Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

igrigor(7. Dezember 2018, 19:35)

RustysFilzstube(7. Dezember 2018, 14:40)

Martina&Nando(5. Dezember 2018, 14:47)

Rocky2000(29. November 2018, 11:55)

Sirius Black(29. November 2018, 02:51)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich
  • »kaiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 480

Aktivitätspunkte: 2 510

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Donnerstag, 29. November 2018, 09:19

Bachblüten - ein Anwendungsbeispiel ;)

Hier eine kleine Anekdote aus unserem Hundealltag:

Ich geh mit meinen beiden spazieren. Unangeleint durch den Wald. Es kommt eine ältere Dame (Spaziergängerin ohne Hund) uns entgegen, ich leine meine Hunde natürlich an. Sie ruft schon von Weitem: "Alles gut, ich bin Hundefreund!" Das freut mich natürlich, aber innerlich denke ich nur, ob die Dame grad auf die Entfernung nicht abschätzen kann, was da Großes stürmisch auf sie zukommen würde ...?! 8)
Wir erreichen uns dann also, und sie fängt das Gespräch an. Sie würde Hunde ja so gern haben, ob sie meine mal streicheln darf.
Diese Lebensfreude, so agile fröhliche Hunde. Hach, da ginge ihr das Herz auf...
Beide Hunde natürlich aufgeregt wie blöd und ich bitte die Dame einen Moment zu warten, ich müsse die Hunde erstmal einen Moment lang runterkommen lassen. Chronisch unterstreichelte Hunde.... kennt ja jeder von uns :D
Beide machen Sitz und sollen warten. Ich plaudere derweil mit ihr und versuche nebenbei Ally immer wieder die Aufregung zu nehmen.

So reden wir über das Alter meiner beiden, und welche Rasse das denn sei.
Ich antworte ihr und sie fragt nach "Friesenschnauzer?"
Ich: "Nein Riesenschnauzer!"
"Ach so, ja ,schöne Tiere. Mutter und Tochter?"
"Nein, zwei verschiedene Abstammungen. "

Dann gebe ich der Dame das Okay, nun könne sie Ally mal streicheln. Ally hängt natürlich sofort in der Leine und will anspringen. Ich sag der Dame, dass das doch keine gute Idee wäre, der Hund würde ihr die gesamten Klamotten einsauen. Ich nehm Ally wieder zu mir und ins Sitz.
Sie musste Ally dann doch noch mal kurz übern Kopf fassen und ich hatte wieder Mühe Ally zu beruhigen.
Dann sagt sie zu mir: "Kennen sie Bachblüten?"
Ich: "Ja, wieso?" Mir schwante worauf sie hinaus wollte... :exla:
"Ja, das wäre doch was für die Hunde". Ich tat verdutzt und blöd:"Ja, wofür bzw wogegen sollen die denn sein?"
"Ja, also gegen dieses Aufgeregtsein, dann kommen die Hunde zur Ruhe!"
Ich , etwas ernster:" Ähm, der Hund ist noch jung, was soll ich da unterdrücken? Das ist ganz normale Aufgeregtheit! Außerdem ist das kein Golden Retriever, das sind Gebrauchs und Schutzhunde, die haben nunmal ein anderes Wesen, alles ganz normal!"
Sie: "Ja, da unterdrückt man ja nichts mit, die werden dann einfach ruhiger in ihrer Art"
Ich: " Also nee, echt nicht. Eben waren das noch lebendige, lebensfrohe Hunde für Sie, und nun soll ich denen was geben, damit die ruhiger werden? "
Da merkte die Dame, dass das Gespräch wohl nicht so gut läuft und sagt nur kurz und etwas eingeschüchtert "Ja, okay"
Wir haben uns dann noch freundlich verabschiedet und sind weitergegangen.
Klar kenn ich Bachblüten, klar weis ich, dass die in gewissen Situationen helfen, aber ICH sehe NULL Handlungsbedarf bei meinen Hunden und schon gar nicht ob ihrer Lebendigkeit.
Frag mich, ob ich so hilflos aussehe, dass man mir ungefragt Tipps geben muss :D
Oder haben meine knackigen, kompromisslosen Kommandos ihr das Gefühl gegeben ich komme mit den Hunden nicht klar ?
Ich weiß es nicht...

Und hey, ICH brauche Bachblüten! Nach solchen Begenungen :D :P
Jedenfalls hab ich dann 3 mal durchgeatmet und dann über die Dame , die es wahrscheinlich wirklich nur gut meinte, gegrinst.

So long - eure Bianca mit ihren "wilden" Zwei :P
LG
Bianca mit Riva & Ally

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 490

Aktivitätspunkte: 7 560

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Donnerstag, 29. November 2018, 09:46

:exla: :exla:

Bianca, herrliche Geschichte!

