Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Manni58(14. September 2019, 22:29)

sevatina(11. September 2019, 19:44)

Petra(6. September 2019, 17:42)

Ludwig(28. August 2019, 23:43)

Quicksilver(28. August 2019, 09:47)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Traudel

Hardcoreposter

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 4 465

Aktivitätspunkte: 22 765

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

11

Dienstag, 11. Juni 2019, 18:03

Ich frage mich, warum muß immer ALLES was 4 Beine hat kastriert werden :gr?:
verstehe wer will, ich nicht !

Bei freilaufenden Katzen finde ich das angebracht, sonst wären wir überschwemmt
von Kätzchen, die niemand mehr wollte. Sie kannst nicht kontrollieren, sie gehen alleine
und keiner weiß was diese Tierchen dann treiben.
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

Susanne

Newbie

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 281

Aktivitätspunkte: 1 445

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

12

Dienstag, 11. Juni 2019, 18:14

@Traudel
Da fällt mir auch die Kinnlade runter,Rüden müssen doch Zeitung lesen :D

Manchmal nervt mich die Schnüffelei auch,wenn es zu viel wird unterbinde ich es auch.Aber deswegen einen Rüden zu kastrieren finde ich etwas gaga :D
Ich finde es in unserem Fall schon schlimm,daß Leo nächstes Jahr den einseitigen Hodenhochstand operiert bekommt.
Der Tierarzt müsste ja eigentlich ordnungsgemäß aufklären, aber manche haben bestimmt nur das Geld im Hinterkopf :cursing:
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 798

Aktivitätspunkte: 4 180

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

13

Dienstag, 11. Juni 2019, 18:39

Ich hab das vor ein paar Wochen grad erlebt. Gehe mit einer Hundehalterin spazieren und werde gefragt, ob ich meine beiden denn kastrieren lassen werde.
Ich antworte "Nein". "Nicht? Warum das denn nicht? "
Ich antworte extra so, dass es NICHT zu einer weiteren Diskussion werden kann: " Nein, mir macht das mit der Läufigkeit nichts aus. 2 mal im Jahr das bissl Blut, das ist easy bei uns!"
Da fängt die an: Ja, aber man macht ja die ganzen anderen Hunde damit verrückt. Egal ob Hündin oder Rüde und ob kastriert oder nicht, die würden ja alle total gaga von so einer läufigen Hündin! Das sei egoistisch und rücksichtslos!
Jou, da war die ja genau richtig bei mir X(
Ich sie dann erstmal auf das Tierschutzgesetz hingewiesen. Gut, da war sie kurzzeitig etwas verunsichert, wollte mir das aber nicht glauben und sagte dann: "Naja, so ganz kann das mit dem TierSchG ja nicht stimmen, denn dann dürften die Tierärzte ja gar nicht so viel kastrieren wie sie es denn doch tun?!"
Ich antworte: "Ja, machen sie. Ungehörigerweise immer unter dem Deckmantel der medizinischen Notwendigkeit! Bringt ja auch schön Geld in die Kasse!"
Da sagt die doch glatt: Ja, dann ist doch alles gut. Dann brauchst du da ja nur irgendeinen "medizinischen " Vorwand angeben."
Ich war fast sprachlos ... Hab dann aber doch noch geantwortet, dass ich doch bereits erwähnt hatte, dass Kastration für mich niemals in Frage kommt. Zum Glück trennten sich genau in dem Moment unsere Wege.

Soviel zu "nicht diskutieren". Einige fordern es einfach heraus... :m:
Signatur von »kaiman« LG
Bianca mit Riva & Ally

Colonia

Fingerwundschreiber

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 2 514

Aktivitätspunkte: 12 830

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde und nun Benno an der Seite - " Last of the wilds "

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

14

Dienstag, 11. Juni 2019, 19:16

Soviel zu "nicht diskutieren". Einige fordern es einfach heraus...

:exla: Bianca, wenn ich von einer Hundehalterin zur Kastra überredet werden sollte, war die einzige Antwort nur: aber ihr Mann hat noch seine Glocken ??????????? Ende der Unterhaltung :exla:
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
Die Haltung macht den Unterschied
www.working-dog.eu

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 9 820

Aktivitätspunkte: 50 795

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

15

Dienstag, 11. Juni 2019, 19:49

So hab ich - hoffendlich - auch mal eine Dame überzeugt. Sie fing an zu überlegen (viel wert!). Ihre Tochter hätte eine jährige Hündin, welche.... blablabla. Ich so: "Haben sie ihrer Tochter die Brust abnehmen lassen?". Sie sagte wortwörtlich, dass sie jetzt verstehe, was ich meine.

