Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

ElbertClif(Heute, 22:49)

Nutellagirl(Heute, 21:06)

Dobermann Pinscher(18. September 2019, 23:46)

AK.(18. September 2019, 15:43)

Bärbel(17. September 2019, 15:41)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 21:00

Schwarzkümmelöl online bekommen ?

Servus miteinander

Meine Frage steht ja schon da oben.
Ich möchte mir Schwarzkümmelöl bestellen bzw kaufen aber weiß nicht so recht, wo ich es kaufen soll. Ich habe es ja schon im Laden gefunden und die Preise dort finde ich wirklich total hoch. Deshalb suche ich ja schon nach einer günstigen Alternative.
Gibt es jemanden, der schon Erfahrungen damit hatte und mir in diesem Segment helfen kann ?
Wo guckt man sich um ?

Also ich selber habe mir schon einmal paar Ratschläge bei xxxxx beschaffen.
Es schaut soweit gut aus und auch gegen zecken hilft es :d

Möchte aber persönliche Infos sammeln. Wer kann helfen ?

Editor mod: Werbung geixt

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 250

Aktivitätspunkte: 106 890

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 22:00

Hallo Traube,

also günstiges Schwarzkümmelöl kannst du vergessen. Gerade dieses Öl muss eine sehr gute Qualität haben und die hat nun mal ihren Preis.

Ich sehe gerade, dass Astrid wegen Werbung was geixt hat. Dann darf ich sicher auch nicht schreiben, was mir behagen würde oder was ich selbst nehme.

Grüße von
Rita

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 930

Aktivitätspunkte: 9 795

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 22:16

Moin zusammen!

Steht nicht hier irgendwo im Forum drin, dass Schwarzkümmelöl schlecht für die Leber ist, wenn es keine gute Qualität hat? Und dass immer der Zusatz "ägyptisch" drauf stehen sollte, damit man weiß dass es gutes Öl ist? Hab auf die Schnelle nix gefunden, aber ich meine, letztens sowas gelesen zu haben....

Viele Grüße, Ina
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Xelina

Fingerwundschreiber

  • »Xelina« ist weiblich

Beiträge: 2 811

Aktivitätspunkte: 14 545

Hunde: 1 Rhodesian Ridgeback, 3 Affenpinscher, 1 Russkiy Toy - alles Mädelz ;-)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 23:43

... wie Rita schon schreibt: es kommt auf die Qualität an (die natürlich auch den Preis bestimmt). Das Schlimmste beim weniger hochwertigen Schwarzkümmelöl finde ich - neben der eingeschränkten Wirksamkeit (die ich aber hier außen vor lasse, weil das eigentlich jedem klar sein sollte) die Unbekömmlichkeit. Schwarzkümmelöl hat von Natur aus einen relativ scharfen Geschmack, je billiger, umso mehr "bä", und je schärfer, umso mehr stößt es einem auf (auch unseren Hunden). Von gutem Schwarzkümmelöl benötigt ein Hund je nach Größe zwischen 3 und 10 Tropfen - da ist irgendwo auch der Preis vernachlässigbar.

Viele Grüße
Gaby
Signatur von »Xelina« wenn es keine Hunde gäbe, müsste man sie erfinden - obwohl sie Zähne haben;-)...

Lausbubenbubi

unregistriert

5

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 00:15

Alle haben wohl gute oder schlechte Erfahrungen mit Mitteln gegen Zecken. Aber da sie wohl nur auf ihre Instinkte reagieren und auf Gerüche oder Sonstiges gar nicht kann man wohl nur das Absuchen empfehlen.
Ich kann dir da nicht raten, hab viel gelesen, Investition in Öl lohnt glaub ich nicht.

  • »Fusselsandra« ist weiblich

Beiträge: 293

Aktivitätspunkte: 1 985

Hunde: Zwergschnauzerhündin ss, 4 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer

6

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 08:50

Hallo,

ich hatte in einem Online-Tiershop Schwarzkümmelöl bestellt. Es war genauso teuer, wie das im Reformhaus. Mir war aber die Mengenangabe für kleine und große Hunde auf der Flasche wichtig, die im Reformhaus natürlich nicht drauf steht.

