Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Tribun Teddybär(Heute, 09:52)

Zandro(16. September 2020, 08:44)

Jacky(9. September 2020, 09:04)

Petersilie(5. September 2020, 14:13)

Sunny(2. September 2020, 10:31)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Motte

Fortgeschrittener

  • »Motte« ist weiblich
  • »Motte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Aktivitätspunkte: 5 520

Hunde: SP Schnauzer & SP Zwerg Schnauzer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Donnerstag, 2. Januar 2020, 03:11

Hilfe gesucht gg Marleys Aggression gg jeden Hund

Alle Vierbeiner werden von Marley, 10-jaehr. Minifrau, angegriffen. Sie bellt hysterisch, rennt hin, bellt mehr, quietscht in höchstem Stress, so dass es aussieht, als würde sie vom anderen Hund angegriffen. Ja.... ich habe viel viel versucht. Und habe keine Lösung. Mein Standard, wenn er sie so erlebt, "hilft" ihr mit Hinrennen, und Bellen, wenn wir überrascht werden. Schubert, der Standard, liebt andere Hunde. Vielleicht kann ich hier noch mal Tipps finden.
DANKE
Frohes 2020
Signatur von »Motte« Aus Australien mit
SP Schnauzer Schubert &
SP Zwergschnauzer Marley

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Motte« (2. Januar 2020, 03:34) aus folgendem Grund: mehr Genauigkeit


Nele

Adult

  • »Nele« ist weiblich

Beiträge: 1 516

Aktivitätspunkte: 7 630

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Mittelschnauzerhündin schwarz ( Nieke * 01.03.2010)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Donnerstag, 2. Januar 2020, 08:57

Du überläßt dem Hund die Führung, das darfst Du nicht.
Hunde kurz nehmen an der Leine, ohne Theater von deiner Seite vorbei und den Reiz so gering halten.
Nichts tun, was die Sache noch aufbauscht.
LG Bettina
Signatur von »Nele« Dein Hund ist, was Du bist !

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 820

Aktivitätspunkte: 109 745

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Donnerstag, 2. Januar 2020, 09:20

Hallo Astrid,

ich hatte diesen Zirkus mit Korry, als sie eine junge Hündin war. Da ich meinen Hund nicht irgendwann quer unter der Nase eines großen Hundes sehen wollte, habe ich eingegriffen.
Sie kam an die lange Leine und sobald Hunde in Sicht kamen, habe ich sie zu mir gerufen. Kam sie nicht, habe ich mit der Leine eingewirkt. Kam sie freiwillig, gab es eine feine Belohnung. Damit habe ich erreicht, dass sie später sofort zu mir kam, wenn ein anderer Hund in Sicht war. Sie wurde nie freundlich anderen Hunden gegenüber, aber das Anpöbeln war weg. Das dauert aber eine Weile, bis dein Hund das verinnerlicht hat. Da musst du unbedingt am Ball bleiben.

Grüße von
Rita

Billie

Puppy

  • »Billie« ist weiblich

Beiträge: 303

Aktivitätspunkte: 1 545

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: MSs Hündin *01/2003 +8.9.19, ZSs-Hündin *11/2006 + 4.3.17, ZSss Hündin * 02/2018

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Donnerstag, 2. Januar 2020, 09:34

Hallo Astrid,
meine ZS Hündin Jeana hatte auch die Angewohnheit, bei Sicht eines Hundes in den höchsten Tönen zu kreischen. Wenn sie hin durfte war sie direkt still. Ich habe mit Hilfe einer Trainerin das kreischen in den Griff gekriegt. Jeana musste insgesamt weniger Freiraum haben und mehr "geführt" werden. Vielleicht hat Deine Marley auch viel was sie so tagsüber alleine entscheidet. Oft muss man zuhause anfangen etwas zu ändern.
LG Elke

Titch

Forenmaus

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 3 304

Aktivitätspunkte: 17 205

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Donnerstag, 2. Januar 2020, 15:11

Ich - wir - hatten immer grosse Hunde. Wenn kleine Hunde sie lästig waren - sind, kann man problemlos aus dem Weg gehen.
Signatur von »Titch« Bevor i mi uffreg isch mrs lieber egal

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Titch« (2. Januar 2020, 15:28) aus folgendem Grund: grammatisch


6

Donnerstag, 2. Januar 2020, 18:22

Wenn Du es 10 Jahre so hingenommen hast, musste jetzt nicht mehr anfangen es ändern zu wollen.

