Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Melanie Neumaier(21. September 2018, 11:20)

Johanna Müllner(21. September 2018, 10:51)

Philipp(20. September 2018, 15:51)

Asterion(20. September 2018, 11:50)

Rudi aus Norge(18. September 2018, 12:33)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »schwarzeperle« ist weiblich
  • »schwarzeperle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 200

Hunde: Riesenschnauzer 11 Wochen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Sonntag, 4. Februar 2018, 21:22

ich möchte gern ein paar Ratschläge von euch... dankeschön

unsere Bartnase ist nun schon ein paar Wochen bei uns, ich denke das altersenprechend alles ok ist.
Er ist sehr schlau und lernwillig.

meist...

.. denn meine schwarze Perle lässt es einfach nicht mich anzuspringen, an meinen Sachen die ich an habe rum zu knabbern, (das macht er nur bei mir) das sind Eigenschaften die ich abstellen möchte/muss. Ich habe immer wieder versucht mich weg zu drehen aber das kommt bei ihm nicht an (und ich bin mir sicher dieses Verhalten nicht mit falschen Handlungen meinerseits bestätigt zu haben)., Ohren sind auf durchzug ;( er schneidet mir sehr oft den Weg , indem er mir vor die Füße rennt....

Auf der Suche nach Antworten hier im Forum bin ich nicht fündig geworden, hab schon viereckige Augen vom lesen...
Was mache ich denn nicht richtig ?!, denn bei anderen Kommandos habe ich keine Probleme mit ihm, da macht er gut mit und ich bin ganz schön stolz dann .
Ich weiß das viele von *präsent sein * reden und von *Körpersprache* habe auch schon viele Videos im Netz angeschaut aber weiß grad trotzdem nicht weiter, ich kenne das in dieser Form von meinen früheren Hunden nicht ...
Habt ihr bitte ein paar Tipps für mich...Artus hat jetzt schon eine Größe erreicht wo ich das nicht mehr lustig finde und überhaupt...
Danke das ihr euch Zeit nehmt... herzlichst Betti
Signatur von »schwarzeperle« das Lachen unserer Kinder ist unser größter Schatz,
die bedingungslose Liebe unserer Tiere eine enorme Bereicherung. ´(Betti.><Li. 2015)

  • »Moustache« ist weiblich

Beiträge: 340

Aktivitätspunkte: 1 735

Hunde: Riesenschnauzer pfs - Rüde - geb. April 2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Montag, 5. Februar 2018, 00:29

Ferndiagnosen und Tipps ins Blaue halte ich für sinnlos.
Ich schreib' Dir mal 'ne PN.

LG Maria
Signatur von »Moustache« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

Janne

Forenjunkie

  • »Janne« ist weiblich

Beiträge: 3 657

Aktivitätspunkte: 18 990

Hunde: Ein Riesenschnauzerpfeffersalzmädel an meiner Seite und ein Riesenschnauzerpfeffersalzmädel wartet drüben

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Montag, 5. Februar 2018, 07:28

Hallo Betti,

nur erst mal ganz auf die Schnelle: Meine Janne hat das auch nur zuuu gerne gemacht. :rolleyes: Immer wieder wegdrehen, schon wenn der Schnösel angerast kommt, hat irgendwann doch geholfen. Aber man braucht einen langen Atem und einen noch dickeren Kopf als unsere Bollerkopfschnauzen. ^^ Dann wächst sich das aus. Wenn sie erwachsen werden. So in drei Jahren... :D
LG Heike
Signatur von »Janne« www.Riesenschnauzer-pfeffer-salz.de

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 20 515

Aktivitätspunkte: 103 195

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 8 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Montag, 5. Februar 2018, 10:01

Hallo Betti,

wie Maria schon schreibt ist es sehr schwer, aus der Ferne Hilfestellung zu geben. Man muss das Team Mensch-Hund zusammen in Aktion sehen um heraus zu finden, wo es hakt.
Wenn du schon das Forum durchsucht und nichts passendes für dich gefunden hast, was soll ich da noch raten?!

@ Maria
Nicht "geheim" schreiben, wir wollen doch alle wissen, welche Ideen du hast. Man kann immer dazu lernen :)

