Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

RichelleFi(Heute, 19:10)

IlseLabarb(Heute, 08:02)

SchnauzerMike(24. Mai 2019, 18:17)

alteskraftwerk(17. Mai 2019, 12:25)

Lollizwerg(15. Mai 2019, 15:51)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Phoebe18

Newbie

  • »Phoebe18« ist weiblich
  • »Phoebe18« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 140

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: bald wieder einen Zwergschnauzer 0 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer

1

Samstag, 20. April 2019, 21:59

Berechnung der Leckerlies

Guten Abend,

ich habe einen 4 Monate alten Zwergschnauzer.
Ich barfe und das klappt auch sehr gut. Als Leckerlies haben wir bisher getrocknetes Rinderherz oder Putenfleisch aus dem Barf Shop.

Nun meine Frage.
Da unsere Kleine zur Zeit sehr intensives Training draußen absolvieren sollte (sie bellt alles was sich bewegt an) hat die Hundetrainerin empfohlen, ihr das tägliche Fressen draußen zu geben, damit sie nicht zu dick wird. Das funktioniert aber nur eher sehr mäßig mit Frischfutter.
Nun würde ich gerne das tägliche Fressen reduzieren und dafür verschiedene Leckerlies geben.
Ich wollte die Leberleckerlies und noch etwas „gemüsigesselbermachen .




Leider kann ich gar nicht einschätzen wie man die Mengen berechnet, damit ich das Futter entsprechend reduzieren kann.


Das getrocknet Fleisch hat ja leider auch sehr viel Protein. Da muss man mit Sicherheit auch mit der Menge aufpassen.



Vielen Dank für eure Unterstützung.


Ich wünsche schöne Ostern und morgen viel Spaß beim Suchen.
Liebe Grüße
Sabine




Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 766

Aktivitätspunkte: 8 960

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Samstag, 20. April 2019, 22:14

Hallo Sabine!

Ich persönlich habe nie die Leckerchen berechnet oder mir da überhaupt irgendwelche Gedanken drum gemacht. Bei den Welpen nicht und jetzt auch nicht. Aber vielleicht ist das nicht richtig :gr?:

Was ich aber schon öfter gehört habe, ist, dass BARF (oder Frischfutter) püriert wurde und dann aus der Tube gegeben. Als Belohnung.
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 738

Aktivitätspunkte: 3 865

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Samstag, 20. April 2019, 23:16

Hallo,
am einfachsten (zur Berechnung) wäre Fleisch selber zu dörren/trocknen.

1 kg Fleisch rein in den Ofen zum Trocken und du siehst was an Gewicht übrig bleibt (je nach Trocknungsgrad) ;)
Dann kannst du dir umrechnen wieviel du vom Frischfleisch abziehen musst.

LG
Signatur von »kaiman« LG
Bianca mit Riva & Ally

4

Sonntag, 21. April 2019, 07:44

@Bianca

Das habe ich noch nie gemacht. Werde ich unbedingt einführen.

Hier ist eine Anleitung. Entspricht das auch deiner Erfahrung?

https://leswauz.com/2017/01/22/doerrflei…nders-geeignet/

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 738

Aktivitätspunkte: 3 865

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Sonntag, 21. April 2019, 10:47

@ Sigrid
Ja, genau so. Prima Link dazu , danke :thumbup:
Signatur von »kaiman« LG
Bianca mit Riva & Ally

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 738

Aktivitätspunkte: 3 865

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Sonntag, 21. April 2019, 11:30

Nachtrag:
Als Belohnungs-Leckerlie schneide ich die Dörrfleischstreifen mit einer kräftigen Schere in kleine Stückchen.

Aber man kann auch ganz normales Trockenfutter umrechnen. Ich hab das immer so pi mal Auge gemacht.
Boah, wie erklär ich das nu.... :gr?:
Wenn also die Mengenangabe für die Tagesration zB. 300g von dem Trockenfutter wäre, dann teile ich diese Menge durch meine normale Fütterungsmahlzeiten.
Also wenn ich 2 mal füttern würde, dann bekäme der Hund ja 2x 150g von dem Trockenfutter.
Dann guck ich, ob mir diese 150 g über Tag als Leckerlie reichen würden. Wenn ja, hieße das ja ganz einfach: nur noch einmal Barf, der Rest kommt vom TroFu.
Wenn dir vllt 75 g Trofu reichen für deine Übungen, dann hieße es ja: 1x normale Barfprtion plus 1x halbe Portion Barf , (oder 1x 3/4 Barf + 1x 3/4 Barf) der Rest ist ja wieder durch TroFu ersetzt.

Und ganz ehrlich, mal zu wenig oder mal zuviel bringt keinen Hund um. Beides erkennt man durch genaues Hinsehen sehr zeitig am Hund (Rippentest, Taillenoptik)
Natürlich sollte das Welpenalter, die Wachstumsphase, ein wenig penibler beachtet werden, als wenn dies einen ausgewachsenen Hund beträfe ;)
Signatur von »kaiman« LG
Bianca mit Riva & Ally

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 033

Aktivitätspunkte: 105 800

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Sonntag, 21. April 2019, 15:05

Hallo Sabine,

berechnet habe ich nie etwas. Ich habe immer geschaut, was beim Training an Leckerchen "verbraucht" wurde und habe dann nach Gefühl vom Futter etwas abgezogen. Wenn es nicht zu viele Trainingslecker waren, habe ich alles so gelassen. So ein kleiner Wicht verbraucht ja mit groß werden eine Menge Energie. Ich hatte bei all unseren Hunden nie einen dicken Welpen dabei.

Grüße von
Rita

Susanne

Newbie

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 71

Aktivitätspunkte: 370

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer

8

Sonntag, 21. April 2019, 17:07

Hallo Sabine,
meine Freundin hat einen Labrador Welpen und das gleiche Problem.
Sie nimmt Karotten und Käse in Würfel geschnitten mit raus zum Üben und füttert
Zuhause etwas weniger.

LG Susanne mit Leo
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Rocket

Fingerwundschreiber

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 757

Aktivitätspunkte: 14 075

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Sonntag, 21. April 2019, 18:06

Hatte bei allen Hunden die Leckerle nicht berechnet, dieser Anteil wird nach Gefühl wieder an der Hauptnahrung abgezogen. Das Gewicht meines Hundes kann ich sehen und tasten.

Gruß Harriet
Signatur von »Rocket« Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

Phoebe18

Newbie

  • »Phoebe18« ist weiblich
  • »Phoebe18« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 140

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: bald wieder einen Zwergschnauzer 0 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer

10

Sonntag, 21. April 2019, 18:26

Vielen Dank für die ganzen Tipps.
Da unsere Kleine ziemlich aktiv ist werde ich jetzt einfach bisschen weniger Frischfutter geben und eine Mischung aus diversen Leckerlies.

Dann stelle ich mich mal in die Küche und werde Leckerlies zubereiten.

Ich denke wie immer ist es die Mischung.

Liebe Grüße. Sabine

Social Bookmarks