Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

skymate205(Heute, 14:38)

ShannaFlet(Heute, 10:58)

JonBothwel(Heute, 08:57)

Inka2.4(Heute, 06:17)

09Falter18(15. Februar 2019, 09:57)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich
  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 615

Aktivitätspunkte: 8 195

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Mittwoch, 23. Januar 2019, 20:40

Diskoider Lupus erythematodes

Hallo alle zusammen!

Lotta und ich waren heute in der TiHo Hannover, weil sie eine helle Stelle auf der Nase hat, von der ich der Meinung bin, dass sie in letzter Zeit grösser geworden ist. Insgesamt sind es nun drei Stellen an der Nase.
Meine TÄ hat das beim Impfen angesprochen und wir haben beschlossen, das nachsehen zu lassen.
Ich wollte eine Biopsie (bzw die Narkose) gerne vermeiden. Wir hatten Glück und ein Professor der TiHo hat Lotta zusammen mit der Dermatologin angeschaut und viele Photos gemacht.
Nun besteht der Verdacht auf Diskoiden Lupus erythematodes und sie soll eine Salbe auf die Nase bekommen. Vier Wochen lang und dann nach insgesamt sechs Wochen Kontrolle.

Ich muss erstmal viel lesen um zu lernen, was das alles genau bedeutet und so. Aber das erste Problem ist schon da, denn Lotta leckt die Salbe natürlich in Nullkommanix wieder ab. Ich habe ihr ne Weile den Fang zugehalten um das zu verhindern, ich habe sie angewiesen das sein zu lassen, aber 100% zuverlässig funktioniert das nicht.
Hat irgendjemand ne Idee, wie ich ihr das beibringen kann? Oder kann man "über die Nase lecken" nicht abgewöhnen, weil es ein Reflex ist?

Und kennt sich hier jemand zufällig mit dieser Krankheit aus und kann mir Infos oder Tips dazu geben?

Ich habe noch nie davon gehört und stelle mal wieder fest, dass es Dinge gibt, die die Welt nicht braucht. Und meine Lotta Maus nun schon mal gar nicht..... ;(

Ich danke Euch schonmal!
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

  • »Jason-my-love« ist weiblich

Beiträge: 517

Aktivitätspunkte: 2 735

Aktuelle Stimmung: Bewölkt - normal

Hunde: ein tricolor KHC Max 9 und Köpi und Jason- Quincy- Blacky- Gino- Männe und Bayard in liebevollem Gedenken immer dabei

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Mittwoch, 23. Januar 2019, 23:57

Hallo,
schau doch mal dort rein

http://www.collie.de/erste-hilfe/faq/index.html

Und suche eventuell auch weiter unter dem Begriff Collie-Nose .
Collies haben ja doch öfters damit zu tun, wobei mir persönlich in fast dreißig Jahren noch keiner mit DLE zu Gesicht kam.
Ich drücke die Daumen das es kein DLE ist.
Zum Ablecken käme mir nur die Idee die Salbe vorsichtig "einzureiben" und anschließend etwas zum Kauen zu geben, damit Hundi etwas abgelenkt ist.
Alles gute wünsche ich euch.

Lieben Gruß Jella
Signatur von »Jason-my-love« "Es ist Unsinn" sagt die Vernunft...

"Es ist was es ist" sagt die Liebe...

In Gedanken immer dabei

Köpi Bell Pepper`s Gentle Rain 11.März 2006 - 7.August 2018

Jason-my-love Zento vom Ihlpol 15. Mai 1997 - 11. Juni 2010

"Mausi" Primus-Quincy vom Ihlpol 5.Mai 1994 - 11. Juni 2006

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich
  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 615

Aktivitätspunkte: 8 195

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Donnerstag, 24. Januar 2019, 07:54

Danke Jella! Das ist prima, ich lese mir im Moment natürlich alles durch um mich umfassend zu informieren.

Aber wie man es macht dass der Hund die Nase nicht ableckt, hab ich noch nirgends gefunden. Ich habe es gestern so probiert wie Du es beschrieben hast, aber bislang ohne Erfolg. Habe es dann eingestellt, weil ich nicht wollte dass ihr noch übel wird...
Vielleicht sollte ich üben, Leckerchen auf der Nase abzulegen ohne dass sie sie nehmen darf? Ob man damit die Konzentration vielleicht so lenken kann, dass sie den Leck-Reflex unterdrückt???
Na vielleicht hat hier noch wer ne zündende Idee... :D
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Akut

Fortgeschrittener

  • »Akut« ist männlich
  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Donnerstag, 24. Januar 2019, 08:01

Du sagst Ina, REFLEX !
Schmier drauf und reibe es ein, was die Zunge dann wegputzt ist weg.