Grüße von
Rita

5

Montag, 5. Februar 2018, 10:18

Nun , der kleine Mann ist noch keine 3 Monate, da wird er Dir noch einige Aufgaben stellen (weiß ich aus Erfahrung!!!), aber auch ich habe bei meinem 2.u.3. Hund von Anfang an geschaut, daß sie weder mich noch sonst jemanden anspringen ( nachdem ich es beim 1. Hund versäumt habe :( !) Interessanterweise ist es mir gelungen (übrigens so wie mit "überflüssigen" Gebelle!) durch Üben . Hab mit ihnen gespielt und sie auf "Hopp" (bei Bellen "Gib Laut") zu mir raufgeholt und belohnt, aber keines falls geduldet, wenn sie es allein versucht haben , da gabs dann schon ein sehr deutliches Signal mit den Händen (beide Hände nach unten , notfallls den Hund weggedrückt!) und ein verbales "Sicher nicht" ! Dauert aber schon ein paar Wochen bis man das im Griff hat, aber dann hält es für immer und man hat keine Probleme ,egal, ob man nachhause kommt und begrüßt wird od. unterwegs mit Fremden. Aber keine Angst , auch bei mir ist einiges schiefgegangen und ich weiß auch nicht ,ob es der richtige Weg ist , also nur ein Bericht von meinen beiden Rüden , ich hab auch einen Rs und Anspringen finden ich bei keinem Hund lustig (auch nicht bei kleinen!), aber bei unseren gr0ßen ist es natürlich noch dümmer! L.G. Inge mit Moritz

Titch

Activ

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 2 002

Aktivitätspunkte: 10 540

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Montag, 5. Februar 2018, 12:01

Enya hat mich mit etwa 4-5 Monaten zum erstenmal erwischt. Das 2. Mal war es vom Hinten als ich am Haag stand - sie war angebunden weil ich mit einer Freundin schwatzte und raste hin mit Holzbalken.

Seither hat sie kein Erfolg gehabt. Letzhin sah ich dass sie mich Blick fixierte und den Blick habe ich gekontert.

Es ist alles erlaubt wie man mit so etwas umgeht - man muss es nicht unbedingt publik machen. Einfach umdrehen hat nicht geholfen. Ich drehe Enya selten den Rücken zu :D Es braucht überhaupt kein Brutalität nur unmissverständlich Signale "Das will ich nicht".

Unser Landseer hat mich mit 10 Monate (etwa 65 kilo) von Hinten gerammt. Ich lag, atemringend am Boden. Mein Mann sagte nachher zu mir. Ich stehe da un du lässt ihn zu mir kommen. Ben raste los und traf Toni am Knie. Das war vor Jahren aber er hat es auch nie mehr gemacht.
Signatur von »Titch« Für gewöhnlich schaue ich meinen Hund an und denke „Wenn du ein bisschen schlauer wärst, könntest du mir sagen, was du gerade gedacht hast“. Und er sieht mich an, als wollte er sagen „Und wenn du ein bisschen schlauer wärst, dann müsste ich das nicht“. (Fred Jungclaus)

Schotten sind wegen Verschwendung vertriebene Schwaben

Enya's Spruch: My home is my castle

7

Montag, 5. Februar 2018, 17:11

Mal nen Gedankenanstoß, wenn das deine Perle mit nem erwachsen vierbeinigem Rudelführer machen würde, würde es ca. 5 Sec. dauern, und der Drops wär gelutscht!
Signatur von »Akut« Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

Titch

Activ

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 2 002

Aktivitätspunkte: 10 540

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Montag, 5. Februar 2018, 18:07

????
Signatur von »Titch« Für gewöhnlich schaue ich meinen Hund an und denke „Wenn du ein bisschen schlauer wärst, könntest du mir sagen, was du gerade gedacht hast“. Und er sieht mich an, als wollte er sagen „Und wenn du ein bisschen schlauer wärst, dann müsste ich das nicht“. (Fred Jungclaus)

Schotten sind wegen Verschwendung vertriebene Schwaben

Enya's Spruch: My home is my castle

Ina

Fortgeschrittener

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 371

Aktivitätspunkte: 6 955

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Montag, 5. Februar 2018, 18:20

Ja Udo, das glaub ich auch. Die Frage wäre dann bloß, ob sich das auf das Frauchen überträgt. Ich bin mir nicht sicher, ob das zwingend klappt. Betti schreibt ja, dass ihr Hund das nur bei ihr macht.
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

  • »kruemel34« ist weiblich

Beiträge: 1 568

Aktivitätspunkte: 8 535

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Duke, Schnauzer ps geb. 27.04.2011; Otto, Schnauzer ps geb. 01.10.2012; Tenya RS s geb. 19.09.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Montag, 5. Februar 2018, 18:28

Hallo Betti.

noch eine Möglichkeit worüber du nachdenken kannst:
Welches verhalten kann ich dem Bub statt dessen anbieten.

z.B. ein alten Lappen anbieten an dem er seine Energie ablassen kann.

Ansonsten bin ich ehr beo Udo. Das iss frech und das würde sich ein älterer Hund nicht bieten lassen.

lg Silke
Signatur von »kruemel34« Lg Silke mit Duke, Otto und Tenya

Kauf einen jungen Hund, und du wirst für dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen. von Rudyard Kipling

Ähnliche Themen

Social Bookmarks