Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

ErnaVigano(Heute, 04:25)

Nadine(16. Juni 2019, 21:47)

ZwergNase(12. Juni 2019, 20:04)

Graf Gustav(2. Juni 2019, 16:52)

Schnauzerliese(31. Mai 2019, 14:45)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:44

Fell Pflege

Hallo zusammen,
Ich habe auf meiner Seite xxxxx viele Interessante Informationen rund um das Thema Kleintier und Pferdescheren (Fell Pflege) zusammengetragen. Inkl. eine Auswahl geeigneter xxxx und deren Pflege.
LG Michael



edit: Links entfernt. MOD

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 9 724

Aktivitätspunkte: 50 295

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

2

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20:36

Hallo Michael,
die Schnauzergemeinde sieht es äußerst kritisch, wenn sich ein neues Mitglied gleich mit dem ersten Beitrag mit Verkaufslinks präsentiert.
Höflich wäre eine Vorstellung.
Deine Erfahrungen bzgl der Fellpflege kannst du gern hier kund tun, ein Verkaufslink gehört in den Anzeigenmarkt.
Deinen Beizrag habe ich daher diesbezüglich korrigiert.
VG Astrid
Signatur von »Highlander« Viele Grüße Astrid

Man lebt ruhiger, wenn:
- man nicht alles sagt, was man weiß,
- nicht alles glaubt, was man hört und
- über den Rest einfach nur lächelt.

  • »riesenpinscher« ist weiblich

Beiträge: 7

Aktivitätspunkte: 40

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 2 Rehpinscher: Susi: 4 Jahre, Strolch: 7: Jahre (beide kastriert)

  • Private Nachricht senden
Benutzer

3

Mittwoch, 24. Januar 2018, 10:41

Wenn es hier tatsächlich um Fellpflege geht, finde ich es schöner, wenn man sich über Alternativen austauscht. Kokosöl finde ich für uns unverzichtbar. Damit glänzt das Fell schön. :) habe aber keinen Link zu einer informativen Seiten. ;)
Signatur von »riesenpinscher« Ein kluger Hund bellt nie ohne Grund!

4

Samstag, 12. Januar 2019, 22:00

Ich hol de thread nochmal hoch.



Mein RS, will nicht gebürstet werden. Er mag das nicht, auch wenn ich ganz sanft und vorsichtig bürste.
Die Bürste hat er auch schon durchgekaut (um sie zu vernichten, nehme ich an)

Welche Erfahrungen macht ihr?
Als ich ihn beim Züchter abgeholt hab (10.Woche), war er getrimmt worden.

Jetzt ist das Fell ganz schön lang und der Hundesalon ist demnächst dran.
Vielleicht ziept es ihn jetzt-und er wehrt sich deshalb?


Ich würde gerne wissen, ob eure Schnauzis die Bürste auch nicht mögen,- oder ob ihr
spezielle Bürsten verwendet.

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 9 724

Aktivitätspunkte: 50 295

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

5

Samstag, 12. Januar 2019, 23:49

Meine Riesen sind immer freiwillig auf den Tisch gesprungen, wenn wir das Trimmzeugs raus geholt haben. Jeder wollte der Erste sein.

Sie empfanden die Fellpflege als Massage.

Wir verwendeten Coat King und Furminator. Die holen totes Haar und Unterwolle raus.
Ich könnte mir (aus der Ferne) vorstellen, dass dein Jungspund sich lediglich gegen die Manipulation wehrt, seine Grenzen austestet.
Hörst du auf, wenn er nicht mehr mag? ;) Als Lerneffekt bei unseren Welpen haben wir erst aufgehört, wenn sie auch still gehalten haben.

6

Sonntag, 13. Januar 2019, 00:43

Wir verwendeten Coat King und Furminator. Die holen totes Haar und Unterwolle raus.
Ich könnte mir (aus der Ferne) vorstellen, dass dein Jungspund sich lediglich gegen die Manipulation wehrt, seine Grenzen austestet.
@highlander
danke für den tipp!

der versucht, gerade fall seinen handlungsspielraum zu erweitern. auf jeden fall.
ich bin seit zwei tagen ziemlich ratlos, weil er mich immer stärker attackiert.
das einzige, was gerade reibungslos funktionier, ist das füttern. :D

in der nächsten woche habe ich einen termin bei einer hundetrainerin. mal schauen, was sie mir raten kann.

ein paar dinge kann ich mir schon vorstellen.