Von Krankheiten hab ich keine Ahnung, und von der schon gar nicht, kann also nicht weiter helfen.
Signatur von »Akut« Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

5

Donnerstag, 24. Januar 2019, 17:43

Hallo Ina.

Ich kenne diese Krankheit nicht ,deshalb kann ich dir auch keinen Rat geben , nur positive Gedanken und gute Heilungswünsche kann ich dir senden.
Ich glaube aber auch , das das über die Nase lecken ein Reflex ist , den du nicht wirklich unterbinden kannst .

Jedenfalls, alles Gute für Lotta .

Erika
Signatur von »Delebär« Richtig abgerichtet kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein.
Corey Ford
Wenn du ein Problem hat , dann löse es .
Kannst du es nicht lösen , mach kein Problem daraus .
(frei nach Buddha )

Traudel

Profi

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 4 200

Aktivitätspunkte: 21 405

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Donnerstag, 24. Januar 2019, 17:56

Ja Ina, ich kenne mich da auch nicht aus
aber ich schicke dir unser Daumendrücken, ganz feste :thumbup:
das sich alles in Wohlgefallen auflösen möge und nichts Schlimmes
dahinter steckt.

Alles Liebe und Gute für dein Mädel :love:
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich
  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 615

Aktivitätspunkte: 8 195

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20:12

Ich danke Euch sehr!

Heute Abend hat sie die Salbe drauf gelassen. Ich habe ihr freundlich und liebevoll den Fang zugehalten und so haben wir zehn Minuten dagesessen und gedöst. Sie ist allerdings ein bisschen müde vom Toben. Mal sehen wie es morgen klappt.
Ich hoffe, ich kann sie so dran gewöhnen, es nicht abzulecken. Ich lege sonst auch zwei Finger unter ihre Nase, dann leckt sie die Finger und nicht die Nase. :D
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Peggy

Junior

  • »Peggy« ist weiblich

Beiträge: 661

Aktivitätspunkte: 3 555

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: RSs-Mädel, Australian Cattle dog,RSs-Bub, Rex Mittelschnauzerrüde 1998-2012, Taiga Riesenschnauzermädchen 2002-2014, Fina RSs 2004-2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Donnerstag, 24. Januar 2019, 21:18

Hallo Ina,

ich wünsche deiner Maus gute Besserung. Kann dir da leider auch keinen Tipp geben....

LG

Peggy

Rocket

Fingerwundschreiber

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 632

Aktivitätspunkte: 13 445

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Freitag, 25. Januar 2019, 23:31

Hallo Ina,

musste erst mal den Goggel fragen, ist also eine Autoimmun Erkrankung. Habe gelesen das man wie bei Hashimoto dies über Antikörper feststellen kann. Zur Blutabnahme benötigt man keine Narkose und du weißt Bescheid. Rocket hat zur Biopsie keine Narkose erhaltem, weiß natürlich nicht wie das bei der Nase ist. Zink mit Histidin, Selen und Heilpilze unterstützen das Immunsystem sehr.

Drücke die Daumen das es kein DLE ist, ne das muss Lotta echt nicht haben.

Grüße Harriet
Signatur von »Rocket« Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich
  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 615

Aktivitätspunkte: 8 195

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Freitag, 25. Januar 2019, 23:53

Ich danke Dir Harriet!
Bin noch dabei mich aufzuschlauen. Meine TÄ sagte, dass man dennoch nicht sicher sein kann in der Diagnose, auch wenn Antikörper im Blut gefunden werden. Nicht mal nach einer Biopsie ist man auf der sicheren Seite. Aber medizinisch begründen kann ich das nicht.
Sie würden für die Nase eine 6mm Stanze nehmen, das ist etwas größer als die Stelle ist und an der Nase geht das ausschließlich mit Vollnarkose. Aber ich hab so das Gefühl, als wenn dann ihre halbe Nase weg wäre. Aber es wächst auf alle Fälle nach. Wenn ich das richtig verstanden habe, würde das auch nicht genäht sondern nur geklammert. Keine Ahnung wie das dann im Heilprozess aussieht.

Ich hoffe immernoch, wir kommen drum rum! Wir werden sehen....

Und ich danke allen für die guten Wünsche, das hilft in jedem Fall :)
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Social Bookmarks