Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Tribun Teddybär(Gestern, 09:52)

Zandro(16. September 2020, 08:44)

Jacky(9. September 2020, 09:04)

Petersilie(5. September 2020, 14:13)

Sunny(2. September 2020, 10:31)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gabriela

Newbie

  • »Gabriela« ist weiblich
  • »Gabriela« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Aktivitätspunkte: 155

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Deutscher Pinscher 16 Wochen

  • Private Nachricht senden
Benutzer

1

Montag, 27. Januar 2020, 10:38

Pinscher Futter für empfindlichen Magen.

Hallo alle zusammen,

ich habe mich hier angemeldet weil ich wegen meinem Deutschen Pinscher zwecks Futter nicht mehr weiter weiß.

Kurz zu ihm: DP Rüde ( Kaami :streicheln: ) und 16 Wochen alt.
Seit dem dritten Tag wo wir ihn haben hat er ständig Durchfall.
Wir haben ihn mit dem Futter weiter gefüttert was die Züchterin gesagt hatte ( Josera ).
Er hat erbrochen mehrmals und extrem Durchfall gehabt also sind wir zum Tierarzt.
Erst hat er Infusion bekommen und Stullisam das ist gegen Durchfall und ich hab ihm nur noch Kartoffeln und Hänchen gegeben und auch Morschesuppe, sonst gar nichts, auch keine Leckerlis.
Für eine Zeit war es gut dann wieder Durchfall.
Dann hab ich von der Tierärztin Hills Sensitiv z/d bekommen, was auch dann gut war nur er sehr abgenommen hat was mir einfach nur sehr weh tut ihn so zu sehen.
Nach knapp 3 Wochen Hills Futter haben wir langsam Animonda Gran Carno Junior (rind und Putenherzen) zugefüttert ( hat die Ärztin empfohlen) doch leider jetzt wo wir nur noch das Animonda füttern, Durchfall.
Seit dem ist er auch ganz schlimm wenn wir mal essen, das er uns fast das essen vom Tisch weg fressen will was eigentlich nie so schlimm war.

Hatte jemand auch das Problem oder kann mir sagen welches Futter ihr empfehlen würdet grad bei so einem Fall. ;(

Ich sag auch gleich ehrlich das ich wirklich ungern Barfen möchte.

Ich wünsche mir nur das es meinem Kleinen Spatz bald besser geht und ich ihn wie jeden auch ganz normal Füttern kann und auch Leckerlis geben darf. ;(


Ich bin für jede Hilfe dankbar. :)

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 916

Aktivitätspunkte: 4 665

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Montag, 27. Januar 2020, 11:57

Hallo Gabriela,
wenn der Kleine das Futter vom Züchter weiter bekommen hatte, hätte es eigentlich keine Probleme geben dürfen. Bei unserem Schnauzer war es so, daß Giardien im Spiel waren (mit 9 Wochen gerade mal 3 Tage Zuhause)
Deßhalb meine Frage:Wurde beim Tierarzt eine gründliche Kotprobe für Giardien oder Sonstiges durchgeführt?Wenn nein, wäre es meine erste Option!!
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Titch

Forenmaus

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 3 304

Aktivitätspunkte: 17 205

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Montag, 27. Januar 2020, 12:10

Gekochte Reis und ein wenig rohe Fleisch?
Signatur von »Titch« Bevor i mi uffreg isch mrs lieber egal

Gabriela

Newbie

  • »Gabriela« ist weiblich
  • »Gabriela« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Aktivitätspunkte: 155

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Deutscher Pinscher 16 Wochen

  • Private Nachricht senden
Benutzer

4

Montag, 27. Januar 2020, 12:26

@Susanne
Giardien hatte er auch und haben dann Tabletten bekommen.
Mit dem Diätfutter von Hills war es auch wieder gut nur das normal Futter von Animonda ist wohl auch nicht das richtige.

@Titch
Mit Reis hat er extrem viel pinkeln müssen also wirklich alle 10 Minuten.
Wollte gern irgendwie langsam Richtung Trockenfutter aber selbst Dosenfutter hat er nicht vertragen.

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 916

Aktivitätspunkte: 4 665

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Montag, 27. Januar 2020, 12:58

@Gabriela
Wir hatten wie gesagt das gleiche Problem. Nach dieser Behandlung fing bei uns auch die Futterodyssee an. Zuerst getreidefrei, wurde schon besser aber nicht perfekt. Dann muss man probieren was geht .Nach langem hin und her hab ich gemerkt, daß Kartoffeln Reis ein Problem waren und dann erst hatten wir es geschafft :love: Ich fütterte fast 2 Jahre Bellfor Trockenfutter und war sehr zufrieden. Kürzlich wechselten wir zu Vetconcept, da passt Ziege und Büffel. Du siehst immer am Kot,ob dein kleiner etwas gut verträgt und musst jetzt leider für euch auf die Suche gehen,was passt. Bestell dir kleine Pakete und probier es aus.
Ich hab die Reste immer ins Tierheim gefahren. Aber das Eine Futter für alle gibt es leider nicht.

