Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Edgar(14. Juni 2021, 14:13)

Schnauz(12. Juni 2021, 20:50)

Oskar´s(7. Juni 2021, 08:05)

Pintxo(6. Juni 2021, 10:10)

Micky Maus(23. Mai 2021, 13:33)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ina

Fingerwundschreiber

  • »Ina« ist weiblich
  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 464

Aktivitätspunkte: 12 500

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Freitag, 5. März 2021, 04:42

Begegnung mit Wildschweinen, was tun??

Moin zusammen!

Ich hab mich schon öfter gefragt, was wohl bei einer Begegnung mit einem Wildschwein zu tun sein mag. Es gibt ja die tollsten Vorschläge.
Hier ist ein Link, den ich aufschlussreich finde und ich dachte, vielleicht interessiert es den einen oder anderen von Euch auch. Die bisherigen Beiträge dazu haben schon einige Jahre auf dem Buckel und so lege ich einfach mal ein neues Thema an.

https://www.mdr.de/brisant/ratgeber/wild…ngriff-100.html

Ich wünsche Euch einen schönen Tag! :wi:
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Traudel

Forenlegende

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 5 160

Aktivitätspunkte: 26 360

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Freitag, 5. März 2021, 09:06

Ich habe mir gerade vorgestellt,
wie ich auf einen Baum klettern soll ?( kam zu keinem Ergebnis :huh:
und Hochsitze sind auch nicht alle Meter :S
Einem Wildschwein gut zureden kann ich auch nicht, aber laut schreien kann ich :!:
Ich will so eine Begegnung nicht :dudu:
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 22 086

Aktivitätspunkte: 111 090

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 11 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Freitag, 5. März 2021, 10:28

Na das sind ja mal tolle Ratschläge :S

Ich klettere auf einen Hochsitz - wenn vorhanden - mein Hund schaut, was ich mach und will hinterher, und nu?
Beim auf nen Baum klettern das gleiche und das wird bei Leuten ab mittlerem Alter eh schwierig.
Und was macht man, wenn man einen Hund hat, der nicht weg rennt, sondern angreift?

Die Berliner haben Erfahrung mit Wildschweinen. Vielleicht kann da jemand was dazu schreiben (Claudia?).

Grüße von
Rita

Susanne

Fortgeschrittener

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 1 107

Aktivitätspunkte: 5 625

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Freitag, 5. März 2021, 11:21

:-O Meine tägliche, morgendliche Angst. Wir haben hier auch viele Wildschweine,hatte aber noch keinen Vorfall. So etwa 50m weiter latschen sie schon mal über den Waldweg, aber verschwinden schnell in den tieferen Wald. Ich denke, richtig agressiv sind die Sauen nur wenn sie Nachwuchs haben. Aber ich hab mir natürlich schon oft Gedanken gemacht, was tun.
Baum, Hochsitz erst mal finden und hochkommen. Den Dackel hätte ich ja noch unter den Arm klemmen können, aber Leo auf den Hochsitz geht nicht.
Ich hoffe weiterhin, dass nicht plötzlich ein Schwein vor mir steht. Und wenn, schreie ich laut.
Das hilft hoffentlich.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Ina

Fingerwundschreiber

  • »Ina« ist weiblich
  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 464

Aktivitätspunkte: 12 500

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Freitag, 5. März 2021, 12:22

Ich hab auf jeden Fall Reizgas dabei. Ich bilde mir einfach ein, dass ich damit einen Angriff verhindern kann.
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Susanne

Fortgeschrittener

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 1 107

Aktivitätspunkte: 5 625

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Freitag, 5. März 2021, 12:27

Dann hoffentlich eins, dass einen Strahl von 10m aussprüht sonst wird es knapp.
Gefährlich auch für Hund und Halter, weil du auf die Schnelle auch noch die Windrichtung berücksichtigen musst.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 1 382

Aktivitätspunkte: 7 070

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Freitag, 5. März 2021, 14:06

