Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

FannyM730(Heute, 19:15)

Dobermann Pinscher(Gestern, 23:46)

AK.(Gestern, 15:43)

Bärbel(17. September 2019, 15:41)

Manni58(14. September 2019, 22:29)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tati

Fortgeschrittener

  • »Tati« ist weiblich
  • »Tati« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 039

Aktivitätspunkte: 5 850

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: 1 ZSss Nicki vom Elfenpütz 8.3.2006 - 26.06.2018 Marie Luise von lutzifers castle geboren 25 5 2018

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Donnerstag, 31. Mai 2018, 10:26

Was tun wenn zähne fehlen

hallo

Ich bräuchte mal paar Tipps von denjenigen die auch ältere Herrschaften haben

Nicki(12) hat inzwischen außer den Fangzähnen keine zähne mehr was ich eh schon schlimm genug finde. Alle unsere früheren Hunde hatten dieses Problem nicht
Sie wird gebrft und ab und zu gibt es mal was gekochtes

In letzter Zeit merke ich dass ihr das kauen immer schwerer fällt. Es werden einige Brocken gegessen dann wird aufgehört. Am liebsten ist es ihr wenn man sie füttert
Auch harte Leckerli werden nicht genommen - zum kauen zu anstrengend. schokodrops werden aber genommen

Habt ihr Tipps zum Fressen für mich und evtl auch Vorschläge für(am bestenselbstgemachte) weiche Leckerli

hunger hat sie nämlich aber mit den fehlenden zähneen ist das einfach schwer und ich möchte sie nicht dauernd füttern müssen sie soll ja selbstständig fressen

lg
Karin
Signatur von »Tati« Karin mit Zotti,Hexi, Goggo, Tuta, Sina und jetzt auch Nicki im herzen -
Und Marie luise von lutzifers Castle an der Seite


Ein Leben ohne hund wäre langweilig

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 246

Aktivitätspunkte: 106 865

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Donnerstag, 31. Mai 2018, 10:47

Hallo Karin,

unsere Omi Korry (in vier Wochen 16 Jahre alt) hat auch nicht mehr viele Zähne, aber auf einer Seite doch noch drei unten und zwei oben. Damit kauf sie selbst harte Hundekuchen. Allerdings hat sie Schwierigkeiten, das Frischfutter aufzunehmen. Sie muss das ja alles mit der Zunge schaffen, weil vorne halt keine Zähne mehr sind. Aus der Hand frisst sie gut. Stückchen kann sie auch aufnehmen, aber bei Pamps hat sie Probleme. Am liebsten würde sie Trockenfutter trocken fressen, weil sie das gut aufnehmen kann. Aber das gibt es hier nicht. Das quillt mir zu doll im Bauch und die Hunde trinken auch nicht genug, damit der Organismus es gut verwerten kann. Nieren- und Blasenprobleme möchte ich nicht haben. Weiche ich Trockenfutter ein (diese riesen Menge anschließend im Napf :-O ) hat sie wieder Probleme, es aufzunehmen. Sie bekommt nun ihr Futter entweder in Stückchen, aber dann nimmt sie zu wenig Pflanzenkost auf, oder ich mache es mit Kleie etwas fester, dann bekommt sie es auch in die Schnute. Sollte das Futter dann doch mal zu weich sein, gebe ich es ihr halt aus der Hand. So alte Hunde haben bei uns bisschen Narrenfreiheit :)

Als weiche Leckerchen gibt es hier entweder Hundewurst (bekomme ich in meinem Barf Laden) oder die selbst gemachten Leberlecker. Das Rezept dafür findest du hier im Download Bereich.

Grüße von
Rita

Anke E.

unregistriert

3

Donnerstag, 31. Mai 2018, 16:31

@ Rita dann wäre doch aber auch ein nicht aufquellendes Trofu geeignet oder nicht? Diese Halbfeuchtfuttersorten meine ich. Dann käme zumindest alles Wichtige in den Hundesenior? Oder hab ich einen Denkfehler?

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 246

Aktivitätspunkte: 106 865

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Donnerstag, 31. Mai 2018, 19:05

Hallo Anke,

wenn man Industriefutter geben will, wäre das eine Option. Ist für mich aber keine.

Grüße von
Rita

Billie

Puppy

  • »Billie« ist weiblich

Beiträge: 252

Aktivitätspunkte: 1 285

Aktuelle Stimmung: Hagel - absolute Katastrophe

Hunde: MSs Hündin *01/2003 +8.9.19, ZSs-Hündin *11/2006 + 4.3.17, ZSss Hündin * 02/2018

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Donnerstag, 31. Mai 2018, 20:11

Hallo,
meine MSs Hündin Franzi ist über 15 Jahre alt und vor drei Wochen wurden ihr 3 Zähne gezogen. Sie kann seit einem leichten Schlaganfall im letzten Oktober nicht mehr richtig zubeissen. Das Fresssen fiel ihr auch schwer. Sie wird frisch ernährt. Ich gebe reichlich Wasser zum Futter, dann kann sie alles auf schlabbern. Das klappt gut.

Es dauert zwar ein paar Minuten bis die Schüssel leer ist, aber sie kommt so gut zurecht.
LG Elke

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 246

Aktivitätspunkte: 106 865

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Donnerstag, 31. Mai 2018, 20:46

Hallo Elke,

das habe ich bei Omi Korry auch versucht und da sagt sie bääähhhh.
Neeee was ein Zirkus. so ein Gedöns habe ich mit allen Schnauzern nicht gehabt - aber die sind auch vollzahnig gestorben.
Ich bastel weiter, mal schauen, wobei wir landen.

Grüße von
Rita

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 799

Aktivitätspunkte: 4 185

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Donnerstag, 31. Mai 2018, 22:05

Hallo Karin :)
Ich werf mal ne Idee zum Ausprobieren in den Raum.
Fein Gewolftes (?) zu kleinen Bällchen formen und von einer großen flachen Fläche (zB einem Küchenttablett oder Fußboden) fressen lassen.
Wenn Bällchen nicht gehen, dann das Gewolfte pürieren und so verflüssigen dass es aufgeschlabbert werden kann. Auch hier flache große Schüssel, Tablett oder Blumenuntersetzer etc., damit das Aufschlecken besserklappt.

Sag Bescheid ob eins davon funktioniert ;)
Signatur von »kaiman« LG
Bianca mit Riva & Ally

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 246

Aktivitätspunkte: 106 865

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Donnerstag, 31. Mai 2018, 22:28

Hallo Bianca,

ich sag mal bescheid, wie das bei Omi Korry funktioniert hat :D

Ich hatte auch die Idee, dass sie mit ihrem Futternapf nicht mehr gut klar kam und habe ein ganz flaches Katzenschälchen genommen mit dem Erfolg, dass Omi das ganze Futter mit ihrem Schnorchel raus geschoben und rund um das Schälchen verteilt hat. Dann hat sie mich angeschaut, wieder auf das verstreute Futter geschaut und sich auf ihren Poppes gesetzt. SO wollte sie wohl auch nicht fressen. Dann habe ich einen Kompott Teller für Menschen genommen, der einen etwas höheren Rand hat, als das Katzenschälchen und damit ging es dann ganz gut.
Deine Idee, das Futter zu kleinen Klopsen zu verarbeiten, werde ich ausprobieren - was macht man nicht alles für Hunde Omis. Dann muss ich aber schauen, dass ich sie fester bekomme, vielleicht mit Möhrengranulat oder gekochtem und/oder eingeweichtem Getreide. Mal sehen, ob das klappt. Ich werde berichten.

Grüße von
Rita

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 9 822

Aktivitätspunkte: 50 805

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

9

Freitag, 1. Juni 2018, 06:21

Fein Gewolftes (?) zu kleinen Bällchen formen...

So fangen wir auch mit unseren noch Zahnlosen Welpen an ^^
Signatur von »Highlander« Viele Grüße Astrid

Man lebt ruhiger, wenn:
- man nicht alles sagt, was man weiß,
- nicht alles glaubt, was man hört und
- über den Rest einfach nur lächelt.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 246

Aktivitätspunkte: 106 865

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Freitag, 1. Juni 2018, 09:07

Jooo Astrid,

haben wir auch gemacht und dann kam zu Anfang rechts und links wieder alles aus der Schnute :D
Die waren so gierig auf das Tatar, dass sie das gar nicht sortiert bekamen ^^ , aber dann wurde es "eingeatmet".

Grüße von
Rita

Social Bookmarks