PS Unser Schnauz verträgt auch keine Dose und rohes und gekochtes Fleisch geht auch nicht Ich fühle mit dir :S
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Colonia

Forenmäuserich

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 3 027

Aktivitätspunkte: 15 450

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde und nun Benno an der Seite - " Last of the wilds "

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Montag, 27. Januar 2020, 13:36

Ohne medizinische Gewähr, aber......
rst hat er Infusion bekommen und Stullisam

seitens de TA sehe ich da keinen vernünftigen Aufbau der Darmflora

Giardien hatte er auch und haben dann Tabletten bekommen.

Ich kenne es nur so, dass Giradien in mindestens 2 Schüben + Magenschutz mit einer Pause dazwischen bekämpft werden. Und selbst dann ist es nicht gewährleistet, dass die Dinger aus dem kleinen Körper raus sind.
Stöber mal bitte hier nach " Aufbau der Darmflora " über die Suche.
Und sprich auch noch mal mit dem TA wg. der Ursachenbekämpfung des Durchfalls. Infusion und Hills hört sich mehr nach Geldverdienen als nach vernünftiger Hilfe an.
Und pass bitte bei dem Kleinen unbedingt auf hinsichtlich gefährlichem Gewichtsverlust !!!!!!!! Alles Gute
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
+
Wenn nur der Sieg zählt, gibt es zu viele Verlierer ( Hugh Neff/Musher )
www.working-dog.eu

Gabriela

Newbie

  • »Gabriela« ist weiblich
  • »Gabriela« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Aktivitätspunkte: 155

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Deutscher Pinscher 16 Wochen

  • Private Nachricht senden
Benutzer

7

Montag, 27. Januar 2020, 14:13

@Susanne

Vielen lieben dank jetzt bin ich schon mal etwas schlauer
und muss jetzt vorsichtig mal testen was vom Futter her geht.



Blöde frage noch, wenn das Problem dann irgendwann
mal geschafft ist, darf ich ihm z.B. Käse oder auch mal was anderes geben? oder
wie ist es bei deinem Spatz?

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 820

Aktivitätspunkte: 109 745

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Montag, 27. Januar 2020, 14:15

Hallo Gabriela,

die Darmparasiten wären auch meine erste Option gewesen und die hat er ja nun auch. Giardien sind sehr hartnäckig und du musst am Ball bleiben, bis die Kotproben von drei Tagen sauber sind.
Ganz wichtig ist, nach jedem Kotabsatz den Poppes mit warmem Wasser abwaschen. Wenn er sich dort leckt, zieht er sich die Giardien immer wieder neu rein und das ist dann ein Teufelskreis.

Wenn er zur Zeit das Diätfutter verträgt, würde ich dabei bleiben, bis der Darm wieder in Ordnung ist. Nach der Behandlung ist eine Darmsanierung dringend anzuraten.

Reis ist bei Durchfall kontraproduktiv, weil er entwässert und der Hund durch den Durchfall ja eh schon viel Flüssigkeit verliert.

Grüße von
Rita

Gabriela

Newbie

  • »Gabriela« ist weiblich
  • »Gabriela« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Aktivitätspunkte: 155

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Deutscher Pinscher 16 Wochen

  • Private Nachricht senden
Benutzer

9

Montag, 27. Januar 2020, 14:41

@ Colonia
also wir haben Tabletten bekommen für 3 Tage und TA meinte selbst dann dauert es bis er sich erholt hat.

zum Futter bekommt er noch ein Pulver was seinen Magenschützen soll, irgendwas mit Z... (müsste später zuhause nochmal schauen )
Die Karottensuppe ist doch auch ein Schutz für die Darmflora wenn ich es richtig verstanden hab, aber leider soll ich ihm ja jetzt gar nichts mehr geben da er seit Sonntag wieder Durchfall hat bekommt er wieder Diätfutter (Hills) was er gut verträgt aber da werde ich diesmal mehr füttern das er ja nicht wieder zu dünn wird.
Die Infusion hat er beim ersten mal bekommen wo er mehrmals Erbrochen hat und Durchfall aber flüssig und wirklich von hinten raus geschossen was ich auch noch nicht erlebt hatte ( entschuldige für die ausführliche Erklärung).

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 820

Aktivitätspunkte: 109 745

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Montag, 27. Januar 2020, 14:50

Gabriela,

die Moro'sche Möhrensuppe bekämpft Bakterien im Darm.

Social Bookmarks