Kenne ich ähnlich, ich habe mitunter auch das Gefühl, dass die Leute glauben, ich käme mit meinen Hunden nicht klar. Grade wenn sie angeleint sind und ich die Leinen mal sortiere, weil Duracell-Mücke ruckzuck die Seiten wechselt.

Das finde ich so lange ok, bis ich in die Situation komme, dass ich mich rechtfertigen soll. Da hört es dann auf :D

Eine Nachbarin empfahl mir sogar schon ein Halti. Das hat bei ihren Airdales früher (sie ist so Mitte 80) immer super geholfen!! Aber wogegen konnte sie mir leider nicht sagen... ;)
Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 20 677

Aktivitätspunkte: 104 005

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 8 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Donnerstag, 29. November 2018, 10:23

Hallo Bianca,

mich wundert ein wenig, dass dich der Rat der Dame so geärgert hat. Weißt du, wenn mich an einem anderen Menschen was wurmt, schaue ich erst mal bei mir, denn in der Regel hat der andere bei mir einen Knopf gedrückt. Denkste nicht doch ab und zu, dass die Rappelköppe paar Bachblüten gebrauchen könnten ;) :D

Ich hatte für einen Tag einen Sohn von Korry in Pflege und dieser Hund lief ständig auf Hochtouren. Der hatte pausenlos den Turbo an. Er kam kaum zum schlafen, weil er auch im Haus immerzu unterwegs war und das liegt nicht am Alter, er ist 13 Jahre alt. Es lag auch nicht daran, dass er bei uns fremd war, er kommt regelmäßig zum Trimmen und ich habe auf dem Platz mit ihm gearbeitet und bin auch Prüfung gelaufen. Julchen hatte gut zu tun, ihn überall weg zu gucken (hauen durfte sie nicht). Als er wieder abgeholt wurde, haben wir erst einmal durch geschnauft und Julchen hat eine Stunde am Stück geschlafen. Ich habe zu Charlie (Mann) gesagt, dass ich mit dem erst mal einen Monat Ruhetraining machen würde, wenn der bei uns bliebe. Er ist sehr schlank und hat ständig Hunger (Schilddrüse ist optimal eingestellt, daran kann es nicht liegen), was mich nicht wundert bei dem hochtourigen Hund.

Alle unsere Schnauzer waren temperamentvoll und wir waren bei ihnen oft versucht, die Batterien raus zu nehmen. Aber wir haben immer daran gearbeitet, ihnen Ruuuhhheeee bei zu bringen. Ich finde das wichtig für die innere Ausgeglichenheit eines Hundes. Julchen wollte als junge Hündin auch jedem am liebsten auf den Kopf springen (sie mag Menschen und deren Aufmerksamkeit), aber das habe ich schnell abgestellt. Sie konnte sich auch mit den vier Pfoten auf dem Boden freuen.

Vielleicht hatte die Dame ein Gespür für die innere Aufgeregtheit der Hunde. Menschen, die sich mit Bachblüten beschäftigen, haben oft so ein Talent.

Nu reg dich aber nicht auf, sonst kriegste Bachblüten verordnet :D

Grüße von
Rita

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich
  • »kaiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 480

Aktivitätspunkte: 2 510

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Donnerstag, 29. November 2018, 11:00

Nun Rita, ich selbst habe mit Bachblüten gearbeitet. Ist aber schon ein paar Jahre her. Deshalb weiß ich was du meinst ;)

Meine Hunde sind eher ruhige Vertreter ihrer Rasse. Ich weiß nicht, an was diese Dame eine innere Unruhe festgemacht haben will.
Ich übe ja genau in der Situation, dass Ally eben nicht auf diese Person überschwänglich zuspringen soll.
Meine Hunde saßen vorbildlich da.
Aber wenn ein "Hundefreund" alle zwei Minuten versucht mit der Hand den Kopf von Ally zu streicheln, und vollkommen ignoriert, dass dieser junge (!) Hund jedesmal aufspringt, ich sie wieder Sitz machen lasse, und derjenige nicht auf mein Okay zum Streicheln warten kann. :m:
Sorry, dafür hab ich kein Verständnis. X(
Noch weniger, daraus dann eine "die brauchen was gegen die Aufgeregtheit" Sache zu machen.
Aber das habe ich in der Geschichte vergessen zu erzählen - *ascheaufmeinhaupt*

Ich glaube eher, dass Ally (Riva interessiert sowas nicht mehr) gespürt hat, dass diese Dame innerlich (Vorfreude aufs Streicheln ?) aufgeregt war.
Und ich habe und hatte noch nie das Gefühl, dass ich bei meinen Hunden die "Batterien" rausnehmen muss :gr?:

LG Bianca
LG
Bianca mit Riva & Ally

5

Donnerstag, 29. November 2018, 15:01

Hallo Bianca

Das mit dem " Batterie herausnehmen wollen " liegt vielleicht daran , das Rita so wie ich auch von Mittelschnauzern. Spricht. Und die sind doch etwas anders gestrickt als die Riesen .
Meine Nicki war auch so ein Ausbund an Temperament , deshalb weis ich genau was Rita meint .
Bei Nicki habe ich übrigens öfters die Emfehlung bekommen ein Stachelhalsband eizusetzen .

