Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Kaet(Heute, 13:30)

Maul Ledermanufaktur(15. Oktober 2019, 22:11)

frankman(14. Oktober 2019, 08:36)

arjen(13. Oktober 2019, 14:14)

Uwe(6. Oktober 2019, 03:52)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Montag, 4. März 2013, 10:52

... schimmelpilze im hunde(-trocken-)futter sind doch nichts neues.

stiftung warentest hat es mal gebracht, ein futter mit schimmelpilzen nicht abzuwerten, weil die gesetzlichen bestimmungen und grenzwerte ja eingehalten wurden.

ich denke, solange wie industriell gefertigtes futter bzw. nahrung zu uns nehmen und solange eben massenproduktion für futter und nahrung stattfindet (und das wird so bleiben, denn ansonsten wird es schwierig mit der ernährung), solange werden wir auch immer wieder damit leben müssen, daß es zu missständen kommt.

ich will das weder bagatellisieren noch verniedlichen, aber es ist so. andererseits ist es doch gut, daß es rauskommt und daß eben z. b. die milch jetzt untersucht wird.

da wir alle nicht nur von dem leben können, was wir auf eigenen (nicht vorhandenen ;) ) feldern anbauen, sind wir vor solchen problemen nicht gefeit.

nüchterne grüsse,

claudia

p.s. wobei burkhard natürlich aber auch nicht ganz unrecht hat ...
Signatur von »Claudia_R« .. ich hab ja sonst nix zu tun ...

schnauzer.claudia-ringwald.de - Q, U-Man & Ziggy im Netz
www.riesenschnauzer-forum.de - Das Riesenschnauzer-Forum

22

Montag, 4. März 2013, 13:41

Und solange es Menschen gibt, die des Geldes wegen - immerhin geht es um Millionen - betrügen, und solange es Menschen gibt, die sich - mangels echter Kontrollen - betrügen lassen.......solange wird dieser Zirkus weiter gehen.
Und da Politiker irgendwie mit der Industrie verbandelt scheinen und sich zudem nicht ans eigene Bein pinkeln wollen, wird es eine Schraube ohne Ende bleiben.

Ich find's nur schlimm, dass man eigentlich niemandem mehr trauen kann, denn wenn der Bauer meiner Wahl mit verunreinigtem Futter beliefert wurde, kann der ja auch nichts dafür. Die Kontrollstellen sind woanders, und solange nicht jede Futtercharge per Gesetz einzeln überprüft werden muss, stehen dem Betrug Tür und Tor offen. Grund mal wieder: die Profitgier einzelner, die dafür entsprechend bestraft werden sollten. Aber das sehe ich leider irgendwie so gar nicht kommen.....


Nifu



P.S. Soweit ich weiß, beurteilt Stiftung Warentest nur die Übereinstimmung der Inhaltsstoffe mit der Inhaltsangabe. Vielleicht auch noch, ob alles im gesetzlichen Rahmen liegt. Ob es aber überhaupt als Futter taugt, bleibt offen.....

23

Montag, 4. März 2013, 13:56

Ob es aber überhaupt als Futter taugt, bleibt offen.....


yep so ist es.
und es ist nicht nur bei stiftung warentest so und nicht nur bei tierfutter.
und das treibt dann manchmal die seltsamsten blüten ....

nachdenkliche grüsse,

claudia
Signatur von »Claudia_R« .. ich hab ja sonst nix zu tun ...

schnauzer.claudia-ringwald.de - Q, U-Man & Ziggy im Netz
www.riesenschnauzer-forum.de - Das Riesenschnauzer-Forum

Ähnliche Themen

Social Bookmarks