Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Tangela322(Heute, 17:32)

WeldonWeed(Heute, 15:41)

Glen23L057(Heute, 10:46)

GuillermoC(Heute, 10:45)

Anja73(Gestern, 18:26)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Heuschnauzer

Fortgeschrittener

  • »Heuschnauzer« ist weiblich
  • »Heuschnauzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 172

Aktivitätspunkte: 6 425

Aktuelle Stimmung: Hagel - absolute Katastrophe

Hunde: Schnauzer p/s, 2009. fünf Schnauzer p/s und andere im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Freitag, 8. November 2019, 18:14

Addinson Syndrom

Hallo,
Habe eine schlechte Zeit hinter mir und nun auch noch das.
Wir waren heute mit Jocker beim TA. Er wurde in letzter Zeit immer schlapper,wollte werder spielen noch Gassigehen und sackt wenn er länger stehen oder sitzen muß richtig zusammen. Mein Gedanke war,er hätte Wasser im Körper auf Grund seines Herzens. Doch die TÄ meinte das Herz wäre besser als sie vermutet hätte. Die Medis wirken wohl gut und Wasser hat er auch nicht eingelagert.
Nun meine Frage, hatte schon jemand einen Hund mit Addinson und wie waren da die Symptome ?
LG Regina
Worte sind nicht wie Hunde, die man zurück pfeifen kann.
Aufs hohe Ross setzen sich meistens diejenigen, die nicht reiten können.

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 820

Aktivitätspunkte: 4 295

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Freitag, 8. November 2019, 18:44

Hallo Regina!
Morbus Addison bzw Schmidt Syndrom (immer noch nur Verdacht- aber das ist eine andere Geschichte) hat Riva.
Wie kommst du oder der TA auf Addison? Weil: es gibt so viele Krankheiten deren Symptome sehr sehr ähnlich sind. Addison wird ausschließlich über einen ACTH Test herausgefunden - nicht anhand irgendwelcher Symptome.
Meist fällt es durch einen niedrigen Cortisol Wert auf. Dann (wenn der Arzt Addison überhaupt auf dem Schirm hat) wird er einen ACTH Test machen, endogenes ACTH und Natrium und Kalium betrachten um herauszufinden ob primärer oder sekundärer Addison.
Allerdings kann ein Hund mit einer Natrium Kalium Verschiebung in eine Addison Krise rutschen. Das ist lebensbedrohlich :!: und man kann von Glück sprechen, wenn ein TA Addison überhaupt kennt und dann auch noch RICHTIG reagiert bzw behandelt.

Aber ich warte erstmal deine Antwort ab, dann schreibe ich nachher mehr dazu.

LG
LG
Bianca mit Riva & Ally

Heuschnauzer

Fortgeschrittener

  • »Heuschnauzer« ist weiblich
  • »Heuschnauzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 172

Aktivitätspunkte: 6 425

Aktuelle Stimmung: Hagel - absolute Katastrophe

Hunde: Schnauzer p/s, 2009. fünf Schnauzer p/s und andere im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Freitag, 8. November 2019, 19:05

Hallo Bianca,
unsere neue TÄ ist eine pfiffige Frau.

Sie hat ihn von Kopf bis Fuß gründlich untersucht, mit Röntgen, Abhören und allem drum und dran. Blutuntersuchungen liegen schon einige vor. Ihr ist dann eingefallen, das sie Jocker, als dieser Rückenprobleme hatte ein Mittel gespritzt hat, welches Kortison enthielt.Jocker war nach der Spritze eineinhalb Tage fit wie ein Turnschuh.
Muß dazu sagen, das die TÄ und Jocker ein Team sind und die TÄ beeindruckt ist von seinen Wesen.
Der Test der gemacht werden müßte ist nicht lieferbar. Wir müssen Montag hin um Blut und Urin zur Verfügung zu stellen.
LG Regina
Worte sind nicht wie Hunde, die man zurück pfeifen kann.
Aufs hohe Ross setzen sich meistens diejenigen, die nicht reiten können.

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 820

Aktivitätspunkte: 4 295

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Samstag, 9. November 2019, 09:27

Moin Regina!
Gestern kam mir nun doch noch was dazwischen - sorry!
Die Frage ist aber auch, was ist das für ein "Wegsacken"? Ein aus dem Nichts heraus Umkippen und auch nicht mehr Aufstehen können (neurologisch ?) oder eher so ein "puh, ich muss mich schnell setzen, sonst fall ich um" (Schwäche?)

Ganz deutlich muss ich sagen, dass Morbus Addison eben nur durch diesen Test festgestellt werden kann. Ich meine, gut dass sie diese Krankheit "kennt", aber nur weil Kortison irgendwann bei etwas geholfen hat, sagt das so rein garnichts aus.
Nichtmal ein niedrieger Cortisolwert beweist Addison. Denn der kann durch jedwede Krankheit mal hoch mal niedrig ausfallen. Selbst durch vorangegeangene Kortisongaben oder auch ganz einfach durch Stress (Schmerzen sind auch Stress) kann dieser Wert aus dem Lot geraten.
Die Kortisongabe damals: Kortison hilft immer! Denn die Wirkweise von Kortison im Körper ist eigentlich (grob formuliert) das Ausschalten des Immunsystems. Es ist so komplex, als dass ich das jetzt in Kurzform im Detail beschreiben kann :(
Man muss ein großes Blutbild haben und die Werte im Zusammenhang betrachten. Aber auch dann gibt es nur eine eventuelle Richtung an.
Wir haben es erlebt. Kortisonwerte, die so schlecht waren, dass sie nicht mehr messbar waren im Labor. Riva lief keine 500 Meter mehr, hatte ständig Durchfall , teils mit Blut und sogar Blut erbrochen. Und dann ein ratloser Tierarzt, weil der Addison Test sagte "kein Addison".