Hier im Ruhrgebiet gibt es auch so langsam Probleme mit den Schwarzkitteln .
In einem Waldstück ,in dem ich öfter unterwegs bin , gab es vor einiger Zeit eine Gruppe junger Keiler .
Ich selber hab sie nicht gesehen , konnte sie aber manchmal riechen ( der typische Maggigeruch ) .
Ein junger Jagtterrier wurde aber s o schwer von den Wildschweinen verletzt, das er es nicht überlebt hat .
Laut Aussage des Jagtpächters sind sie jetzt weitergezogen.
Signatur von »Delebär« Ich brauche keinen Therapeuten; ich gehe Gassi

Wenn du nicht weißt wie du deinen Hund erziehen musst , frag Leute die keinen Hund haben , die wissen das

Peggy

Junior

  • »Peggy« ist weiblich

Beiträge: 723

Aktivitätspunkte: 3 875

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: RSs-Mädel, Australian Cattle dog,RSs-Bub, Rex Mittelschnauzerrüde 1998-2012, Taiga Riesenschnauzermädchen 2002-2014, Fina RSs 2004-2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Freitag, 5. März 2021, 19:30

Hallole,

ja, das ist so ein Thema...ich war vor Jahren mit einer Freundin im Wald ausreiten...plötzlich bockten beide Gäule...nicht mehr vor und nicht mehr zurück...wir wussten nicht, was los war...plötzlich kam eine ganze Gruppe Wildschweine aus dem Wald gelaufen, ca. zwanzig Meter vor uns...sie liefen geradewegs über den Waldweg auf die andere Seite in den Wald zurück..weg waren sie...das werde ich niemals vergessen...bissl aufgeregt war ich aber schon...war grad froh, dass ich auf einem Gaul gesessen war....

Hier sind eher Rehe das Thema...wir waren vor zwei Wochen am Rhein unterwegs...da sind ganz übersichtliche Feldwege..da sind wir gelaufen mit den Hunden...wir waren mit sechs Hunden unterwegs...wir halten auch immer schön Ausschau und entdeckten vier Rehe , mindestens zweihundert Meter von uns entfernt...Hunde waren an der Leine..man hat sich kurz unterhalten und plötzlich bemerkten wir, dass die Rehe direkt im Galopp auf uns zugerannt kamen..absolute Schrecksekunde war das..ich weiss nicht , was die armen Viecher dazu bewogen hat in unsere Richtung zu rennen, aber die sind dann letztendlich keine zwanzig Meter an uns vorbeigerannt...und waren auch direkt wieder weg.

Mir tun die armen Tiere, egal ob Wildsau oder Reh, total leid...die haben ja wirklich keinen gescheiten Lebensraum mehr...

LG Peggy

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 10 318

Aktivitätspunkte: 53 325

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

9

Freitag, 5. März 2021, 21:33

Mir tun die armen Tiere, egal ob Wildsau oder Reh, total leid...die haben ja wirklich keinen gescheiten Lebensraum mehr...

Uns auch. Wir freuen uns immer, wenn wir mal was sehen.

Wir hatten ja Spaßenshalber immer gesagt, wir schnattern beim Gassi so laut, dass alles vorher flüchtet (wenn genug Platz da ist, verflüchtigt sich alles weit vorher). Doch gerade letztes Wochenende gucke ich und sage meinem Mann "da kommt ein Wildschwein auf mich zu". Da wird's einem anders, wenn "es" mal so kommt. Das Schwein hat mich bemerkt und ist leicht abgedreht. Ich sag "okay, jetzt kommt es auf dich zu" :D Doch auch hier, nach zur Kenntnisnahme isses abgedreht. Und Männe hat gefilmt 8|
Auf einer Gassirunde fuhr uns auch mal der Schreck in die Glieder (AUCH den Hunden!), als ~ 50m von uns im Wald nicht sichtbar sich zwei Schweine lautstark prügelten. :-O Wir hatten lange einen Rundumblick, ob was kommt :wacko:

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 10 318

Aktivitätspunkte: 53 325

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

10

Samstag, 6. März 2021, 21:47

Heute vier Stück - haben sich schnellen leisen Fußes davon gemacht.

Social Bookmarks