Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Kaet(Heute, 13:30)

Maul Ledermanufaktur(15. Oktober 2019, 22:11)

frankman(14. Oktober 2019, 08:36)

arjen(13. Oktober 2019, 14:14)

Uwe(6. Oktober 2019, 03:52)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Oskar´s

unregistriert

11

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 18:31

Hallo Elvira,

mein Hund ist auch so. Da ich schon seit 4 Jahren frisch füttere, kenne ich seinen Geschmack und muss nichts mehr wegschmeissen. Er frisst Rindfleisch, jedoch keine Lunge (wird säuberlich neben den Napf gelegt), er frisst gerne Geflügel, aber nur das reine Fleisch, komplette gewolfte Hühner rührt er nicht an. Lamm mag er auch. Das wars.

Ich mag auch nicht alles und kann das gut akzeptieren. Manchmal bekomme ich aber z.B. ganz frisches Wild, das schmeisse ich für eine Minute in die Pfanne, es ist dann wirklich nur aussen ein wenig gegart. Ich mach das nur, weil mir wegschmeissen zu schade ist. Sofort ist er ganz verrückt danach.

Wenn es neue Dinge bei meinem Lieferanten gibt, bestelle ich immer erst ein kleines Päckchen.

Grüsse und ärgere Dich nicht :D
Brigitte

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 9 857

Aktivitätspunkte: 50 985

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

12

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 22:42

Meine mögen keine Leber / Lunge / Nieren PUR. Reingemixt kein Problem. Ich weiß es ja. Mein Rüde hat noch'ne Abneigung gegen Kaninchen, da rührt er auch eine gemixte Schüssel garnicht an. Und Pferd.... mag er auch nicht. Das kann ich aber als Mix unterschummeln. :D

Sind auch nur "Menschen" und mögen nicht alles. :love:
Signatur von »Highlander« Viele Grüße Astrid

Man lebt ruhiger, wenn:
- man nicht alles sagt, was man weiß,
- nicht alles glaubt, was man hört und
- über den Rest einfach nur lächelt.

asbachtaler

unregistriert

13

Freitag, 21. Oktober 2011, 14:14

Na gut, dass wir damit nicht alleine sind :)

@ Rita
Ich habe es probiert kompl. frisch zu füttern, das das nicht geklappt hat bin ich auf halb u. halb umgestiegen.

Gestern wollte ich meinen was gutes, habe Leber u. Nieren gekauft, dass sie nicht gesagt haben: Frauchen du hast nen Knall, war alles! :gr?:
Dann habe ich noch Ochsenschwanz gekauft, etwas vom Fleich abgemacht, da wren sie ganz verrückt drauf, aber es gab nicht Kostproben. Heute wollte ich das Fleisch Kisha geben, hab etwas Gemüse, Öl u. Peterslie dazu ...und so steht es noch!! :m: Da sie ja wahrsch. trächtig ist ( Mittw. geht´s zum US) uns fressen sollte und biete dann wieder
Platinum an. Oh man verrückte Welt :: Ganzes Huhn gewolft ( was ist da anders?) oder Hasenhack hab ich keine Chance. Naja ich muss es eben erst rausfinden und hoffe auf Besserung.
Dann kommst vielleicht bald mein nächstes Problem. Ich möchte gerne meine Welpen auch mit Frischfleich ernähren, wenn die auch so mäkelisch sind, was dann?????

baluese

unregistriert

14

Freitag, 21. Oktober 2011, 14:41

Hallo Elvira,

...sorry, Du bist aber auch bisschen "mutig" mit Deinen Mischungen - der Ochsenschwanz war ja scheinbar begehrt.

Wie wäre es erst einmal mit ner Woche ganz normalem Rindfleisch( nicht zu fett am Anfang) mit "neutralem Gemüse wie Salat/Apfel oder so. Und daaaaaannnn nach und nach anderes ausprobieren.
Deinen Innereienmix fänden sogar meine "Staubsauger" gewöhnungsbedürftig.

Morris mag keine Leber, wenn sie aussortiert werden kann, also gibt's die nicht oft und nur wenig untergemischt( eben aus den von Rita genannten Gründen) und kein Pferd.

Im Übrigen hab ich schon öfter gelesen, dass es sinnvoll sei, nicht alle Fleischsorten zu füttern um etwas für eine eventuell nötige Ausschlussdiät zur Verfügung zu haben ( dabei wird Fleisch gefüttert, dass der Hund noch nie bekommen hat).
Unsere kennen kein Strauss und Lenny auch kein Pferd.....

also ich würde es einfach nochmal ne Nummer "schlichter" angehen - bei den Welpen brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen zu machen.
Allerdings würde ich mir da nochmal gezielte Züchtertips geben lassen von den Frischfütterzüchtern.

Lg Barbara

15

Dienstag, 21. Februar 2012, 17:41

Kartoffeln ... empfohlen ...

Ich muss jetzt mal eine Empfehlung zur Diskussion stellen . 1 Drittel Fleisch , ein Drittel Gemüse , ein Drittel Kartoffeln ( wenn man kein Getreide füttern will ) was meint ihr dazu ? Die Klinik beschäftigt sich schon geraume Zeit mit gebarften Hunden und befürwortet das !Der Hund meiner Freundin wurde in Hannover am Gaumensegel operiert und der Arzt befürwortet Rohe Ernährung ... mit einer Ausnahme dass man Kartoffel statt Getreide dazu füttern sollte ..

LG Alexis

16

Dienstag, 21. Februar 2012, 18:17

Hallo Alexis,

der TA meiner Freundin empfiehlt das auch für ihren (frisch gefütterten) Hund. Also in dem Fall: 1/2 Kartoffel 1/2 Fleisch.

Viele Grüße,
Anna

17

Dienstag, 21. Februar 2012, 19:17

Ok Danke Anna! Liebe Grüße zurück !
;)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 298

Aktivitätspunkte: 107 130

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

18

Dienstag, 21. Februar 2012, 19:42

Hallo Traudel,

Kartoffeln enthalten in erster Linie Stärke und Kohlenhydrate, können also Dickmacher sein. Mir persönlich behagt der hohe Stärkegehalt nicht und es sollten auch keine Mengen gefüttert werden. Mann rechnet ungefähr die dreifache Menge vom Getreide. Wenn man also 50 g Getreide gefüttert hat, gibt man 150 g Kartoffeln. Natürlich gekocht und möglichst püriert oder zumindest zerdrückt. Der kurze Hundedarm hat sonst Probleme, auf dem kurzen Weg an die Nährstoffe zu kommen.

Grüße von
Rita

Janne

Forenjunkie

  • »Janne« ist weiblich

Beiträge: 3 686

Aktivitätspunkte: 19 140

Hunde: Ein Riesenschnauzerpfeffersalzmädel an meiner Seite und zwei Riesenschnauzerpfeffersalzmädel warten drüben

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

19

Dienstag, 21. Februar 2012, 20:10

Nur als kleine Randnotiz:

Kartoffeln niemals roh füttern!
(Und gekocht isses dann kein BARF mehr. ^^ )

Und jetzt im Ernst: Für Hunde ist Stärke nicht gesund! (Jaja, ich weiß, es gibt Fälle, in denen man Ausnahmen machen kann/soll. :whistling: )

LG Heike, *duckundwech*
Signatur von »Janne« www.Riesenschnauzer-pfeffer-salz.de

notenbella

unregistriert

20

Dienstag, 21. Februar 2012, 20:16

Und DU, Heike, kriegst AB SOFORT KEIN eines Schnuckerplätzchen mehr (weil: UNGESUND) :exla: :exla:
*duckundwech*
Martina :D

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks