Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Manni58(14. September 2019, 22:29)

sevatina(11. September 2019, 19:44)

Petra(6. September 2019, 17:42)

Ludwig(28. August 2019, 23:43)

Quicksilver(28. August 2019, 09:47)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Peggy

Junior

  • »Peggy« ist weiblich
  • »Peggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 685

Aktivitätspunkte: 3 680

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: RSs-Mädel, Australian Cattle dog,RSs-Bub, Rex Mittelschnauzerrüde 1998-2012, Taiga Riesenschnauzermädchen 2002-2014, Fina RSs 2004-2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Sonntag, 12. August 2018, 17:01

Kalbsknochen...

Hallo an alle,

habe eine Frage. Ich barfe nicht,meine Hunde bekommen Wolfsblut, das sie auch super vertragen. Habe heute von unseren Nachbarn frische Kalbsknochen für die Hunde geschenkt bekommen. Kann ich die bedenkenlos geben? Oder könnte es Probleme geben, weil sie es eben nicht gewöhnt sind? Vllt. kann mir ja jemand was dazu sagen.....danke schonmal....

Schönen Sonntag noch,

Peggy

  • »Willi&Juno« ist männlich

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2 375

Hunde: Juno RS-Labrador-Mix, Willi RS-süddeutscher-Schwarzer-Mix

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Sonntag, 12. August 2018, 17:07

Hi!
Bei unseren war das bisher kein Problem, auch zu "nicht Barf Zeiten".

Peggy

Junior

  • »Peggy« ist weiblich
  • »Peggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 685

Aktivitätspunkte: 3 680

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: RSs-Mädel, Australian Cattle dog,RSs-Bub, Rex Mittelschnauzerrüde 1998-2012, Taiga Riesenschnauzermädchen 2002-2014, Fina RSs 2004-2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Sonntag, 12. August 2018, 17:09

Okay, du barfst also auch nicht und gibst als mal Kalbsknochen? Bin da voll am zweifeln, ob ich die einfach so geben kann....danke aber für deine Antwort..

....sorry, Frage hat sich erledigt, habs eben gesehen.... :rolleyes:

  • »Willi&Juno« ist männlich

Beiträge: 460

Aktivitätspunkte: 2 375

Hunde: Juno RS-Labrador-Mix, Willi RS-süddeutscher-Schwarzer-Mix

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Sonntag, 12. August 2018, 17:18

Ja, gab und gibt es immer wieder mal, meist in größeren Abständen was aber nur am "einkaufen" liegt und nichts mit den Hunden zu tun hat.
Einziger Unterschied bei uns ist das ich am nächsten Tag sehe das es Knochen gab auf der Gassi-Runde.
Andere Knochen gibt es aber nicht mehr weil Willi sich da dran einen Zahn halb abgebrochen hat den der TA dann später entfernen musste, Kalb ist nicht so hart.
Würde es auch nicht jeden Tag geben, eher max 1x die Woche oder so.
Etwas Lektüre, google findet viel dazu:
https://www.vetzentrum.de/hundehaltung/d…nochen-fressen/

EDIT: Unsere Kasper lieben es.
EDIT2: Schau mal hier bei den Downloads, da hat Riho ein Pdf abgelegt zu dem Thema

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 9 820

Aktivitätspunkte: 50 795

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

5

Sonntag, 12. August 2018, 20:55

...und Riho hat auch immer gepredigt, dass Trockenfutterhunde NICHT zwischendurch mal einen Knochen bekommen sollen. Den können sie nicht so gut verdauen. Dafür bedarfs *ääääähm* eine andere Magensäure, wie von Fleischfressern.
Das können Andere sicherlich besser erklären -:-
Signatur von »Highlander« Viele Grüße Astrid

Man lebt ruhiger, wenn:
- man nicht alles sagt, was man weiß,
- nicht alles glaubt, was man hört und
- über den Rest einfach nur lächelt.

Peggy

Junior

  • »Peggy« ist weiblich
  • »Peggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 685

Aktivitätspunkte: 3 680

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: RSs-Mädel, Australian Cattle dog,RSs-Bub, Rex Mittelschnauzerrüde 1998-2012, Taiga Riesenschnauzermädchen 2002-2014, Fina RSs 2004-2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Sonntag, 12. August 2018, 21:15

Astrid,

gut zu wissen....sowas ähnliches dachte ich mir schon....dann verschenke ich sie weiter an Barfhunde. Wäre schade darum..danke schön...

LG Peggy :thumbup:

Anke E.

unregistriert

7

Montag, 13. August 2018, 06:39

Hmm ich barfe nicht bzw. Tara teilweise aber keiner meiner Hunde hat/hatte damit jemals Probleme wenn es mal einen Kalbsknochen, Sandknochen, Schulterblattknorpel gab/gibt.....

  • »maja schnauzer« ist weiblich

Beiträge: 263

Aktivitätspunkte: 1 415

Hunde: 2 Schnauzer Rüden, 7 Jahre und 15 Monate

  • Private Nachricht senden
Benutzer

8

Montag, 13. August 2018, 07:13

Generell gilt keine tragenden Knochen füttern, diese sind zu hart und können an den Zähnen schaden hinterlassen.
Wenn der Hund das verträgt spricht ja nichts dagegen, allerdings braucht ein Hund dann schon etwas stärkere Magensäure um rohe Knochen zu verarbeiten.

Lg Bettina

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 242

Aktivitätspunkte: 106 845

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Montag, 13. August 2018, 08:58

Hallo Peggy,

genau die Magensäure ist das Problem. Um Knochen gut verdauen zu können, braucht es einen sehr niedrigen PH-Wert der Magensäure und Fertigfutter Hunde haben einen viel höheren. Es kann passieren, dass Knochenteile lange unverdaut im Magen liegen und auch als Stücke in den Darm befördert werden, was auch nicht so gesund ist.

Du kannst doch aus den Kalbsknochen eine feine Brühe kochen und die dann schlabbern lassen. Kommt sicher gut an :D

Grüße von
Rita

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 923

Aktivitätspunkte: 9 760

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Montag, 13. August 2018, 21:58

Hallo zusammen!

Ich habe zu dem Thema PH-Wert diesen Link gefunden. Sehr aufschlussreich und mit Quellenangaben.

https://www.clean-feeding.de/der-salzsaeure-irrtum/
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Ähnliche Themen

Social Bookmarks