Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

alchef1234(Gestern, 16:44)

utejott(25. November 2020, 17:52)

tsoneva.yoana(14. November 2020, 18:53)

Schnaubu(14. November 2020, 14:44)

chefassel(13. November 2020, 20:54)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ori1412

Newbie

  • »ori1412« ist männlich
  • »ori1412« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Aktivitätspunkte: 145

Hunde: (Mittel -) Schnauzer 12 Wochen (11/2020)

  • Private Nachricht senden
Benutzer

1

Montag, 16. November 2020, 16:17

Mittelschnauzer Welpe hyperventiliert nach anstrengendem Tag

Hallo Zusammen,
seit ich den kleinen Charlie bei mir aufgenommen habe, hatte ich schon mehrfach, dass er nach einem anstrengendem Tag abends auch in Ruhe sehr schnell und flach atmete. Es trat immer dann auf, wenn ich mit ihm eine Wanderung (ca.1Stunde) unternahm, oder er sich im Freilauf mit anderen Welpen so richtig austoben durfte.
Der Tierarzt untersuchte ihn und sagte körperlich sei er okay, es könnte eine Stressreaktion sein. Immerhin ist er tagsüber (fast) immer mit dabei, im Büro, bei Kundenbesuchen.
Habt ihr mit Euren Schnauzern ähnliches erlebt? Sollte ich ihn etwas mehr rausnehmen, überlaste ich ihn? ?( Auf der anderen Seite habe ich den Eindruck, er braucht die Spaziergänge, das Herumtollen um Energie abzubauen.
LG aus Berlin, Olaf.

2

Montag, 16. November 2020, 16:24

Aber er ist halt schon noch ein Kind und kann seine Kräfte noch nicht selbst einschätzen. Eine Stunde finde ich schon ziemlich lang in diesem Alter. Hecheln direkt nach dem toben ist das eine, aber wenn es später und n Ruhe auftritt, würde ich das als Warnsignal verstehen. Es sind ja auch viele Reize, die das Kerlchen verarbeiten muss.
Zum auslasten braucht es auch gar nicht einmal so viel körperliche Aktion, oft ist zur Abwechslung Kopfarbeit ganz gut, um den Hund müde zu bekommen. Im Zimmer etwas suchen lassen zum Beispiel. Leckerchen unter Tellern finden und ausgraben. So was.
Signatur von »Gudrun1960« Liebe Grüße von Gudrun und Nastja

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 973

Aktivitätspunkte: 4 950

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Montag, 16. November 2020, 16:55

Hallo Olaf,
schalte besser einen Gang zurück. Er ist noch klein und 1 Stunde Spaziergang überfordert ihn noch. Lieber öfter kleine Strecken und langsam steigern als ihn geistig und körperlich voll auszulasten. Sorge auch im Büro für einen Rückzugsort. Eine Box ist hilfreich, auch Zuhause. Dann kommen die Kleinen besser zur Ruhe
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

ori1412

Newbie

  • »ori1412« ist männlich
  • »ori1412« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Aktivitätspunkte: 145

Hunde: (Mittel -) Schnauzer 12 Wochen (11/2020)

  • Private Nachricht senden
Benutzer

4

Montag, 16. November 2020, 17:32

Gang zurück

Das mit dem Gang zurückschalten werde ich beherzigen. Da ich nur am Wochenende zeitlich nicht eingeschränkt bin, neige ich dazu, zu viel zu unternehmen. Letzten Sonntag waren wir in einem umzäunten Hundeauslauf, wo er mit vier anderen Welpen herumtollen konnte. Zum Ende hin merkte man ihm an, dass er mehr wollte als er konnte und das trotz einiger Zwangspausen. Ich habe dann abgebrochen, wir sind nach Hause gefahren und später am Abend fing er an zu hyperventilieren. Häufig ist er an einem solchen Tag dann sehr überdreht.Er hat einen Rückzugsort im Büro (ich arbeite dort allein), solange ich sitze und arbeite, liegt er ruhig in seinem Körbchen, stehe ich auf, klebt er mir an der Wade.
Werde ihn wohl öfter mal anleinen, damit er zur Ruhe kommt und vielleicht begreift er, dass er dort auch ohne mich entspannen kann.
Kleine Spieleinlagen, auch Suchspiele machen wir tagsüber.
Viele Grüße, Olaf.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 861