Motte

Fortgeschrittener

  • »Motte« ist weiblich
  • »Motte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Aktivitätspunkte: 5 520

Hunde: SP Schnauzer & SP Zwerg Schnauzer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Freitag, 3. Januar 2020, 03:05

Du überläßt dem Hund die Führung, das darfst Du nicht. Hunde kurz nehmen an der Leine, ohne Theater von deiner Seite vorbei und den Reiz so gering halten.
Sie ist sonst so brav und angepasst.... Ich bin seit neuem nah an 2 Hunden.... und sie sollen miteinander "leben" - auskommen

Ja und danke Nele...ich versteh was du sagst...
Astrid
Signatur von »Motte« Aus Australien mit
SP Schnauzer Schubert &
SP Zwergschnauzer Marley

Motte

Fortgeschrittener

  • »Motte« ist weiblich
  • »Motte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Aktivitätspunkte: 5 520

Hunde: SP Schnauzer & SP Zwerg Schnauzer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Freitag, 3. Januar 2020, 03:07

Wenn Du es 10 Jahre so hingenommen hast, musste jetzt nicht mehr anfangen es ändern zu wollen.


Versteh ich nicht.
Ich habe es nicht 10 Jahre hingenommen
Gruss Astrid
Signatur von »Motte« Aus Australien mit
SP Schnauzer Schubert &
SP Zwergschnauzer Marley

Motte

Fortgeschrittener

  • »Motte« ist weiblich
  • »Motte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Aktivitätspunkte: 5 520

Hunde: SP Schnauzer & SP Zwerg Schnauzer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Freitag, 3. Januar 2020, 03:11

meine ZS Hündin Jeana hatte auch die Angewohnheit, bei Sicht eines Hundes in den höchsten Tönen zu kreischen. ... Ich habe mit Hilfe einer Trainerin das kreischen in den Griff gekriegt. Jeana musste insgesamt weniger Freiraum haben und mehr "geführt" werden. Vielleicht hat Deine Marley auch viel was sie so tagsüber alleine entscheidet.
Eine Trainerin hat über ein Jahr mit unserer aller Hilfe erreicht, dass sie in der Anwesenheit eines dritten Hundes gearbeitet hat. An der leine.

Dann wurde Marley von 2 Rottweilern angegriffen und einer senkte seine Zähne wie in Butter in ihren kleinen Poppes. 2 Rottweiler, ich hatte auch Schiss - sie sind als Beisser bekannt, (brechen alle 3 Jahre aus ihrem Garten aus).... da habe ich Marley von der Leine gelassen und sie hat sich selbst verteidigt.

Ich bin aber strenger mit ihr... mal schauen, wie das wird.

Lg Astrid
Signatur von »Motte« Aus Australien mit
SP Schnauzer Schubert &
SP Zwergschnauzer Marley

Motte

Fortgeschrittener

  • »Motte« ist weiblich
  • »Motte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Aktivitätspunkte: 5 520

Hunde: SP Schnauzer & SP Zwerg Schnauzer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Freitag, 3. Januar 2020, 03:16

ich hatte diesen Zirkus mit Korry, als sie eine junge Hündin war. ... Sie kam an die lange Leine und sobald Hunde in Sicht kamen, habe ich sie zu mir gerufen. Kam sie nicht, habe ich mit der Leine eingewirkt. Kam sie freiwillig, gab es eine feine Belohnung. Damit habe ich erreicht, dass sie später sofort zu mir kam, wenn ein anderer Hund in Sicht war.
Wir hatten uns "eingerichtet" und es ging gut, bis eben sich jetzt die Situation verändert hat, und mein Mann sich von mir trennt. Das hat uns alle ueber den Haufen geworfen... und Marley soll lernen sich unter anderen Hunden zu bewegen. Ob das klappt.... - das Geschrei ist bei Regelmäßigen Begegnungen manchmal mehr manchmal weniger. Ich werde jetzt um das Haus der Freunde gehen, mit ihr an der Leine. und streng sein und weitergehen... ich habe meine Freunde ueber das Training informiert. Die Haushunde sind superfriedlich.
Drück mir die Daumen, ich habe auch zwei neue Leichtleinen gekauft, die ich aneinanderhaengen kann....

Danke, Rita. Schön, dass das Forum da ist.
Troestlich....
Astrid
Signatur von »Motte« Aus Australien mit
SP Schnauzer Schubert &
SP Zwergschnauzer Marley

Ähnliche Themen

Social Bookmarks