Der Zusatz "ägyptisch" fehlte jedoch auf der Flasche. Ich hielt mich an die angegebene Dosierung und gab meinem Zwerg über mehrere Wochen täglich das Öl übers Futter. Zecken hatte sie in dieser Zeit wirklich kaum.

Während dieser Zeit wurde Cindy immer schlapper und eine Blutuntersuchung ergab viel zu hohe Leberwerte. Bis dato hatte sie in dieser Richtung nie Probleme gehabt. Die TÄ konnte einen Zusammenhang mit dem Schwarzkümmelöl weder verneinen, noch bestätigen. Ich setzte die Gabe des Öls sofort ab und Dank Medikamente und Leberdiätfutter sind die Leberwerte wieder im grünen Bereich.

Vielleicht hat zwischen den schlechten Leberwerten und dem Schwarzkümmelöl nie ein Zusammenhang bestanden. Ich gebe es Cindy nun aber nie wieder, da ich doch Angst habe, dass ich sie mit dem Öl langsam vergifftet habe. Im Internet habe ich dazu zwar keine Erfahrungsberichte gefunden, aber vielleicht hat Cindy da ganz extrem drauf reagiert und anderen Hunden macht es gar nichts aus.

LG, Sandra

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 250

Aktivitätspunkte: 106 890

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 09:15

Hallo Lausbubenbubi,

Zecken reagieren auf Gerüche und darum kann man sie viel leichter bekämpfen, als Flöhe. Es gibt Hunde, die haben einen für Zecken total atraktiven Körpergeruch und werden ständig von ihnen überfallen. Ebenso gibt es Hunde, die für Zecken überhaupt nicht gut riechen und die werden von denen so gut wie nie heimgesucht.

@Sandra

Unsere Hunde bekommen schon laaaaaaange Schwarzkümmelöl, allerdings das gute von xxxx, das auch sehr niedrig dosiert wird und es gab niemals Probleme mit der Leber.

Grüße von
Rita

8

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 09:20

Meine Hündin war noch nie krank, ist absolut robust, Durchfall oder massives Erbrechen kannte ich bei ihr nicht. Aber sie ist Zeckensammlerin... also habe ich auch mal das vielgelobte Schwarzkümmelöl (hochwertiges!) probiert. Hat super geholfen, fast keine Zecken mehr in der Zeit. Ich habe das Öl einen guten Monat gegeben und dann fing sie an, zu erbrechen, zig mal in der Nacht. War dann wieder gut, aber nach ein paar Tagen das gleiche nochmal. Eine Bekannte meinte dann, dass man das Öl nicht dauernd geben soll und schickte mir diesen Artikel: http://barf-blog.de/schwarzkuemmeloel/ . Ich habe das Öl dann ganz weggelassen und mein Hund hat seit dem nicht mehr in dieser Weise erbrochen. Ich gebe es gar nicht mehr....

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 250

Aktivitätspunkte: 106 890

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 10:53

Hallo zusammen,

ich muss noch was zur Gabe des Schwarzkümmelöls sagen.
Meine Mädels bekommen das nur während der Zecken Hauptsaison, im Winter überhaupt nicht. Sie haben weder Allergien noch sonst was und so nutze ich es nur zur Zeckenabwehr.
Die Dosierung ist bei unserem Öl 2 Tropfen für Zwergi Korry und 4 Tropfen für Schnauzer Julchen täglich.

Grüße von
Rita

Lausbubenbubi

unregistriert

10

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 11:28

Hallo Rita , das freut mich , daß du so gute Erfahrungen damit hast .
Das ist ja die Hauptsache .
Ich hab das mal in einem Bericht gelesen , daß es sich mit den Sinen der Zechen so verhält . Da ging es auch noch um Bernsteinketten und allerhand Naturmittel .
Aber wie gesagt , da gibt es ja immer verschiedene Berichte , wenn du gute Erfahrungen hast , ist da ja was dran .
Wir hatten in diesem Jahr zum Glück keine Zeckenplage , beide Hunde hatten zwei Mal eine über den ganzen Sommer .
L G Bärbel

Social Bookmarks