Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

GrettaHill(Heute, 08:53)

Wimpie(27. Januar 2020, 19:30)

mambfred(27. Januar 2020, 15:37)

Rasmus2310(25. Januar 2020, 10:18)

Imker(22. Januar 2020, 10:07)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pontypandy

unregistriert

1

Dienstag, 10. September 2013, 20:38

Unterschiede Riesenschnauzer schwarz und pfeffersalz...

Hallo,

ich wollte mal anfragen, ob es Unterschiede (außer der Fellfarbe selbstverständlich) gibt zwischen den schwarzen und den pfeffersalz Riesen!?

Ich überlege, mir als nächsten einen pfeffersalz zu zulegen....
Welche Unterschiede gibt es oder gibt es überhaupt unterschiede?
Ist die Fellpflege die gleiche? (Trimmen, scheren usw.)
Schreibt doch einfach mal ein paar Sachen auf, die Euch im Unterschied einfallen :D
Ich freu mich drauf!!!
Gruß Nina

2

Mittwoch, 11. September 2013, 08:10

Hallo,
einen Pfeffi sollte man trimmen, da sonst die Farbe leiden könnte.
Den einzigen wirklichen Unterschied den ich kenne, ist das es bei den Pfeffis schwerer ist, einen für IPO-Sport geeigneten zu finden. Für alle anderen Sparten sind sie genau so geeignet wie die Schwarzen. Ich kenne Pfeffis im Rettungshundewesen, beim Fährten, im THS und Obedience macht ihnen auch Spaß.
Im "normalen" Leben, also zu Hause habe ich noch keine Unterschiede feststellen können.
LG Sabine

Dynamite

unregistriert

3

Donnerstag, 12. September 2013, 21:20

Hallo

Da ich immer nur Pfeffis hatte kann ich keine Vergleiche ziehen...

Meine Züchterin meinte damals Pfeffis haben mehr Pfeffer im Hintern als die schwarzen :whistling: ob das Stimmt?
Sie führt übrigens ihre Hunde im Schutzdienst.
Ich schätze einfach ihr absolut fröhliches und aktives Wesen aber ich glaub das haben alle Schnauzis oder?

LG
Clairon

4

Sonntag, 15. Dezember 2013, 00:54

pfeffer-salz oder schwarz ?!?

Eine gute Frage !

Ich führe zwei Hündinnen pfs, 1 Rüden pfs. F1/Farbverpaarung und eine Hündin schwarz.

Beide pfs haben richtig Power, sind total arbeitsfreudig und arbeitsfordernd. Sie werden im THS, in der Fährte gearbeitet und eine macht sogar in der IPO ein gutes Bild. Gleiches gilt aber auch für die schwarze Hündin. Der Rüde ist eher ein ruhiger Vertreter seiner Art.
Es kommt gar nicht so sehr auf die Farbe an, sondern ich denke es ist auch eine Frage der Genetik und vor allem was "bringe ich dem Hund bei".
Da waren die beiden Pfeffies aber ganz vorne. So lernfähige und begeisterte Hündinnen habe ich noch nie geführt.
Ich würde immer wieder zu RSpfs aus guten Verpaarungen tendieren.

  • »Zwerg Nase« ist weiblich

Beiträge: 446

Aktivitätspunkte: 2 310

Hunde: Derzeit leben in unserer Familie 1 ZSpf/s geb.05, 1 AP geb.06.,1 ZSpf/s geb.07, 1 ZS-Mix geb.10, 1 RSpf/s geb.11, 1 ZSs geb.12 und 1 RSpf/s geb.13

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Sonntag, 15. Dezember 2013, 05:31

Schwarz - Pfeffersalz

Nach mehreren zum Teil sehr unterschiedlichen schwarzen Riesen habe ich jetzt meine erste 2jährige Pfeffie-Hündin und warte gerade auf die zweite.
Wie ich mir es gewünscht hatte ist sie sowohl im Wesen als auch im Aussehen ( bis auf die Farbe ) eine gesunder Querschnitt zu allen schwarzen, die ich zuvor hatte.
Da gab es schwarze mit mehr Trieb-Veranlagung für den IPO-Sport und welche mit weniger, da gab es welche , die schneller lernten und welche die mehr Zeit brauchten, da gab es ausgeglichenere im Alltag und weniger ausgeglichenere.
Da gab es schwarze mit mehr und weicherem Haar ( und dadurch pflegeintensiver aber besser aussehend ) und die mit härterem und dadurch weniger Haar ( und somit pflegeleichtere ) als der Pfeffie.