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 906

Aktivitätspunkte: 4 655

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

16

Mittwoch, 12. Juni 2019, 07:41

Egoismus ist mir vor ein paar Tagen auch von einem Rüdenhalter vorgeworfen worden als ich ihm erklärte das Mäddy nur im Krankheitsfall kastriert würde , obwohl ich nicht mit ihr züchten will .
Auch fand er das unverantwortlich von mir mit einer intakten Hündin in das Hundeauslaufgebiet zu kommen , (obwohl Mäddy garnicht läufig ist .)ich hab ihn einfach stehen lassen und bin mit Mäddy weitergegangen; mit seinem Rüden im „Anhang“ , der übrigens auch nicht kastriert war weil er Deckrüde werden sollte .
Leider fehlen mir in solchen Momenten die richtigen Worte .
Signatur von »Delebär« Richtig abgerichtet kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein.
Corey Ford
Wenn du ein Problem hat , dann löse es .
Kannst du es nicht lösen , mach kein Problem daraus .
(frei nach Buddha )

17

Mittwoch, 12. Juni 2019, 09:46

Als meine vorige Hündin Mammatumore bekam, fragte eine Bekannte, ob sie kastriert sei. Als ich das verneinte, kam eine Bemerkung, dass das dann ja kein Wunder sei ... Wow.

Grundsätzlich sind Argumente nicht zur "Rechtfertigung" nötig (... wie einige hier schon schrieben: da sehe ich keinen Diskussionsbedarf) sondern um anderen Hundebesitzern was zum Nachdenken VOR einer Kastration zu geben. Hilft natürlich nur bei denen, die nachdenken wollen, klar.
Solange Kastrieren so angepriesen wird (von Fachleuten, wie TÄ) ist das natürlich schwierig.

Titch

Forenmaus

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 2 883

Aktivitätspunkte: 15 090

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

18

Mittwoch, 12. Juni 2019, 11:14

Liebe Eva

So eine Bemerkung ist ziemlich heftig. Dass tut mir leid - Menschen sind manchmal unbelehrbar, auch leider Hundehalter.

Enya war unsere 1. Hündin. Unser TA, sonst "Gesunddenkend" rät uns mal zur Kastration. Vielleicht dachte er, dass wir zu alt sind mit der Läufigkeit eine Hündin zu befassen :gr?: Ich warf die Frage hier im Forum auf - Wirbel verursacht, die eigentlich nicht Hilfreif war.

Meine Nachbarin hatte eine Retriever Hündin die nicht kastriert wurde. Ich unterhielte mich mit ihr, da ich ihre Meinungen sehr schätze. "Gill," sagte sie: "es gibt viele Krankheiten die Hunde bekommen können", nicht nur weil sie nicht kastriert sind".

Ich bin ganz froh, dass ich Enya nicht kastriert habe. Es ist überhaupt keine Hexerei. Sie ist sehr sauber (würde nicht störend, wenn sie nicht wäre).

Wenn mann Hunde haltet, muss mann auf alles gefasst werden: Erbrechen, Pinkeln, usw. Wir haben viele Platten aber auch robuste Nadelfilz Teppiche in Flur und Treppen - wenn die Hunde merken, dass es fort geht, rasen die die Treppe herunter.

Durch meine Engl./Deu Herkunft, kann ich schwer "Klappe halten". In der Schule musste ich viel "Nachsitzen"!!
Signatur von »Titch« Our home is protected by the Good Lord and a Giant Schnauzer. If you come here to steal you might meet both!

Titch

Forenmaus

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 2 883

Aktivitätspunkte: 15 090

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

19

Mittwoch, 12. Juni 2019, 11:30

Soviel zu "nicht diskutieren". Einige fordern es einfach heraus...

:exla: Bianca, wenn ich von einer Hundehalterin zur Kastra überredet werden sollte, war die einzige Antwort nur: aber ihr Mann hat noch seine Glocken ??????????? Ende der Unterhaltung :exla:


Da glaube ich nicht, das ich sowas antworten könnten, aber ich arbeite geistig darum,,,
Signatur von »Titch« Our home is protected by the Good Lord and a Giant Schnauzer. If you come here to steal you might meet both!

20

Mittwoch, 12. Juni 2019, 12:41

in meinen Welpenverträgen steht immer, dass eine Kastration nicht erlaubt, und nur nach Rücksprache mit mir möglich wäre.

Beim Zuwiderhandeln verlieren die Käufer jede Gewährleistung.

Musste auch nur einmal aus wirklicher medizinischer Notwendigkeit zustimmen. Ein Hoden der in die Bauchhöhle zurück gewandert ist, muss raus.

Anders gäbe es Krebs.

Der Kerl ist immer noch gesund und glücklich mit seinem einen Hoden.

Gruß
Christian

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks