Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

AlexanderM(Heute, 08:45)

Affezibbel(20. Oktober 2019, 14:35)

Andrea r(20. Oktober 2019, 13:47)

Kaet(19. Oktober 2019, 13:30)

Maul Ledermanufaktur(15. Oktober 2019, 22:11)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Colonia

Fingerwundschreiber

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 2 570

Aktivitätspunkte: 13 125

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde und nun Benno an der Seite - " Last of the wilds "

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

31

Sonntag, 11. Februar 2018, 17:49

Rita, mir machen andere Dinge Sorgen:
- an den Rändern vieler Waldwege/Feldwege hier sieht es aus, als wenn der Bauer mit dem Pflug zu Gange gewesen wäre. Hier haben die Wildschweine also gewühlt und die fahr des Speichelkontaktes hat man dann auch bei angeleintem Hund.
- im Rahmen der Fährtenarbeit durchqueren wir öfter zwangsläufig Flächen, die durch die Wildschweine aufgebrochen wurden. Auch hier ist mir die Gefahr durch Speichel/Nasensekret nicht ganz geheuer, da man das auch nicht offensichtlich sehen kann..
Natürlich wird man diese Risiken nie ganz ausschließen können, es scheint sich aber eine Intensivierung an zu bahnen. Daher hatte ich den aktuellen Beitrag eingestellt.
Rohes Wildschein bekommt mein Junge höchstens, wenn er mal - in Verteidigung meiner und seiner Person - dem früher durch aus gängigen Gebrauch des RS als Saupacker folgen würde, selbst an der Leine. :D
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
Die Haltung macht den Unterschied
www.working-dog.eu

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 810

Aktivitätspunkte: 4 240

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

32

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 07:48

Signatur von »kaiman« LG
Bianca mit Riva & Ally

Ina

Activ

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 976

Aktivitätspunkte: 10 025

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

33

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 07:52

Moin Bianca!

Hatte ich auch hier: https://www.schnauzer-pinscher-portal.de…ght=#post464402
schon eingestellt. Aber in dieses Thema passt es besser!! :thumbsup:
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 810

Aktivitätspunkte: 4 240

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

34

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 08:18

Huch, und ich hab extra die Suche bemüht, ob das nicht schon jemand gepostet hat. Allerdings mit dem Suchwort "Aujeszky" ...
Aber doppelt hält besser - grad bei solchen Warnungen :thumbup:
Signatur von »kaiman« LG
Bianca mit Riva & Ally

35

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 08:59

Guten Morgen


Aujeszky ist ein unbehülltes Virus UV Licht kann es zerstören. Nachgewiesen ist, dass es in einer Nacht bis zu 80 km mit dem Wind verfrachtet werden kann.

Da erwachsene Schweine nicht krank werden trifft es da nur Frischlinge und Ferkel.

In Wildschwein Gegenden gehe ich daher nur gegen Mittag oder Abend zum Üben.

Sicher ist sicher

Grüße Christian

Akut

Fortgeschrittener

  • »Akut« ist männlich
  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

36

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 09:11

Danke für diese wichtige Info !

... kann durch Wind verbreitet werden???
Ich kenne mich da überhaupt nicht mit aus, darum nochmal meine Nachfrage, das Virus wird auch durch die Luft verbreitet ?
Mir rennen die Wildschweine so zu sagen ums Haus !
Signatur von »Akut« Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

Ina

Activ

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 976

Aktivitätspunkte: 10 025

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

37

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 09:19

In Wikipedia steht, dass es „selten auch über die Luft“ übertragen wird. Also lautet die Antwort auf Deine Frage Udo: ja.

Und Christian: sicher ist das nicht. Denn die Sonne scheint ja nicht überall hin. Vor allem nicht im Wald, wo ja die meisten Wildschweine leben. Und die erwachsenen Schweine tragen das Virus in sich, auch wenn sie nicht erkranken. Ist ja ein Herpes Virus, das ist ja in der Regel „lebenslänglich“ vorhanden.

Aber man kann sich anscheinend nicht 100%ig schützen. Wie bei allen anderen Sachen auch.
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Akut

Fortgeschrittener

  • »Akut« ist männlich
  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

38

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 09:23

@ Ina, Danke :)
... ist natürlich nicht so schön, aber was bleibt mir anderes, als damit zu leben.
Signatur von »Akut« Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

Susanne

Puppy

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 358

Aktivitätspunkte: 1 830

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

39

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 15:03

Wir wohnen ja auch am Wald und die Schweine sind überall. Die Sulen sind für die Hunde die interessantesten Plätze zum Schnüffeln. Ich denke bei einer Infektion eher an den direkten Kontakt zum Schwein. Wenn im Wald oder Feld ein totes Tier liegt und der Hund schnüffelt daran, kann es schon zur Ansteckung kommen. Leo ist im Wald wegen Jagdtrieb ja immer an der Flexi, aber selbst bei 10 m Entfernung seh ich nicht immer was am Boden liegt. Das heißt für uns,noch mehr Kontrolle und die umgepflügten Stellen meiden.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Colonia

Fingerwundschreiber

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 2 570

Aktivitätspunkte: 13 125

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde und nun Benno an der Seite - " Last of the wilds "

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

40

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 16:09

Ich denke
bei einer Infektion eher an den direkten Kontakt zum Schwein.

das ist nur die halbe Wahrheit!!!!!!!!!
Laut Deutschem Jagdverband - und die sollten es wg. ihrer Hunde wissen :
Zitat:
Der Jagdhund kann sich über alle Ex- und Sekrete von virustragenden Schweinen infizieren. Hauptsächlich sind es Nasensekrete, aber auch Augenflüssigkeit und Sekrete aus Geschlechtsteilen des Schweins, ausgenommen Harn. Der Hund infiziert sich fast immer über direkten Kontakt oder wenn Aufbruch an Hunde verfüttert wird.
Zitat Ende
Beutet einfach:
Ansteckung kann eben schnell über fast unsichtbare Gefahrenstellen erfolgen. Da brauchts kein totes Tier im Wald.
Daher muss man - insbesondere - die Aussage von " Sucher 2019 in Beitrag 35 deutlich als sachlich falsch benennen!!!!!! Erwacjhsene Tier sind ebenfalls Träger der Erkrankung und verbreiten sie auf dem oben beschriebenen Weg, sie erkranken nur nicht daran. :!: Das mit der Tageszeit darf man getrost vergessen.
Ist aber für den normalen Hundehalter nicht unbedingt besorgniserregend.
Gedanken müssen sich eher Fährtensportler und Jäger machen.
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
Die Haltung macht den Unterschied
www.working-dog.eu

Social Bookmarks