Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

WaylonMaul(Gestern, 23:35)

Ronjas Frauchen(11. Oktober 2017, 12:44)

komitangi(8. Oktober 2017, 15:07)

atrepping(5. Oktober 2017, 22:35)

Bruchkrümel(4. Oktober 2017, 14:09)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »kerstin s.« ist weiblich
  • »kerstin s.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 304

Aktivitätspunkte: 21 780

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Bella, Riesenschnauzerhündin, geboren im Mai 2011 und Lapo, Terriermischling, geboren im Juli 2012 an der Seite sowie Whisky ( DSH ), Max, Charly und Kojak im Herzen. Alle drei Riesenschnauzer schwarz.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Donnerstag, 4. April 2013, 08:44

Impfen ! Pro und Kontra

wir haben in einem anderen thread ne menge infos über nachteile von impfungen diskutiert.
wir wissen, dass es viele impfgegner gibt.
wir wissen, dass viele impfungen nicht so oft durchgeführt werden müssen bzw. gar nicht.

sicherlich gibt es auch viele, die weiterhin vom impfen überzeugt sind. und ich gehe davon aus, dass sie ihre triftigen gründe dafür haben.
ich würde es sehr interessant finden, wenn sich die hundehalter, die aus überzeugung KEINE impfgegner sind, auch mal zu der thematik äußern.
sicherlich impfen viele bewußt. warum ????? wo liegen die gründe ??? wo sind die vorteile für den hund ????

dieses soll BITTE keine schlacht zwischen impfern und nichtimpfern auslösen, sondern lediglich eine sachliche nennung von gründen beinhalten !! :love:


ich selber habe bisher immer geimpft bis zu einem gewissen alter, weil ich bisher die sinnhaftigkeit noch nie in frage gestellt habe, weil " man " es über zig jahre immer so gemacht hat, weil ich bisher noch keine negativen erfahrungen gemacht habe. weil es eben immer so war.
Signatur von »kerstin s.« l.g. kerstin

Ein Riesenschnauzer ist ein Herz auf vier Pfoten

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kerstin s.« (4. April 2013, 09:06) aus folgendem Grund: zusatz


  • »Schnauziwauzi« ist weiblich

Beiträge: 95

Aktivitätspunkte: 485

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Mittelschnauzer Rüde schwarz 07/2002 und Riesenschnauzer Rüde schwarz 08/2012

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Donnerstag, 4. April 2013, 09:54

Geht mir auch so, die Hunde wurden geimpft, ohne Schäden und negative Folgen.
Kinder werden auch geimpft und bei einigen Krankheiten finde ich das nicht impfen auch unverantwortlich, aber auch da gibt es ja unterschiedliche Ansichten. Ein Restrisiko hat man immer, leider, egal wie man sich entscheidet.
LG Sylvana

Deni

Activ

  • »Deni« ist weiblich

Beiträge: 2 019

Aktivitätspunkte: 10 590

Hunde: Schwarze Halbhohe Bartträger

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Donnerstag, 4. April 2013, 10:22

Ich muss impfen (zumindest alle 3 Jahre TW) , da ich sonst nicht ins Ausland gehen kann bzw nicht auf HuPla oder Ausstellungen.

LG
Deni
Signatur von »Deni« The big moments are gonna come, can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 19 782

Aktivitätspunkte: 99 505

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 7 Jahre , Zwergschnauzer pfeffersalz Hündin 15 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Donnerstag, 4. April 2013, 10:26

Hallo Kerstin,

ich habs schon mal geschrieben - die meisten Hundehalter, die nicht mehr jährlich impfen, sind keine Impfgegner (ich bin auch keiner), sie lassen nur nicht mehr jährlich die Impfstoffe in ihre Hunde rein jagen.

Keine Nachteile durch die jährlichen Impfungen? Das sehe ich anders. Ich denke, die immer mehr zunehmenden Krebserkrankungen der Hunde, das Versagen des Immunsystems, viele neurologischen Störungen usw. können durchaus eine Folge davon sein, dass der Organismus mit so gewaltigen Mengen Impfstoff (und deren Zusatzstoffe) traktiert wird.

Was die Kinderkrankheiten betrifft - ich gehöre noch einer Generation an, die als Kinder nicht gegen alle möglichen Erkrankungen geimpft wurden. Wir haben diese Krankheiten durchgestanden, das Immunsystem hat geantwortet und wir sind lebensang auf natürliche Weise geschützt. Die nachgewachsenen Generationen können sich das gar nicht mehr vorstellen. Die kommen gar nicht mehr auf die Idee (bis auf einige Ausnahmen), dass es auch so funktionieren kann.

Insgesamt meine ich, dass die Menschen sich nicht so kritiklos "von oben" steuern lassen sollten, sondern sich informieren und dann eigene Entscheidungen treffen sollten.