Erika
Richtig abgerichtet kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein.
Corey Ford
Wenn du ein Problem hat , dann löse es .
Kannst du es nicht lösen , mach kein Problem daraus .
(frei nach Buddha )

Akut

Fortgeschrittener

  • »Akut« ist männlich
  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Donnerstag, 29. November 2018, 17:45

Bianca, mach Dir keinen Kopp, alles gut !

Meine Hündin sitzt bei jedem sofort auf dem Schoß, wenn ich nix sage, und das schneller als jeder Mensch HALLO sagen kann.
Zum Beispiel meinen Besuch, den frage ich immer vorher, ob sich Elli ungebremst dazu gesellen darf ... glaube mir alle sagen JA, und mein Schätzchen gibt Vollgas, immer und bei jedem. Soll nicht mein Problem sein :exla:
Wenn ich aber ganz leise und freundlich sage "es legt sich hin" wird niemand über Stunden merken, das die verrückte Nudel immer noch im Raum ist
... ich liebe dieses kompromisslose und rigorose Handeln meiner Hündin.

Auf Deine Begegnung bezogen, hätte die alte Dame nicht die Chance gehabt zu fragen ... sie hätte mir höchstens signalisiert, bitte pfeifen sie den Hund zurück ... so fragt mich nie jemand ... oh darf ich den Hund mal streicheln :exla:

am besten gefällt mir in diesem Zusammenhang die Aussage von Burkhard
" wenn sie den nicht mehr brauchen " :exla: :exla:
Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

ulrike

Junior

  • »ulrike« ist weiblich

Beiträge: 584

Aktivitätspunkte: 3 040

Aktuelle Stimmung: Bewölkt - normal

Hunde: Riesenschnauzer Lava, Hovawart Summer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Donnerstag, 29. November 2018, 19:13

Ally hat doch einiges von ihrer Mutter mit bekommen :exla:
LG Ulrike mit Lava und Summer
und mit Sari und Yellow im Herzen
______________________
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Aus " Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Rocket

Fingerwundschreiber

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 496

Aktivitätspunkte: 12 740

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Donnerstag, 29. November 2018, 19:30

Oh Bianca X( , jetzt hatte ich einiges geschrieben und alles ist weg. Jetzt bin ich zum Brecher mutiert und könnte ins iPad beißen.

Ist doch egal was andere meinen, die Frau findet Hunde toll und hat keine Ahnung. Vermutlich warst du ihr symphatisch und sie wollte dir einen Tipp geben.

Das Junghunde aufgeregt Menschen anspringen möchten ist ganz normal,das liegt sogar in den Genen. Rocket hat draussen Null interesse an anderen Menschen und wollte als Junghund alle anspringen. Musste üben mit ihm. Wenn heute Bekannte zu uns nach Hause kommen, dann kommen die Männer schon wie Fußballer beim Freistoß rein. Rocket rammt den Männern immer den Kopf zwischen die Beine, es haben schon einige nach Luft gejapst, aber nur einmal. :D Frauen hebt er nur auf seinen Rücken, wie ein Pony. Freunde und Familie müssen sich selber wehren.

Mach dir nicht so viele Gedanken

Grüße Harriet.
Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 9 488

Aktivitätspunkte: 49 065

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

9

Donnerstag, 29. November 2018, 20:27

Ich antworte ihr und sie fragt nach "Friesenschnauzer?"

:D unsere Zwerge wurden im Österreichurlaub mal als "Bergschnauzer" bezeichnet :)
und ich die Leinen mal sortiere,

:496: Ein Tick von mir. Ich sortiere IMMER! Und wir haben Vier :-:
Viele Grüße Astrid

Man lebt ruhiger, wenn:
- man nicht alles sagt, was man weiß,
- nicht alles glaubt, was man hört und
- über den Rest einfach nur lächelt.

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 490

Aktivitätspunkte: 7 560

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Donnerstag, 29. November 2018, 21:55

@Astrid:Ich bin inzwischen dazu übergegangen, den Mücke an einer Flexi am Gürtel zu befestigen. Lotta hat ne Feldleine, sie kann mit der Flexi nicht so ganz ihre Kraft einschätzen. Das klappt gut und Mücke kann ganz prima schon die Richtung ändern und die Seite wechseln und so. Ich hab die Hoffnung, dadurch weniger sortieren zu müssen :D
Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Social Bookmarks