Wenn der Test nicht lieferbar ist, musst du oder die TÄ bei Kliniken oder TÄ anrufen und um das Mittel fragen, ob die was haben und an euch abgeben :!:
Nochmals: Addison MUSS mit dem ACTH Test bestätigt werden - alles andere wäre "ins Blaue" hinein therapiert!!!
UND: es darf kein Kortison in den letzten 6 Wochen verabreicht worden sein (auch keine Salben oder Tropfen), denn das verfälscht den Test.

Hier eine sehr gute Infoseite, die du auch gerne deiner TÄ empfehlen solltest. TÄ (und auch Humanärzte) können nicht alles wissen - gestehen das aber leider selten vorm Kunden ein.... :(

http://addisonhun.de/index.php/morbus-addison

PS: Was hat sie Jocker denn bis jetzt gegeben? Oder hat sie euch so nach Hause geschickt? :gr?:
LG
Bianca mit Riva & Ally

5

Samstag, 9. November 2019, 10:50

Regina, Dr. rueckert hat auf seinem Blog auch darüber geschrieben. Finde ich wie immer bei ihm, sehr aufschlussreich.

Wobei Bianca schon wahnsinnig viel Ahnung hat. -:-
"Als ich eine Menschenhand gebraucht hätte, wurde mir eine Hundepfote gereicht".
Unser Glück ist perfekt mit MSs "Sepp" und ZSss "Hanibal"!
VLG Monika

Susanne

Puppy

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 443

Aktivitätspunkte: 2 265

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Samstag, 9. November 2019, 10:57

Hallo Regina und Bianca,
ich lese gerade von euren Problemen und es tut mir furchtbar leid. Ich wollte gerne einen Tip dazwischenschieben, der mir eben in den Sinn kam. Eine gute Bekannte von uns hatte mit ihrer Hündin die gleichen Beschwerden und eine monatelange Ärzteodyssee hinter sich gebracht. Durch Zufall kam heraus, daß es sich um eine Vergiftung durch Spritzmittel handelte. Ein Bauer im Dorf hatte mit einem Behälter auf dem Rücken die Wegesränder verbotenerweise eingesprüht. Die Anzeichen und Symptome waren gleich.
Ich wünsche euren Mäusen gute Besserung.
Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Heuschnauzer

Fortgeschrittener

  • »Heuschnauzer« ist weiblich
  • »Heuschnauzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 172

Aktivitätspunkte: 6 425

Aktuelle Stimmung: Hagel - absolute Katastrophe

Hunde: Schnauzer p/s, 2009. fünf Schnauzer p/s und andere im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Samstag, 9. November 2019, 11:10

Hallo Bianca,
bin auch hin und her gerissen, was Jocker haben könnte.
Mit zusammensacken meinte ich, wenn er sitzt rutschen seine Vorderbeine nach vorn weg, bis er liegt und wenn er steht knicken seine Hinterbeine in Zeitlupentempo ein, ist vorher nie passiert.
Die kortisonhaltige Spritze hat er vor einigen Monaten bekommen als er hinten rechts und vorne rechts keinen Stellreflex mehr hatte.
Ansonsten bekommt er außer seiner Herztablette keine anderen Medis und auch gestern hat sie ihm nichts gegeben. Ins" Blaue " hinein therapiert sie nicht, es muß alles untersucht und bestätigt sein. Leider nimmt sie dabei auch keine Rücksicht auf unseren Geldbeutel.
LG Regina
Worte sind nicht wie Hunde, die man zurück pfeifen kann.
Aufs hohe Ross setzen sich meistens diejenigen, die nicht reiten können.

Heuschnauzer

Fortgeschrittener

  • »Heuschnauzer« ist weiblich
  • »Heuschnauzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 172

Aktivitätspunkte: 6 425

Aktuelle Stimmung: Hagel - absolute Katastrophe

Hunde: Schnauzer p/s, 2009. fünf Schnauzer p/s und andere im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Samstag, 9. November 2019, 11:15

@ Susanne,
wie hat der TA das festgestellt ??
Welche Untersuchungen mußten gemacht werden ???
Das wäre bei uns auch möglich, ich werde auch regelmäßig vom Bauer vergiftet.
LG Regina
Worte sind nicht wie Hunde, die man zurück pfeifen kann.
Aufs hohe Ross setzen sich meistens diejenigen, die nicht reiten können.

Susanne

Puppy

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 443

Aktivitätspunkte: 2 265

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Samstag, 9. November 2019, 11:41

Hallo Regina,
erst in der 3.Klinik gerieten sie an einen Ultraschallspezialisten, der eine minimale Veränderung in der Leber feststellte. Es wurde eine Entnahme veranlasst und in dieser Probe fanden sich toxische Rückstände. Es hat dann noch lange gedauert, bis alles Ausgeleitet und therapiert war. Ich müsste nochmals nachfragen, warum dieser Stoff im Blut nicht nachweisbar war.
Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Rocket

Forenmaus

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 956

Aktivitätspunkte: 15 085

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Samstag, 9. November 2019, 12:06

Da ich vor kurzem die Addison Geschichte von einer FB Freundin mit verfolgt habe, kann ich Biancas Post bestätigen. Das Addison kann nur mit diesem speziellen Bluttest bestätigt werden. Alles andere macht keinen Sinn. Der Rüde von besagter FB Freundin hat auch noch eine seltene Art von Addison.
Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks