Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

EmmelDemmel(Gestern, 06:02)

Listraees(16. Oktober 2020, 12:12)

Raissa(8. Oktober 2020, 22:45)

Tierfreund(2. Oktober 2020, 14:49)

Babsy(26. September 2020, 21:50)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Phoebe18

Newbie

  • »Phoebe18« ist weiblich
  • »Phoebe18« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Aktivitätspunkte: 410

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: ein Zwergschnauzer ps im Herzen, ein Zwergschnauzer ss fast 1 Jahr

  • Private Nachricht senden
Benutzer

1

Montag, 17. August 2020, 21:01

E-Auto

Hallo Ihr Lieben,

ich benötige euren Rat. Unsere Kleine (Zwerg ss gut 1,5 Jahre) bekommt in meinem neuen e-Auto totale Panik. In Autos mit Verbrennungsmotor hat sie das nicht.
Entweder sie hat Panik vor dem Geräusch (hört sich ein bisschen an wie eine Turbine, mehr ein Surren oder sie mag den Geruch des neuen Autos nicht.
Am Anfang ging es noch. Dann hat sie sich einmal übergeben und da fing es dann an. Sie nimmt kein Leckerlie, hechelt, speichelt, das volle Programm. Ich gehe jetzt täglich mit ihr zum Auto. Dort frisst Sie ein Leckerlie, setzte sie rein, da nimmt sie es nicht mehr. Ich sitze mit ihr da und nach kurzer Zeit gehen wir wieder raus.

Habt ihr eine Idee, wie ich ihr da Helfen kann? Man kann den Stress kaum mit ansehen.
Danke.
Liebe Grüße
Sabine

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 1 255

Aktivitätspunkte: 6 420

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Montag, 17. August 2020, 21:18

Hallo Sabine

wir haben ähnliche Erfahrungen mit dem E —Auto unseres Sohnes .
In dieses Auto möchte Mäddy nicht einsteigen , in jedes andere Auto schon .
Ich weiß nicht woran das liegt , Mäddy zittert a m ganzen Körper wenn wir in diesem Auto, mitfahren .
Wenn die Heckklappe aufgeht springt sie sofort heraus , was sie weder bei meinem Auto noch bei dem Auto meines Mannes macht .

( Ich mag das Auto auch nicht , vielleicht liegt es bei uns daran) :gr?:
Signatur von »Delebär« Ich brauche keinen Therapeuten; ich gehe Gassi

Wenn du nicht weißt wie du deinen Hund erziehen musst , frag Leute die keinen Hund haben , die wissen das

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 834

Aktivitätspunkte: 109 815

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Montag, 17. August 2020, 22:24

Hallo Sabine,

Hunde empfinden und spüren oft Dinge, die wir nicht registrieren. Ich kenne mich mit E-Autos nicht aus, aber vielleicht sind da Kriechströme unterwegs oder fiese Wellen. Beim W-Lan ist es ja ähnlich. Manche Hunde mögen sich nicht aufhalten, wo es das gibt - und manche Menschen, die sehr empfindsam sind, auch nicht.

Grüße von
Rita

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 941

Aktivitätspunkte: 4 790

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Dienstag, 18. August 2020, 06:08

Hallo Sabine,
tut mir leid, daß die Kleine mit dem neuen Auto so viele Probleme hat.
Ich denke auch ,es ist nicht nur das neue Geräusch sondern der große
Akku. Je nach Model sitzt der Hund direkt darüber. Die Ströme kann man
testen lassen und ewt. eine Abschirmmatte in den Kofferraum legen.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Phoebe18

Newbie

  • »Phoebe18« ist weiblich
  • »Phoebe18« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Aktivitätspunkte: 410

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: ein Zwergschnauzer ps im Herzen, ein Zwergschnauzer ss fast 1 Jahr

  • Private Nachricht senden
Benutzer

5

Dienstag, 18. August 2020, 18:06

Danke, das sind ja ganz neue Denkanstöße.

Sie ist eine sehr zurückhaltende Hündin. Fortbewegungsmittel jeglicher Art sind nicht so ihre Leidenschaft. Aber im Wagen meines Mannes fühlt sie sich soweit wohl. Dann muss der Wagen meines Mannes wohl noch (hoffentlich mindesten) 15 Jahre durchhalten :D .

