Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

HermineKin(Heute, 08:20)

HollisSett(Heute, 07:03)

sci(20. August 2019, 14:20)

Biene(18. August 2019, 20:25)

Lena_2019(18. August 2019, 18:42)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Titch

Fingerwundschreiber

  • »Titch« ist weiblich
  • »Titch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 857

Aktivitätspunkte: 14 960

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Montag, 5. August 2019, 08:04

Bub von Hund in die Hand gebissen

In Nidwalden, Schweiz wurde ein Bub v. Hund in die Hand gebissen. Die Besitzerin fragte bloss "Geht es" und der Bub, blutend und schockiert sagte, ja. Die Frau verschwand ohne weiteres um den Bub zu kummern. So ein Verhalten ist indiskutabel.

Warum aber wird gelehrt, dass man den Hund die Hand ausstrecken sollen. Meine Freundin hat dasselbe gemacht als sie ein Kollege besucht und prompt biss der Hund ihr in den Hand. Solche Bissvorfälle sind nicht wenig. Wenn ich auf Besuch bin und der Hund mich nicht kennt, bleibe ich ruhig stehen und er kann mich in Ruhe beschnuppern.
Signatur von »Titch« Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
George Bernard Shaw

Je kleiner der Hund um so giftiger seine Kommentare.
Werner Mitsch

Life is a bitch

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 875

Aktivitätspunkte: 9 515

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Montag, 5. August 2019, 08:24

Moin Gill!

Es ist immer schwierig, solche Fälle zu beurteilen, wenn man selbst nicht dabei war.

Und ich denke, kein verantwortungsvoller Hundehalter wird jemanden dazu auffordern, dem Hund die Hand hinzuhalten, wenn er weiß, dass der Hund beißt.
Ich tue das generell nicht und ich weiß, dass meine Hunde nicht beißen.

Der eine sagt so, der andere so. Und wenn man dann daneben steht, sieht man mitunter, dass es von der Erzählung total abweicht. Weil jeder ne andere Wahrnehmung hat.
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Traudel

Hardcoreposter

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 4 428

Aktivitätspunkte: 22 570

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Montag, 5. August 2019, 09:22

Für den Jungen tut es mir led,
er hat jetzt bestimmt eine andere Meinung von Hunden
die er vorher hatte :gr?:
Ich hoffe, er wird aufgeklärt !
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

Susanne

Newbie

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 220

Aktivitätspunkte: 1 135

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Montag, 5. August 2019, 11:55

Hallo Gill,
mir ist es auch schon vorgekommen, daß ein Kind einfach auf den
Hund zugeht und ohne zu Fragen versucht den Hund zu streicheln.
Da musste ich als Halter eingreifen und dem Kind erklären,daß man
fremde Hunde nicht einfach so anfassen soll.
Meinen Kindern hab ich aber auch gesagt,daß sie zuerst fragen und
dann zum Kennenlernen die Hand hinhalten sollen.
Aber egal wie es passiert ist, die Frau hätte sich kümmern müssen.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 197

Aktivitätspunkte: 106 620

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Montag, 5. August 2019, 15:00

Im Zusammenhang mit Kindern ist es immer schwer zu sagen, wer "Schuld" hat, selbst wenn man daneben steht.

Natürlich muss man sich kümmern, egal wer das verursacht hat.

Grüße von
Rita

Colonia

Fingerwundschreiber

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 2 472

Aktivitätspunkte: 12 605

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde und nun Benno an der Seite

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Montag, 5. August 2019, 15:50

I C H halte Kinderbegegnungen immer für problematisch und zwar aus zwei Gründen:

a) die Zahl der Hunde , die mit der Geräuschkulisse und der Optik von kleinen Kindern Probleme haben, ist größer als man denkt
b) die Angewohnheit , dass der Mensch dem Hund die Hand hinhalten soll. Hier erfolgt eine Distanzunterschreitung immer seitens des Menschen. Und es gibt Hunde, die auf Distanzverletzung nun mal " unhöflich " im menschlichen Sinne reagieren, ohne dabei bissige Hunde zu sein. Fragt mal Richter bei der Chipkontrolle. Ist zwar ein sehr schmaler Grad zwischen Distanzverletzung und Gehorsam, nur - bei einer Prüfung bekommt der Hund die Ansage, was zu dulden ist.
Ich selber würde es bei meinen Hunden jederzeit akzeptieren, wenn die zum Ausdruck bringen: drei Schritt Abstand erwünscht !
Reg dich nicht auf, ich pass auf dich auf. :streicheln:
Wären alle Beteiligten mit Verstand gesegnet, könnte man sagen: überlasse g e n e r e l l dem Hund die Annäherung. So gilt es einfach für den Hundehalter: ohne konkrete Absprache von Handlungen zwischen den Erwachsenen gibt es absolut keine Kontaktaufnahme - ohne wenn und aber. Ob mich Eltern deswegen für einen Stiesel halten, ist mir herzlich egal.
Für beide Seiten besser.
Sich nach einem Schadensfall aus dem staub zu machen ist no go :!:
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
Die Haltung macht den Unterschied
www.working-dog.eu

Titch

Fingerwundschreiber

  • »Titch« ist weiblich
  • »Titch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 857

Aktivitätspunkte: 14 960

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Montag, 5. August 2019, 19:35

Schlimm finde ich, dass viele Leute keinen Respekt haben vor freundliche Hunde. Sie haben das Gefühl, dass sie alles mit ihnen machen können. Darach DSH war sehr freundlich. Einmal purzelten etwa 20 Kinder aus dem Postauto, um in unsere Dorfschule zu gehen. Midst darin, Darach.
Ein Nachbar hat am Darach einen Narren gefressen. Darach war frei und er nahm ihn im "Schwitzkasten"!! Ich rief Darach zurück bevor etwas passierte.
Auch musste ich Kinder sagen: Darach ist sehr freundlich aber ihr musst ihn mit Respekt behandeln. Er ist nicht euer Hund.

Gaucho, Fila Brasileiro hat viele kindliche "Followers". Er liebte sie und sie ihn. Nur die Erwachsene hatten Angst "Kampfhund"!!
Signatur von »Titch« Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
George Bernard Shaw

Je kleiner der Hund um so giftiger seine Kommentare.
Werner Mitsch

Life is a bitch

Titch

Fingerwundschreiber

  • »Titch« ist weiblich
  • »Titch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 857

Aktivitätspunkte: 14 960

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Montag, 5. August 2019, 20:24

FAZIT:

Man muss die Menschen erziehen
Signatur von »Titch« Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
George Bernard Shaw

Je kleiner der Hund um so giftiger seine Kommentare.
Werner Mitsch

Life is a bitch

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 197

Aktivitätspunkte: 106 620

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Montag, 5. August 2019, 21:18

Gill, das wird wohl nicht funktionieren.
Möchtest du dich von anderen Menschen erziehen lassen?

Ich reguliere meinen Hund und blocke Dinge, die nicht gut für ihn und mich sind, ab. Was die Leute dann von mir halten, ist mir auch ziemlich wurscht. Letztlich bin immer ich verantwortlich für das, was mit meinem Hund und durch meinen Hund passiert. Also entscheide ich auch, wer was darf und was nicht.

Grüße von
Rita

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 877

Aktivitätspunkte: 4 510

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Dienstag, 6. August 2019, 07:09

Ich habe auch einen Hund , der mit fremden Menschen und schon gar mit Kindern nichts zu tun haben möchte .
Bei Begegnungen mit anderen Menschen stelle ich mich immer zwischen Hund und Mensch .
Und — ich kann auch recht deutlich werden , wenn andere Menschen nicht akzeptieren wollen , das mein —ach so niedlicher Hund — nicht gestreichelt werden möchte .
Auch mir ist es egal , was die Leute von mir denken ; bin erst vor ein paar Tagen als „dämliche Alte“ betittelt worden weil ich dazwischen ging als ein Kleinkind auf Mäddy zustürmte .

Erika mit „Kampfschnauzer“ Mäddy
Signatur von »Delebär« Richtig abgerichtet kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein.
Corey Ford
Wenn du ein Problem hat , dann löse es .
Kannst du es nicht lösen , mach kein Problem daraus .
(frei nach Buddha )

Social Bookmarks