Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Manni58(14. September 2019, 22:29)

sevatina(11. September 2019, 19:44)

Petra(6. September 2019, 17:42)

Ludwig(28. August 2019, 23:43)

Quicksilver(28. August 2019, 09:47)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Stallwache« ist weiblich

Beiträge: 907

Aktivitätspunkte: 4 770

Hunde: 3 DPs Pinch-hit's Ilare (Emily - meine Soul-mate) Pinch-hit's Obsidian d'Oro (Oro- mein Herz-Bube) Pinch-hit's QiGong DAS Spatzi

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

31

Sonntag, 10. Oktober 2010, 18:57

Zitat

oder hab ich da nun was fasch verstanden ?


Hallo Kerstin,

Erstens bin ich kein Züchter und zweitens schrieb ich "ich WÜRDE" und drittens habe ich meine persönliche MEINUNG geschrieben.

Nichtsdestotrotz bin ich seit Jahren der Meinung, dass die Zuchtordnung dahingehend verändert werden sollte, dass nur ein Impfung gegen SHP Pflicht ist und die Entscheidung, anderes zusätzlich impfen zu lassen, dem Züchter überlassen sein sollte. Die Begründung warum ich der Meinung bin, sprengt jetzt hier den Rahmen, denn das war nicht das Thema und ich bin sicher, Du hast zahlreiche meiner Beiträge zu Sinn und Gefährlichkeit der Lepto-Impfung mindestens überflogen. (Es gab ja Zeiten hier, da hing das Thema Impfen etlichen schon zum Hals raus, weil soviel geschrieben wurde)

Gruß, Andrea

32

Sonntag, 10. Oktober 2010, 22:51

Hey

...wir haben Eloui auch mit 16 Wochen laut Züchter impfen lassen und laut Tierarzt müssen wir in 1 Jahr dann auffrischen.
LG Christina

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 9 820

Aktivitätspunkte: 50 795

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

33

Sonntag, 19. Dezember 2010, 21:33

Bei einer mir befreundeten Dobermannzüchterin steht ein Bericht drin, wie der gerade 1jährige Rüde aus ihrem B - Wurf durch die Impfung sein Leben verlor ;(

Bericht ---> Impfungen
Signatur von »Highlander« Viele Grüße Astrid

Man lebt ruhiger, wenn:
- man nicht alles sagt, was man weiß,
- nicht alles glaubt, was man hört und
- über den Rest einfach nur lächelt.

34

Sonntag, 19. Dezember 2010, 22:11

Hmmmm,

....aufgrund einer Autoimmunschwäche! Zumindest wird es dort so beschrieben.
Es nützt also nix. Impfungen zu verteufeln, wenn man die Zusammenhänge nicht beachtet!


Nifu

35

Sonntag, 19. Dezember 2010, 23:23

hallo nifu,

ne, ne, dort steht:

Ataraxie´s Black-Jack
geb. 08.12.2008 Im Januar 2010 aufgrund einer Autoimmunschwäche als Folge von Impfspätschäden verstorben.

:k: :k: :k:
kirsten

Sumi

Activ

  • »Sumi« ist weiblich

Beiträge: 2 109

Aktivitätspunkte: 10 695

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: ZSss Hündin, geb. 17.02.06 - ZSss Rüde, geb. 11.04.10 - bei meiner Mutter: ZSss Rüde, geb. 22.10.10

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

36

Sonntag, 19. Dezember 2010, 23:44

Huhu,

kann man Autoimmunerkrankungen tatsächlich mit Impfungen in Verbindung bringen?
Der Welpe hat hier wohl nach der Impfung schon sehr krass reagiert, demnach könnte ich es mir also gut vorstellen ;(

aber allgemein?

Liebste Grüße
Susanne
Signatur von »Sumi« LG
Susanne
_____________
Heut' mach ich mir kein Abendbrot, heut' mach ich mir Gedanken!

37

Montag, 20. Dezember 2010, 07:01

Hallo Susanne,

natürlich nicht allgemein.

Nicht jede autoimmun-induzierte Erkrankung basiert auf einer Impfung.

Allerdings sind Impfungen auch nicht so harmlos, wie sie oft dargestellt werden.

Garnicht zu impfen ist aber auch keine Alternative.

Augen auf und sinnvoll und vorsichtig agieren heisst es meiner Meinung nach.

Grüsse,

Claudia
Signatur von »Claudia_R« .. ich hab ja sonst nix zu tun ...

schnauzer.claudia-ringwald.de - Q, U-Man & Ziggy im Netz
www.riesenschnauzer-forum.de - Das Riesenschnauzer-Forum

Sumi

Activ

  • »Sumi« ist weiblich

Beiträge: 2 109

Aktivitätspunkte: 10 695

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: ZSss Hündin, geb. 17.02.06 - ZSss Rüde, geb. 11.04.10 - bei meiner Mutter: ZSss Rüde, geb. 22.10.10

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

38

Montag, 20. Dezember 2010, 10:35

Hallo Claudia,

danke für deinen Beitrag :)
Ich werde die PDF der Homepage mal an meine Mutter weiterleiten, die leider oft zu blauäugig in Sachen Impfungen ist (viel hilft viel), mich aber glücklicherweise schon fragte, was wir bei Kafka haben machen lassen.
Ich habe ihr auch gesagt, dass sie die TW-Impfung nicht direkt nach 12 Wochen machen lassen soll wie wir (Kafka hat es perfekt vertragen, keine Schwellung des Einstichs, keine Müdigkeit, nicht träge - alles super), da sie ja eh nicht ins Ausland fährt das nächste halbe Jahr, keine Ausstellungen besuchen will und auch nicht zum HuPla gehen wird.

Du sagst nicht jede Autoimmunerkrankung basiert auf einer Impfung, leuchtet mir total ein - aber wenn der Welpe bsw. nach der Impfung nicht so krass reagiert und dann eine AIK bekommt - im Endeffekt bleibt es eine Mutmaßung, dass es an der Impfung lag, oder? Kann mir grad nicht vorstellen, dass sich das 100% beweisen lässt :huh:

Liebste Grüße
Susanne, die im kommenden Jahr auch lieber den Titer bestimmen lässt bevor sie die Impfung reinhaut :S
Signatur von »Sumi« LG
Susanne
_____________
Heut' mach ich mir kein Abendbrot, heut' mach ich mir Gedanken!

  • »Stallwache« ist weiblich

Beiträge: 907

Aktivitätspunkte: 4 770

Hunde: 3 DPs Pinch-hit's Ilare (Emily - meine Soul-mate) Pinch-hit's Obsidian d'Oro (Oro- mein Herz-Bube) Pinch-hit's QiGong DAS Spatzi

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

39

Montag, 20. Dezember 2010, 12:24

Hi,

nur eine kurze ANmerkung von mri zu dem Link: Die "Anweisung" (Vorgabe, Tip) der Züchterin, alle drei Jahre gegen SHP impfen zu lassen entbehrt jeder wissenschaftlichen Grundlage, basiert aber auf den derzeit gängigen Impfempfehlungen.

Es steht schon lange fest, dass Impfungen Autoimmunerkrankungen hervorrufen KÖNNEN. DAs kann bereits nach einer einzigen Impfung passieren.

Grüße
Andrea und die Stallwächter

  • »maja schnauzer« ist weiblich

Beiträge: 263

Aktivitätspunkte: 1 415

Hunde: 2 Schnauzer Rüden, 7 Jahre und 15 Monate

  • Private Nachricht senden
Benutzer

40

Samstag, 11. August 2018, 20:59

Ein Link für neue Richtlinien:




https://www.hundmagazin.com/neue-richtli…-welpenimpfung/

Lg Bettina

Social Bookmarks