Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Moggy(Gestern, 07:54)

Samuel__(21. April 2021, 19:14)

agausling(21. April 2021, 12:56)

sweet_daisy(20. April 2021, 09:40)

wasabi(17. April 2021, 17:58)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »SandraMaria« ist weiblich
  • »SandraMaria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Aktivitätspunkte: 745

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Gibson vom Schloßberg, Zwergschnauzer schwarz, geb. 24.12.14

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Samstag, 3. April 2021, 21:35

Immer dieser Frühling...

Hallo alle zusammen!

Schon lange hab ich mich nicht mehr gemeldet - lief auch alles gut soweit!

Heute hab ich mal eine Frage zum Thema Läufigkeiten, Rüden und überhaupt...

Gibosn ist mittlerweile gut 6 Jahre alt. Schon vor zwei Jahren war es im Frühjahr extrem, wenn die ganzen Damen ringrum läufig waren... Gibson ist ja meist an der Leine - weglaufen ist also kein Problem. Aber in diesen Wochen frisst er kaum, ist super nervös, winselt viel und hat durch diese ewige Schnupperei draußen und den Stress auch immer wieder Dünnpfiff. Kotprofil o.B.

Jetzt haben wir letztes Jahr mal den Versuch mit dem Suprelorin Chip gemacht, um zu sehen, ob er damit besser zurecht kommen würde (also ob die Kastration das Problem läst). Wir haben ihn erst nach der Hauptproblemzeit chippen lassen, so dass ich keinen direkten Vergleich habe - aber der Chip hat Anfang des Jahres seine Wirkung verloren (nach ziemlich genau 9 Monaten) und aktuell ist Gibson wieder echt "drauf"... Hat viel abgenommen, ist wieder total unruhig, Durchfall immer wieder...

Letztes Jahr mit dem Chip war er wesentlich ruhiger - hat allerdings gefressen ohne Ende... da müsste man echt aufpassen, wenn er kastriert wäre...

Meine Frage ist:
ist da nochmal ein Unterschied zwischen Hormonchip und der tatsächlichen Kastration? Also - was Verhalten angeht bzw. die körperlichen Auswirkungen?

Es sind zwar immer nur ein paar Wochen (die aber immer anstrengender werden) - und ich denke mir immer, die kriegst du schon rum... aber es wird halt auch jedes Jahr schlimmer...

Wird das im Alter weniger? Was würdet Ihr in so einem Fall machen??
.. Abr
Nicht falsch verstehen - ich will ihn nicht kastrieren und mein Mann schon gar nicht... :D :D . Aber ich möchte natürlich auch, dass ihm dieser Stress erspart wird..
Signatur von »SandraMaria« Habt einen wunderschönen Tag - wo immer Ihr auch seid!

Sandra & Gibson


Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
Franz von Assisi

Susanne

Fortgeschrittener

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 1 076

Aktivitätspunkte: 5 470

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Sonntag, 4. April 2021, 11:31

Hallo,
ich kann zumindest ein kleines bisschen mitfühlen, bei Leo war es letzte Woche auch schlimm. Nicht so extrem wie bei euch,kein Durchfall, futtern tut er auch, aber beim Spaziergang war er ganz durch den Wind. Wenn ich nicht aufpasse und ihn an einer Stelle zu lange schnüffeln lasse, dann hängt er mir am Bein. Kann ganz schön peinlich werden. Da ich aber meinen inneren Schweinehund noch nicht im Griff hatte steht die OP wegen dem einseitigen Hodenhochstand noch an. Ich hab mir das jetzt aber ganz fest vorgenommen und hoffe es wird dann auch besser.
Mit einer Kastration oder Chip habe ich keine Erfahrung, lese aber mal mit was Andere dazu sagen. Ich hab vor ein paar Wochen eine Frau mit einem kleinen Rüden getroffen, dort ist es so extrem wie bei euch. Die Halterin will aber nicht's mehr dagegen unternehmen, das Kerlchen wird schon 15Jahre. Wäre halt meine Antwort auf deine Frage:"Wird's im Alter besser?"
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Traudel

Forenlegende

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 5 121

Aktivitätspunkte: 26 160

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Sonntag, 4. April 2021, 17:20

Hallo Sandra,
dein Bub ist jetzt 6 Jahre alt, also im besten Alter :D
Das hälst du doch locker durch !

Ich hatte 5 Riesenrüden und einen Bullterrierrüden, keiner hat je eine Kastration gebraucht, denen habe ich schon mal Bescheid gegeben, kein Thema.
Zu Hause herrschte immer Ruhe und draußen war ich gleich zur Stelle.

Mein Zwergrüde würde sich bis jetzt noch nicht getrauen, nicht zu hören, sogar bei einer heißen Hündin. Er ist jetzt über 3 Jahre alt, ich hatte damit noch nie große Probleme weil ich ich es unterbunden habe und GUT war es so für uns.

Aber du mußt damit klar kommen, da kann ich dir leider nicht groß helfen ich kann dir nur meine Erfahrungen erzählen.
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 22 034

Aktivitätspunkte: 110 830

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 11 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Sonntag, 4. April 2021, 18:04

Hallo Sandra,

es gibt Rüden, da hilft auch die ganze Erziehung nichts. Wir hatten auch so einen. Die Hormone drehen denen das Hirn auf rechts. Ich bin wirklich kein Kastrationsfan, aber bei Kerlen, die bei läufigen Hündinnen ständig Durchfall, die Mandeln aus den Taschen haben und nicht mehr bei sich sind, würde ich kastrieren. Allerdings würde ich in deinem Fall erst mal den Chip setzen lassen, wenn in der Damenwelt richtig was los ist um dann genau zu schauen, ob ihn das ruhiger werden lässt.