aber hier im thread geht es um die fellpflege.
nein, er mag das gebürstet werden nicht,
getrimmt habe ich ihn bisher noch nicht.
der kleine sieht langsam aus, wie ein wollknäuel

Colonia

Activ

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 2 374

Aktivitätspunkte: 12 105

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Sonntag, 13. Januar 2019, 08:34

ich bin seit zwei tagen ziemlich ratlos, weil er mich immer stärker attackiert

U D O - Einsatz !!!!!!!!!!!!!! :exla:
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
Die Haltung macht den Unterschied
www.working-dog.eu

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 756

Aktivitätspunkte: 3 955

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Sonntag, 13. Januar 2019, 11:11

@Arti
Das was du beschreibst ist in meinen Augen ganz klar ein Ausloten der Grenzen deines Hundes.
>>Wehret den Anfängen!<<
Wenn du jetzt nicht rigoros durchgreifst, wird das zu einer echten Baustelle, die sich hochschaukeln kann und du dem Hund nicht mehr Herr wirst....
Rigoros heisst nicht mit aller Härte, wohl aber konsequent und mit angemessenen Aktionen deinerseits dem Hund zeigen was er darf und was nicht.
Verweigert er das Kämmen - zwing ihn zu seinem Glück - ohne Wenn und Aber!
Attakiert er dich X( - sofort durchgreifen und nicht zu lasch.
Was genau du wann machen sollst/kannst/musst, das kann man aus der Ferne nur ansatzweise beschreiben. Dazu ist jeder Halter, jeder Hund, jede Situation zu individuell.
Auch wenn es grundsätzliche Verhaltensempfehlungen gibt, so kann daseine dem einen helfen, dem anderen wiederum gar nicht.
Hauptsächlich gilt: sofort, wenn nich sogar im Voraus, der Situation angemessen zu reagieren!

Was du willst, hat der Hund zu machen!
Was du nicht willst, hat er zu lassen!
Es gibt keine Diskussion und der Hund gewinnt diese - niemals!
Was du "sagst" ist numal Gesetz.

Noch bist du diesem 4 Monate alten Riesenrüden überlegen - noch kannst DU das alles lenken. Mit jedem Monat den Bobby älter, schwerer und kräftiger wird, wirst du sonst auch mehr Probleme haben.

PS: Udo/Akut ist Hundetrainer. Mal schauen was er dir rät.

Liebe Grüße

9

Sonntag, 13. Januar 2019, 12:10

@Kaiman

Danke!

Und natürlich weiss ich das.
Wir müssen die Diskussion umverlegen, hier geht es ja um Fellpflege.

Um es hier ganz kurz zu sagen: Ich fühle mich derzeit mit meinem Hund nicht wohl, weil er mir wirklich weh tut.
Ich beobachte die Situationen, verstehe ihn sogar. Er probiert aus und er weiss, dass er Kraft hat.
Ich glaube auch, dass er Erwartungen hat und dann drauf besteht, dass etwas so und so zu sein hat.
Aber jetzt ist die Zeit, ihm klar zu machen, dass er zu folgen hat.
Ich bin überzeugt, dass in ihm ein ganz toller Hund steckt.
Es liegt an mir. Ich muss den richtigen Weg einschlagen.
Und jetzt hör ich an der Stelle auf.

Hier geht es um die Fellpflege.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 095

Aktivitätspunkte: 106 110

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Sonntag, 13. Januar 2019, 13:28

Hallo Artefakt,

welche Bürste und Kamm du zur Fellpflege nimmst, ist eigentlich egal, was das Wohlbefinden deines Hundes betrifft. Ich denke, er macht keinen Zirkus, weil ihm die Bürste nicht gefällt. Aber das ist, wie du schon schreibst, ein anderes Thema.

Wobei ich bei meinen Trimmhunden drauf achte, ist bei den Drahtbürsten ein weiches Kissen, das nach gibt (Zwerge mögen die festen nicht so gerne, den Riesen und Mittel ist es egal) und sind die Bärte verfilzt, nehme ich einen Kamm mit rotierenden Stiften. Dann habe ich noch eine Gummi Noppenbürste, die sehr gut loses Haar herunter nimmt, das vom Arbeiten noch auf dem Hund ist. Die ist auch zur regelmäßigen Pflege sehr gut geeignet. Ansonsten nutze ich je nach Haarqualität und Farbe den Coat King und den Furminator.

Grüße von
Rita

Social Bookmarks