Was mir bei meinem einem Pfeffie gegenüber den schwarzen auffällt sind die etwas kleineren Zähne - aber vielleicht gibt es auch Pfeffies die grössere und kräftigere Zähne als mein Pfeffie haben ... wie es bei meinen schwarzen war.

Mir ist aufgefallen das die Mitmenschen beim Pfeffie weniger Angst vorm grossen Hund haben als beim schwarzen.

LG Heike
Signatur von »Zwerg Nase« Nur der ist weise, der weiß, daß er es nicht ist.
'Sokrates'

6

Sonntag, 15. Dezember 2013, 22:15

Oh ja, das hatte ich völlig vergessen und muss da "Zwerg Nase" absolut recht geben.

Wenn ich mit den Pfeffies mit Wald jogge habe ich überhaupt keine Probleme, sobald einer der Schwarzen dabei ist werde ich "misstrauisch" angeschaut.
Und dabei sind meine Schwarzen viel viel "lieber" als die Pfeffies.

Ich bin ja mal gespannt ob hier noch der Eine oder Andere Gemeinsamkeiten und/oder Unterschiede postet.

Ludwig

Newbie

  • »Ludwig« ist weiblich

Beiträge: 1

Aktivitätspunkte: 5

Hunde: Standard Schnauzer 9 Wochen

  • Private Nachricht senden
Benutzer

7

Samstag, 4. Januar 2020, 00:53

Ich danke euch. Ich habe einen pfs Mittelschnauzer und würde ihn gerne in der IPO und Obidianze führen. Er ist jetzt 6 Monate und in der Fährtenarbeit ein absolutes Naturtalent. Naja mal schaun wie es mit der ipo klappt
Ich danke euch nochmals für euere Antworten

  • »Falkenauge« ist männlich

Beiträge: 40

Aktivitätspunkte: 215

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer Hündin "Endra" 3,5Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Montag, 20. Januar 2020, 18:54

Ich persönlich mag die Pfeffer/Salz Riesen sehr gerne , finde sie haben noch das alte Hofhund Schnauzer Wesen !
Die schwarzen aus Leistungszucht sind und das sind nur meine persönlichen Beobachtungen wesentlich triebiger und arbeitswütiger und etwas hibbeliger, aber auch oft im Alltag etwas schwieriger Aufgrund ihrer Arbeitsmentalität!
Beides auf jedenfall tolle Hunde mit kleinen Unterschieden !
Signatur von »Falkenauge« In Silence there is Power !

"Wir" ist wer übrig bleibt wenn es hart auf hart kommt !

Poldi

Puppy

  • »Poldi« ist männlich

Beiträge: 456

Aktivitätspunkte: 2 430

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Pfeffie Riesen Poldi (von Amber geb. 11/2008), seine Tochter Doro Sophie (von der Eilenriede geb. 1/2012), Nero Rotti-Dackel-Mix (1996 - 2012) stets in Erinnerung

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Montag, 20. Januar 2020, 23:20

Ich danke euch. Ich habe einen pfs Mittelschnauzer und würde ihn gerne in der IPO und Obidianze führen. Er ist jetzt 6 Monate und in der Fährtenarbeit ein absolutes Naturtalent. Naja mal schaun wie es mit der ipo klappt
Ich danke euch nochmals für euere Antworten


Hallo „Ludwig“, wir würden uns freuen im OBI Team vom PSK Verstärkung zu erhalten. Melde dich gerne bei Fragen, viele Grüße Bettina

Social Bookmarks