Grüße von
Rita

Kalle Cool

unregistriert

5

Donnerstag, 4. April 2013, 10:36

Hallo,
will auch dieses Jahr das 1.Mal versuchen einen TA zu finden, der TW impft für 3 Jahre. Muss ja impfen wegen der Ausstellungen.
Kann mir jemand sagen wir der Impfstoff heisst, der 3 Jahre für TW gilt.
Und wenn es Impfstoff für die anderen gibt, wie heisst der und wie lange wird der eingetragen?

danke schonmal
diana

wotan

Junior

  • »wotan« ist weiblich

Beiträge: 625

Aktivitätspunkte: 3 210

Hunde: 6 Riesenschnauzer +1 Zwerg

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Donnerstag, 4. April 2013, 10:46

Hallo Kerstin
Auch ich sehe mich nicht als Impfgegener ,aber viele Aspekte ,haben mich dazu gebracht bewusster zu impfen und nicht mehr den Schemata ,der Pharmazeutischen Industrie zu folgen . Genauso geht es mir bei der Verwendung von Industriefutter .
Wenn ich die gesundheitliche Entwicklung unserer Hunde betrachte und ihre Lebensumstände .muss ich feststellen ,das unsere Hunde heute häufiger an Erkrankungen leiden ,die man aus meiner Sicht ,an ihrem Umweltmillieu festmachen kann .
Dazu gehört für mich Krebs ,diverse Allergien und einiges mehr . Neben dem Impfen ,empfinde ich das unbedachte Verwenden von Antbiotika .als häufigste Sünde .
L.G.
Wotan

Kalle Cool

unregistriert

7

Donnerstag, 4. April 2013, 10:51

hab gerade mit meinem TA gesprochen, er hat den Impfstoff, geht aber nur mit für 2 Jahre, weil das angeblich wissenschaftlich nachgewiesen ist, bei 3 Jahren hat er Bauchschmerzen .... na, wenigstens 1 Jahr mehr als sonst, besser wie nichts

Melle

Forumsklave

  • »Melle« ist weiblich

Beiträge: 6 080

Aktivitätspunkte: 32 155

Aktuelle Stimmung: Bewölkt - normal

Hunde: Nur noch 2 rote Deutsche Pinscher mit 5 Jahren und 12 Monaten!

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Donnerstag, 4. April 2013, 11:07

Empfehlenswert wäre wenn Dein TA mal den Beipackzettel durchlesen würde! Oder: Laß' ihn Dir geben und lese dann selbst. Und: Warum hat er Bauchweh? Er ist doch nicht der Hersteller der eine Garantie auf sein Produkt geben muß?!

Melle
Signatur von »Melle« Wer Hunde züchtet, lernt viel über Hunde, aber noch mehr über die Menschen!
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Matte, Melle, Gute und Narttu, Ihr seid immer noch bei mir - durch Eure Kinder, Enkel, Urenkel und jetzt schon Matte's Urururenkel!

Deni

Activ

  • »Deni« ist weiblich

Beiträge: 2 019

Aktivitätspunkte: 10 590

Hunde: Schwarze Halbhohe Bartträger

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Donnerstag, 4. April 2013, 11:15

hab gerade mit meinem TA gesprochen, er hat den Impfstoff, geht aber nur mit für 2 Jahre, weil das angeblich wissenschaftlich nachgewiesen ist, bei 3 Jahren hat er Bauchschmerzen .... na, wenigstens 1 Jahr mehr als sonst, besser wie nichts

Ich hätte auch Bauchweh wenn man mich um meine regelmäßige Einnahme bringen würde :rolleyes: Klassische: "wie manipuliere ich über schlechtes Gewissen meine Kunden" Technik. Ganz ehrlich, den Impfstoff gibt es seid JAHREN!!! und es gibt keinen Grund ihn nicht zu imfen, außer man ist Geldgeil.

LG
Deni
Signatur von »Deni« The big moments are gonna come, can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are.

Melle

Forumsklave

  • »Melle« ist weiblich

Beiträge: 6 080

Aktivitätspunkte: 32 155

Aktuelle Stimmung: Bewölkt - normal

Hunde: Nur noch 2 rote Deutsche Pinscher mit 5 Jahren und 12 Monaten!

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Donnerstag, 4. April 2013, 11:24

http://www.impfkritik.de/themeneinstieg/
mit vielen Untertiteln.

Melle
Signatur von »Melle« Wer Hunde züchtet, lernt viel über Hunde, aber noch mehr über die Menschen!
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Matte, Melle, Gute und Narttu, Ihr seid immer noch bei mir - durch Eure Kinder, Enkel, Urenkel und jetzt schon Matte's Urururenkel!

Social Bookmarks