Grüße von
Rita

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 10 289

Aktivitätspunkte: 53 180

Aktuelle Stimmung: Regnerisch - schlecht

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

5

Sonntag, 4. April 2021, 22:19

Allerdings würde ich in deinem Fall erst mal den Chip setzen lassen, wenn in der Damenwelt richtig was los ist um dann genau zu schauen, ob ihn das ruhiger werden lässt.

Im Ausgangspost steht, er hatte den Chip.....
Ich bin ja da eher bei Traudel. Klare Ansagen, kein Mitleid und rumgejammere zu Hause unterbinden regelt schon einiges.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 22 034

Aktivitätspunkte: 110 830

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 11 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Sonntag, 4. April 2021, 22:27

Astrid, er hatte den Chip aber zu einer Zeit, als bei den Mädels nicht viel los war.

Ich kann dir sagen, wenn du einen Kerl mit einem Hormonspiegel im roten Bereich hast, ist der taub für klare Ansagen. Ich weiß wovon ich rede, unser Dux war so einer.

7

Montag, 5. April 2021, 10:01

Hallo Sandra.....wir hatten unseren RS auch über ein paar Jahre den großen Chip (für 12 Monate) setzen lassen , da er wegen unserer Hündin auch 2 Wochen immer „ krank“ ;) war....nachdem er dann sogar einmal bei einer Prüfung out of Control war , haben wir es dann mit dem Chip probiert.....Fazit: unser Rüde ist sehr gut runter gefahren , konnten ihn dann sogar mit unserer läufigen Hündin laufen lassen ( auch in den Steh -Tagen)...insgesamt war er sehr entspannter geworden....
Wenn es bei deinem Rüden immer jetzt im Frühjahr so schlimm ist, würde ich den Chip schon im Januar setzen lassen , es dauert ca 6-8 Wochen eh das Ding richtig wirkt :)
Grüße Rita

8

Montag, 5. April 2021, 13:43

Ich bin da auch bei Astrid und Traudel.
Klare Ansagen und ggfs. Einschränkungen und vorallem bitte kein Mitleid!

(Ja - es gibt hypersexuelle Rüden, aber die sind selten ... meist kann Mensch schon einiges bewirken ....)


... und hat durch diese ewige Schnupperei draußen ....


Ob er schnüffelt oder nicht ist Deine Entscheidung.
Da er an der Leine läuft hat Du auch jede Möglichkeit das zu verhindern.
Ich kann Dir nur raten das zu nutzen.

Du kannst einiges tun um den Stress zu vermindern und es mag komisch klingen aber die Haltung, die ihr dazu einnehmt, ist sehr wichtig.
In einer Hundegruppe ist es durchaus normal, daß rangniedrige Tiere nicht dazu kommen sich fortzupflanzen. Und damit kommen sie auch sehr gut zu recht.
Signatur von »Claudia_R« .. ich hab ja sonst nix zu tun ...

schnauzer.claudia-ringwald.de - Q, U-Man & Ziggy im Netz
www.riesenschnauzer-forum.de - Das Riesenschnauzer-Forum

  • »SandraMaria« ist weiblich
  • »SandraMaria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Aktivitätspunkte: 745

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Gibson vom Schloßberg, Zwergschnauzer schwarz, geb. 24.12.14

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Montag, 5. April 2021, 14:52

So - erstmal vielen herzlichen Dank für die Antworten.

Klare Ansagen daheim sind Wunschdenken... Er hört schlicht nicht - das Heulen kommt in "Wellen", 10 Minuten Ruhe - dann geht es wieder los. Er würde aber nie markieren - er ist einfach nur "wuschig"...
Der Tipp, ihn nächstes Jahr im Januar nochmal chippen zu lassen, ist gar nicht verkehrt. Die heiße Zeit fängt so Mitte März an, bis dahin wirkt der Chip sicherlich schon.

Wie gesagt - nur das Geheule ist das eine. Aber das wirkliche Problem ist sein "nicht fressen, Durchfall, total unruhig...".

Hat von Euch schon mal jemand zuerst gechippt, dann kastriert und einen Unterschied zum Chip feststellen können? Und wenn ja, welchen?

Danke!
Signatur von »SandraMaria« Habt einen wunderschönen Tag - wo immer Ihr auch seid!

Sandra & Gibson


Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
Franz von Assisi

10

Montag, 5. April 2021, 15:06

Hallo Sandra,

wieso sind klare Ansagen zuhause Wunschdenken?

Und wenn es zuhause für Dich erstmal nicht funktioniert, warum es dann nicht mit meinem Tipp auf den Spaziergängen versuchen?

"nicht fressen, Durchfall, unruhig" sind im Zweifel auch eine Folge davon, daß er sich draussen intensivst in die Gerüche reinsteigern darf und ihr das nicht unterbindet.
Ggfs. unterstützt davon, daß ihr Mitleid mit ihm habt und daher Unruhe und Jaulen nicht klar als absolutes "NoGo" in Eurer Nähe kommuniziert.

Liebe Grüße,

Claudia
Signatur von »Claudia_R« .. ich hab ja sonst nix zu tun ...

schnauzer.claudia-ringwald.de - Q, U-Man & Ziggy im Netz
www.riesenschnauzer-forum.de - Das Riesenschnauzer-Forum

Ähnliche Themen

Social Bookmarks