Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Manni58(14. September 2019, 22:29)

sevatina(11. September 2019, 19:44)

Petra(6. September 2019, 17:42)

Ludwig(28. August 2019, 23:43)

Quicksilver(28. August 2019, 09:47)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 923

Aktivitätspunkte: 9 760

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

21

Donnerstag, 22. Juni 2017, 15:51

Soho, ich hatte ja den Link von Dr. Rückert versprochen. Der Artikel von ihm dazu hat mehrere Teile. Jeder möge sich selbst ein Bild machen. :D

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/det…odul=3&ID=19120


http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/det…odul=3&ID=19443


http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/det…odul=3&ID=19446


Viele Grüße, Ina
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 242

Aktivitätspunkte: 106 845

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

22

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:45

Also bei der verbrecherischen Verweigerungshaltung meiner Eltern, mich nicht gegen Masern impfen zu lassen, habe ich aufgehört zu lesen :-|

Grüße von
Rita

Akut

Fortgeschrittener

  • »Akut« ist männlich
  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

23

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:54

Danke Ina :thumbsup:

wie gesagt ich bin kein Arzt oder Doktor, von daher halte ich mich mit Tips und guten Ratschlägen gern zurück ... und dieser Abschnitt bestärkt mich in meiner Haltung !

Zitat

Diese Schlaumeier tragen ihre dogmatischen und selbstgefälligen Spiegelfechtereien auf dem Rücken aller anderen aus. Das oben schon kurz angesprochene Konzept der sogenannten Herdenimmunität bedeutet nämlich, dass Impfgegner und -verweigerer nicht nur mit Gesundheit und Leben ihrer eigenen Kinder und Haustiere spielen, sondern auch den Rest der Population gefährden. Sinkt die Immunitätsrate auf unter 70 Prozent, stellt sich nicht die Frage ob, sondern wann es zu seuchenartigen Krankheitsausbrüchen kommen wird. Und sobald es dann mal wieder einschlägt wie jetzt mit den Masernausbrüchen in Teilen der USA und hier in Deutschland, insbesondere in Berlin, dürfen Unschuldige büßen für die stupide und meiner Meinung nach annähernd verbrecherische Verweigerungshaltung einer lautstarken Minderheit. Da müssen Kleinkinder schwer leiden oder sogar sterben, die aufgrund ihres Alters noch gar nicht geimpft sein können, weil sie von Leuten angesteckt werden, die - korrekte Impfung vorausgesetzt - niemals hätten erkranken dürfen. Nur für den Fall, dass sich jemand irgendwelche Illusionen macht: Wer sein Kind nicht gegen Masern impfen lässt und dann gar mit ihm auf eine Masern-Party geht, nimmt sehenden Auges eine Chance von wenigstens 1 : 1000 wahr, dass er sein Kind damit umbringt. Die genannte Sterblichkeits-Rate von bis zu 3 : 1000 bezieht sich ganz ausdrücklich nicht auf Entwicklungsländer (wo sie natürlich noch viel schlimmer ist), sondern auf Europa und die USA.

... macht Sinn darüber nach zudenken
Signatur von »Akut« Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

24

Donnerstag, 22. Juni 2017, 17:39

Ja,ja die Pharma weiß wie man den Leuten ins Gewissen redet. Ich und meine Kinder und Enkelkinder sind überhaupt nicht geimpft und alle freuen sich bester Gesundheit. Ja, bin mal ehrlich , die kleinen altersbedingten Beschwerde kommen so langsam, aber ich denke für dies gibt es noch keine Impfung oder hat die Pharma da auch schon was?

Grüße aus dem heißen Badnerland Ute
Signatur von »finnben« Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken,

als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

Louis Armstrong

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 242

Aktivitätspunkte: 106 845

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

25

Donnerstag, 22. Juni 2017, 18:00

Hallo Udo,

das ist mir alles viel zu polemisch. Das klingt wirklich wie die gebetsmühlenartige Dauerdusche der Pharmaindustrie. Da lobe ich mir Leute wie Mo Peichel und andere, die einfach nur Fakten und Wissen zur Verfügung stellen, damit sich der wissenschaftliche Laie selbst ein Bild machen und für sich entscheiden kann. Wer anders Denkende in Grund und Boden redet, lächerlich macht und in die Ecke der Spinner und Unverantwortlichen schiebt, ist für mich keine sachliche und erhellende Informationsquelle. Aber die Lobbi der Pharma hatte ja bisher damit Erfolg wie man sieht.

Grüße von
Rita

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 242

Aktivitätspunkte: 106 845

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

26

Donnerstag, 22. Juni 2017, 18:03

Hallo Ute,

bestimmt hat die Pharma auch für die altersbedingten Zipperlein etwas und wenn dir das nicht hilft, haste halt selbst Schuld :D
Mehr schreibe ich lieber nicht, sonst werde ich auch noch polemisch ;)

Grüße von
Rita

27

Donnerstag, 22. Juni 2017, 18:34

Hallo..
Jetzt ich auch noch.. :D
Ich hab in der Familie und im Freundeskreis zwar den Ruf ein Impfgegner zu sein..stimmt aber nicht..ich hab nur was gegen meiner Meinung nach unsinnige Impfungen.. :gr?:
Jeder muss selber wissen wie er damit umgeht..
Durch meinen beruflichen Hintergrund halte ich eine Grundimmunisierung schon für sinnvoll..
Ich glaub Ina hatte es erwähnt.. Grad die Masern wollte die WHO inzw.ebenso ausgerottet haben wie Polio - zumindest in den Industrienationen - wurde nichts aufgrund von Impflücken.. und die Pocken wären ohne die flächendeckende Impfungen wohl auch noch aktiv..die gibt es inzw.nur noch in Kryo in Hochsicherheitslaboren..
Die Pest ist mit Penicillin heilbar..und grad in Nordamerika oder auch Indien immernoch aktiv..