Aktivitätspunkte: 109 955

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Montag, 16. November 2020, 18:18

Hallo Olaf,

ich denke auch, dass dein Kleiner einfach überfordert ist. Mehrere kurze Spaziergänge, als zu viel an einem Stück verkraftet er besser. So ein junger Organismus übersäuert leicht und da fühlt er sich nicht wohl.

Eine Box wäre auch meine Empfehlung. Durch den Höhleneffekt ist das etwas anderes, als ein Körbchen. Das ist dann sozusagen sein Wohn- und Schlafzimmer, in dem er sich geborgen und sicher fühlen kann. Alle unsere Schnauzer hatten Boxen im Auto und im Haus und sie haben sie geliebt. Auch auf Ausstellungen und Prüfungen haben sie sich gerne darin verkrümelt, um Ruhe zu haben. Auch unseren Welpen haben wir eine große Box im Auslauf angeboten und die kompletten Würfe haben es sich dort drin zum Schlafen gemütlich gemacht.

Grüße von
Rita

ori1412

Newbie

  • »ori1412« ist männlich
  • »ori1412« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Aktivitätspunkte: 145

Hunde: (Mittel -) Schnauzer 12 Wochen (11/2020)

  • Private Nachricht senden
Benutzer

6

Dienstag, 17. November 2020, 11:23

Hallo Rita,

ich habe eine Hundebox, die hatte ich für die erste lange Autofahrt benutzt. Seitdem geht er dort nicht mehr hinein. Lege ich im Leckerbissen rein, steckt er den Kopf rein, nimmt das Leckerchen und verdrückt sich. An Tür schließen ist nicht zu denken. Mal schauen, mit viel Übung und Geduld werde ich das sicher schaffen ihn daran zu gewöhnen. Nicht nur im Büro, sondern auch zu Hause schafft er es nicht ruhig auf seinem Platz liegen zu bleiben. Er kann noch so tief schlafen, sobald ich aufstehe ist er munter und folgt mir.
Ist aber sicher eines der "Probleme" die sich mit der Zeit auswachsen werden.

Vielen Dank und LG, Olaf. :)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 861

Aktivitätspunkte: 109 955

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Dienstag, 17. November 2020, 12:42

Hallo Olaf,

schau mal in den Downloadbereich, dort findest du unter Erziehung einen Beitrag zum Boxentraining. Vielleicht hilft dir das weiter.

Grüße von
Rita

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 973

Aktivitätspunkte: 4 950

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Dienstag, 17. November 2020, 12:49

Hallo Olaf,
:D Verlass dich drauf, das wächst sich aus. Schnauzer sind sehr Personen- und Familienbezogen. Trotzdem muss er lernen auch mal alleine zu bleiben. Eine Box hilft in vielerlei Hinsicht. So ein kleiner Kerl kann bei Müdigkeit auch ganz schön aufdrehen, rast durch die Wohnung und macht dann nur noch Quatsch. Konsequenz, ab in die Box und Ruhe ist. Es kommt Besuch und er benimmt sich wie ein Affe, Klappe zu, Auszeit für den Schnauzer. Setze ihm jetzt schon Grenzen sonst wird der kleine süße Welpe zum Chef.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Titch

Forenmaus

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 3 322

Aktivitätspunkte: 17 295

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Mittwoch, 18. November 2020, 12:06

Schnauzer sind sehr Personen- und Familienbezogen.

Das habe ich auch empfunden. Aber welche Hunderasse ist es nicht? Wir hatten Landseer, Berger de Brie, Molosser usw.
Signatur von »Titch« Bevor i mi uffreg isch mrs lieber egal

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks