Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Babsy(26. September 2020, 21:50)

Tribun Teddybär(24. September 2020, 09:52)

Zandro(16. September 2020, 08:44)

Jacky(9. September 2020, 09:04)

Petersilie(5. September 2020, 14:13)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Traudel

Forenlegende

  • »Traudel« ist weiblich
  • »Traudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 970

Aktivitätspunkte: 25 370

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Sonntag, 2. Februar 2020, 17:43

Warum stinkt ein nasser Hund ?

Habe das mal hier reinkopiert, fand es garnicht so schlecht :D
https://www.spektrum.de/frage/warum-stin…e=pocket-newtab
ich finde meinen kleinen Hund nicht so extrem wie hier beschrieben, ja ein bissele müffeln darf man schon, für was gibt es die abgelegten Handtücher von uns, sie nutzen ja viel :thumbsup: Baden wenn nicht zugeschlammt muß auch nicht sein :huh:
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 826

Aktivitätspunkte: 109 775

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Sonntag, 2. Februar 2020, 18:23

Hallo Traudel,

danke fürs rein stellen :)


Unsere Hunde haben nie stark gemüffelt. Vielleicht liegt es an der Ernährung :gr?:

Bei meinen Trimmhunden habe ich das auch fest gestellt. Manche "duften" sehr stark, manche kaum, je nachdem, womit sie ernährt werden.
Am stärksten riechen sie an den Pfoten. Wenn es lange nicht geregnet hat und der Staub sich mit dem Schweiß verbindet, der sich ja nur dort am Hund bilden kann, dann kann es zum Steinerweichen stinken. Füße baden hilft da sehr.

Gebadet wurden/werden unsere Hunde nur, wenn es gar nicht anders ging. Hatten sie sich in was super Stinkigem gewälzt und ich konnte partiell behandeln, habe ich Tomatenpüree drauf gegeben. Waren sie aber komplett "parfümiert", dann half nur ein komplettes Duschbad. Julchen ist überhaupt kein Wälzer - wie schöööön. Sie musste in den zehn Jahren, die sie nun bei uns ist, nur einmal gründlich geduscht werden, weil sie in einem Tümpel ein Schlammbad genommen hatte. Die Füße werden immer mal gebadet. Gerade jetzt bei dem Schlammboden überall möchte ich die Matschpfoten nicht im Haus haben. Da werden die Füße auf der Terrasse in einer Schüssel mit bisschen Duschgel im Wasser geschwenkt.

Grüße von
Rita

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 925

Aktivitätspunkte: 4 710

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Sonntag, 2. Februar 2020, 19:30

Hallo ihr Alle,
wir waren heute Mittag auch klatschnass :D Ich muss sagen bei Leo ist es ein zarter Eigengeruch gemischt mit dem Geruch von Matsch und Waldboden. Trocken riecht unser Schnauz kaum noch. Ich denke aber auch, es hat mit der Fütterung zu tun. Ich als Trockenfutterfütterer musste auch mal einen Wechsel vornehmen, denn vorher hat Leo schon nach der Sorte gemöffelt, die er zu sich genommen hatte. Und da ich jeden Morgen mit einem Küsschen geweckt werde :D konnte ich Morgens um 5 Uhr den Duft von Forelle und Lachs nicht mehr ertragen. Aber die Sache mit den Stinkepfoten muss ich noch erschnüffeln :D
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

  • »09Falter18« ist weiblich

Beiträge: 111

Aktivitätspunkte: 600

Hunde: Indian Lady vom Schenkenwald , RS s, 10.2009; George Clooney vom Schenkenwald, RS pfs 07.2018; Enrico vom Schenkenwald 09.2005-08.2018 und Wicht vom Syrgenstein 06.1991-01.2007 tief im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer

4

Sonntag, 2. Februar 2020, 20:34

Hallo zusammen,
Ich finde, dass besonderes ältere Hunde eher müffeln. Bei meinen Riesenschlammspringern setzt die Müffelei nach altem Spüllumpen bei ständiger Nässe, egal ob beim Schwimmen oder durch Regen, ein. Bei ganz schlimmen Geruch werden die Hunde mit einem speziellen Shampoo vom TA eingeschäumt, das hilft.
Meine jetzigen Wildschweine sind jedoch noch nie gebadet worden, wohl aber die Matschpfoten :D
Grüsse aus dem Dauerregen, Annette

Titch

Forenmaus

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 3 304

Aktivitätspunkte: 17 205

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Montag, 3. Februar 2020, 07:59

Ich finde Hunde "stinken" nicht, ob nass oder trocken. Sie riechen für mich ganz natürlich.

Ich bin jahrelang mit der Bahn nach Zürich zur Arbeit. Die menschliche "Gerüche" habe ich eher manchmal schlimm gefunden.



Liebe Grüsse
Gill
Signatur von »Titch« Bevor i mi uffreg isch mrs lieber egal

Coquette

Newbie

  • »Coquette« ist weiblich

Beiträge: 139

Aktivitätspunkte: 710

Hunde: Yette RS-Hündin zarte 9 Wochen, im Herzen Ella, Figo, Pelle und Mausi

  • Private Nachricht senden
Benutzer

6

Montag, 3. Februar 2020, 14:25

Nicht nur ich finde, dass unsere Hunde auch nass nicht so müffeln wie im Link beschrieben. Dabei sind sie schon immer mit in Stall gewesen, turnten auf dem Misthaufen rum und sehen binnen kürzerster Zeit aus wie Schwein. Bevor es ins Haus geht wird gründlich gebürstet und wenn der Hund nass ist wird er kurz mit klarem Wasser abgeduscht. Anders bekomme ich den ganzen Dreck und das Stroh und Heu nicht raus. Seife oder Schampon verwende ich nur wenn sie sich in was ganz ekeligem gewälzt haben.

Als es mit Pelle auf das Ende zu ging (Harnblasentumor, sicher auch gestreut) müffelte er ganz erbärmlich. Unerträglich wurde der Geruch nach dem Einschläfern. Das habe ich so noch nie erlebt. Ich vertrage echt viel, aber da kam ich an meine Grenzen.

grete reuter

Fortgeschrittener

  • »grete reuter« ist weiblich

Beiträge: 1 357

Aktivitätspunkte: 7 010

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s. Rüde WT. : 17.12.2009

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Montag, 3. Februar 2020, 20:23

Ich empfinde Jargos Geruch bei nassem Fell nicht als unangenehm.
Signatur von »grete reuter« Du musst nicht an Wunder glauben,
Es reicht, wenn du Sie für möglich hälst. (unbekannt)

* 2 Schnauzer, 1 Riesenschnauzer und 7 vorraus-gegangene Schattenhunde *
(Susi, Flökchen mit Mucki, Alf mit der ersten Goldy, Lido und unsere kleine Goldy)
Sie bleiben in unseren Herzen....


denke nicht daran was dir fehlt, sondern daran was du hast (unbekannt)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 826

Aktivitätspunkte: 109 775

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Montag, 3. Februar 2020, 20:41

Oft riecht man das als Hundehalter nicht. Aber immer, wenn wir ein Auto verkauft haben wurde uns gesagt, dass es ja gar nicht nach Hund rieche und wir hatten lange Zeit drei regelmäßig drin.

Hilde

Newbie

  • »Hilde« ist weiblich

Beiträge: 136

Aktivitätspunkte: 720

Hunde: Zwergschnauzer schwarz (Quinta vom Enztal) 7 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Montag, 3. Februar 2020, 20:56

Je mehr Unterwolle ein Hund hat, desto mehr riecht er. Die UW klebt direkt an der Haut und ist voll mit Talg, Hautschuppen und allerlei Schmutz. Wenn man dann solche Hunde wie Berner, Collies oder ganz lecker Chow Chows im Sommer noch schön in irgendwelchen Gewässern baden lässt saugt sich die UW voll und der Hund trocknet garnicht mehr richtig ab. Das ist natürlich eine Brutstätte für Bakterien (Microorganismen). Das ist der Grund wieso unsere Schnauzer nicht oder nur ganz dezent riechen, weil nur wenig Unterwolle am Hund ist. Ein Pudel z.B. hat nur ein einschichtiges Fell und wird deshalb nie riechen. Normale Pflege setzte ich natürlich bei allen Hunden voraus.
Signatur von »Hilde« Es grüßen
Hilde mit Quinta

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund. (Hildegard von Bingen)

Titch

Forenmaus

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 3 304

Aktivitätspunkte: 17 205

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:19

Zitat

Je mehr Unterwolle ein Hund hat, desto mehr riecht er. Die UW klebt direkt an der Haut und ist voll mit Talg, Hautschuppen und allerlei Schmutz.
Schande an HF :nuho:
Signatur von »Titch« Bevor i mi uffreg isch mrs lieber egal

Social Bookmarks