Denke man sollte auch an evtl.Schäden durch sog. Kinderkrankheiten denken..Erwachsenen kann das schnell ans Leder gehen..und Masern wie auch einige andere Viren persistieren im Körper und können nach Jahren schlimm reaktivieren..v.a. die SSPE bei Masern ist nicht lustig..und immer tödlich..
Nur meine Meinung..Grundimmunisierung und Auffrischung wo nötig..
So bei mir, als auch bei den Mäusen..im Klartext Rufus alle 3 Jahre TW (ab 9 hör ich auf..), Alina allein durch Krankheiten u Alter nichts mehr, und ich alle 10Jahre Tetanus u Diphterie..
Fertig..
Impfungen können Segen und Fluch sein..wie vieles in der modernen Medizin..
Signatur von »Riesenschmutzer« LG Severine mit Rufus an der Seite und Alina tief in der Seele

Idefix, Charly, Hansi und Bianca im Herzen


Ein Hund im Bett zerknittert und beschmutzt das Laken ,
aber er glättet und reinigt die Seele
-unbekannt-

Ich habe die grösste Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes -
er ist schneller und gründlicher als ich
- Otto von Bismarck -

Rocket

Fingerwundschreiber

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 852

Aktivitätspunkte: 14 560

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

28

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:23

Habe nur die Posts gelesen. In den vergangenen Jahren habe ich mir so viele Gedanken darüber gemacht und gelesen. 2010 hatte mir jemand im Urlaub das Schwarzbuch der Tierärzte zum lesen gegeben. Irgendwann habe ich eine Entscheidung getroffen.
Deckt sich mit dem Post von Severine. Impfen mit Verstand.

Der Rocket bekommt nur noch 1 TW, sie ist in 08/17 fällig. Die letzte war in 08/2014. Er wird im September 10J., deshalb werde ich ihn auch nicht mehr belasten. Er müsste ja ausreichend immunisiert sein. Diese jährliche Kombiimpfungen finde ich schon eine Frechheit, da die Stiko vet. eine ganz andere Empfehlung schreibt. Bei uns im Süden haben wir seit mindestens 3 Jahren Nagerjahre und deshalb hatten sich auch die Staupefälle bei Hunden um einiges erhöht.

Ich habe mal einen guten Spruch gelesen: Des impfens größter Feind ist sein Erfolg.

Es gibt Drittländer die wären Dankbar für einen Impfstoff, so wie es bei uns auch einmal war. Von der Pharmaindustrie möchte ich mir auch nichts aufdrücken lassen, hatte mich weder gegen Schweinegrippe noch Vogelgrippe impfen lassen.

Wenn man zu dieser ganz geringen Minderheit gehört, die einen Impfschaden bei Mensch oder Tier erleben musste, ist das natürlich sehr schlimm.

Dies ist nur meine persönliche Einstellung.

Grüße Harriet
Signatur von »Rocket« Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 923

Aktivitätspunkte: 9 760

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

29

Donnerstag, 22. Juni 2017, 20:37

Naja man muss den Rückert schon komplett lesen. Udo hat das Zitat etwas unglücklich gewählt, wie ich finde. Weil er ist nämlich gar kein Impfbefürworter und auch kein Gegner. Also schwierig das was er schreibt, mal gleich komplett in eine Ecke zu stellen, ohne es gelesen zu haben.
Genau deshalb zitiere ich das nie, sondern gebe immer den Link weiter. Aber gut, lesen bildet natürlich... :D
Viele Grüße, Ina
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

30

Donnerstag, 22. Juni 2017, 21:08

Jeder sollte für sich entscheiden, nein für sein Hund, was richtig ist. Der Herr Rückert ist ein TA wie ein Fähnchen im Wind, mal so, mal so, man sollte smal im Netz nachschauen, da findet man von diesem Herrn x Ratschläge zur Impfung, jedoch immer wieder andere. Unsinnig für mich, schon der Rat für 3x impfen innerhalb einiger Wochen, für mich völliger Schwachsinn , er sollte sich mal mit Herrn Schulz aus Amerika in Verbindung setzt, übriges dieser Herr entwickelte die TW-Impfung, was er von so einem Rat hält.

Mir hat mein TA erzählt, das nur eine Wiederholung notwendig ist, da man mit 8 Wochen nicht weiß, ob ein Schutz von Mutter noch vorhanden ist, deshalb wird geraten mit 12 Wochen nochmalige Impfung und die TW - Impfung sollte erst nach der Zahnung erfolgen, wenn dies möglich ist., lt. meinem TA

Ute


Grüße Ute
Signatur von »finnben« Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken,

als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

Louis Armstrong

Social Bookmarks