Die Matte ist ein Versuch wert, obwohl sie nicht im Kofferraum sitzt.


Mein Auto benutzen wir für den Stadtverkehr, da macht der kleine Flitzer wirklich Spaß. Nur mit dem Hund geht das nicht, das tun wir ihr nur in unvermeidbaren Situationen an. Auf Dauer wäre eine positive Veränderung natürlich wünschenswert.


Wir werden nach dem Mattenkauf mit dem Auto zum Gassi gehen fahren. Das ist ein kleiner Weg (normalerweise gehen wir den), vielleicht gewöhnt Sie sich dann langsam daran.

Viele Grüße
Sabine







Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 941

Aktivitätspunkte: 4 790

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Dienstag, 18. August 2020, 18:23

Gute Idee Sabine :thumbsup: Je nach Model ist der Akku auch mittig verbaut.
Ich persönlich hatte bei meiner Freundin im Wagen höllische Kopfschmerzen.
Beim ersten Mal dachte ich es sei Zufall. 14 Tage später aber das gleiche Spiel.
Dann hab ich mich mal kundig gemacht, welche Ströme da aktiv sind. Gar nicht
so ohne :S Wenn man empfindlich ist kann es zu Problemen kommen. Lass es
mal ausmessen wo die größten Störfaktoren liegen. Es kommt auch eurer Gesund-
heit zu gute.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 1 255

Aktivitätspunkte: 6 420

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Dienstag, 18. August 2020, 19:24

Sabine.

ich wünsche dir viel Erfolg
Signatur von »Delebär« Ich brauche keinen Therapeuten; ich gehe Gassi

Wenn du nicht weißt wie du deinen Hund erziehen musst , frag Leute die keinen Hund haben , die wissen das

Nupsi

Newbie

  • »Nupsi« ist weiblich

Beiträge: 161

Aktivitätspunkte: 825

Hunde: Malinois 8 Jahre, Riesenschnauzer 2 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer

8

Dienstag, 18. August 2020, 19:43

Adaptil wirkt bei vielen Hunden mit Angst recht gut, dass sie sich beruhigend.
Ist zumindest unterstützend
Signatur von »Nupsi« LG von Tina, Ambi und Arielle

Amber - Malinois - 18.05.2012
Arielle - Riesenschnauzer - 24.6.2018

Phoebe18

Newbie

  • »Phoebe18« ist weiblich
  • »Phoebe18« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Aktivitätspunkte: 410

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: ein Zwergschnauzer ps im Herzen, ein Zwergschnauzer ss fast 1 Jahr

  • Private Nachricht senden
Benutzer

9

Dienstag, 29. September 2020, 20:40

Hallo,
nach „gefühlten 2 Kilo Käse später“ :D fährt sie auf dem Beifahrersitz recht entspannt mit.

Sie liebt Käse und morgens ging es mit 2 kleinen Stück Käse im Wagen zum Spaziergang.
Nach dem Gang ging es mit Auto ( und natürlich Käse) wieder zurück nach Hause.
Den Rückweg habe ich jeden Tag etwas verlängert.

Dann ist mein Mann gefahren und sie war bei mir auf dem Arm und wir sind immer nur zu angenehmen Orten gefahren (also kein TA).


Die Panik ist weg ( bisher zwar immer nur auf dem Beifahrersitz). Vielleicht liegt es wirklich an der Batterie, die im im Kofferraum ist. Auf die Rückbank will sie immer noch nicht.

Jetzt arbeiten wir wieder am Hundegurt/geschirr zur Sicherung.

Eine begeisterte Autofahrerin wird sie sicherlich nicht mehr werden, aber ohne Stress- und Panikattacken ist es für alle viel angenehmer.


Der Käse wird weiterhin jedes Mal eingefordert.

Danke nochmal für eure Anregungen wir bleiben weiter dran.
Liebe Grüße
Sabine

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 1 255

Aktivitätspunkte: 6 420

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Mittwoch, 30. September 2020, 07:14

Ist doch super :thumbsup: , ihr seid auf einem guten Weg :)
auch wenn es noch einiges an Käse kosten wird :exla:

Erika
Signatur von »Delebär« Ich brauche keinen Therapeuten; ich gehe Gassi

Wenn du nicht weißt wie du deinen Hund erziehen musst , frag Leute die keinen Hund haben , die wissen das

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks