Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Glen23L057(Heute, 10:46)

GuillermoC(Heute, 10:45)

Anja73(Gestern, 18:26)

Luke(Gestern, 15:10)

winniebaby(2. Dezember 2019, 16:51)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 26. Dezember 2009, 11:44

Wann zieht ihr euren Hunden etwas an?????

Hallo liebe Portaler,

hier ist wieder mal eine Frage von den Hundeneulingen aus Hessen.
Eigentlich wollten wir unserem Benji nichts anziehen, weil wir eigentlich dachten sein Fell reicht doch aus. Bis jetzt sind wir uns immer noch unsicher. Allerdings letztes Wochenende waren wir mit ihm auf einem Glühweinfest, bei ca. -14°, und er fror ganz fürchterlich. Er zitterte am ganzen Körper. Sollte man dann doch zu Hundekleidung greifen???
Wie macht ihr das bei euren Zwergschnauzern????

LG Elke und Benji

2

Samstag, 26. Dezember 2009, 12:38

Huhu,

ich habe zwar Pinscher, allerdings würde ich denke ich einem jungen Schnauzer in dem Fall schon auch etwas anziehen. Der Hund steht da ja nur mehr oder weniger rum, bewegt sich also nicht genug um sich selber warm zu halten. Bei -14 Grad würde selbst ich dick eingepackt frieren, ausser ich habe genug Glühwein intus. :whistling:

Yeannie73

unregistriert

3

Samstag, 26. Dezember 2009, 12:40

Hallo,

also ich fand Mäntelchen oft recht lächerlich -
aber der Pudel meiner Eltern wurde immer gerade im Bereich der Nieren geschoren - egal welche Witterung! Und da war es schon angebracht!

Mittlerweile hat auch unsere 11jährige Yean (zwar Mittel - aber Schnauzer ;) ) einen Mantel (wind-, wasser, kälteabweisend) und bei solcher Kälte trägt sie ihn - wenn auch anfangs relativ unwillig! ;)

Yean hat aber auch recht heftige Gelenkprobleme (Arthrose, Spondylose) und ist kälteempfindlich.

Unser TA meinte: in unseren Wohnungen sind es jetzt ca. 22 Grad - draußen minus Grade - das sind mind. 22-? Grad Unteschied -
wir ziehen eine Jacke an, die Hunde haben drinnen wie draußen die gleichen Voraussetzungen!

Unsere Irit (3,5 Jahre) hat jedoch trotzdem keine Jacke - wenn sie sich ausreichend draußen bewegt, ist das in Ordnung!!
Denke, wenn sie lange in der Kälte stehen, ist es schon recht frostig!!!


Liebe Grüße,
Svenja

fidibus

Fingerwundschreiber

  • »fidibus« ist weiblich

Beiträge: 2 588

Aktivitätspunkte: 13 220

Hunde: Insgesamt vier Schnauzerhündinnen. Lutze-Lucy geb. 2006, Quijana geb.2010 Urmel-Line geb.2012 und Viviana geb.2014 Alle sind pfeffersalz.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Samstag, 26. Dezember 2009, 12:43

Liebe Elke,
meine Zwerge bekommen keine Kleidung an, egal wie das Wetter ist.*
Beim Gassigang achte ich auf möglichst viel Bewegung und in Situationen, wie du sie beschreibst, nehme ich Wauz dann auf den Arm.
Hätte ich kurzhaarige Hunde oder Schnauzer mit wenig oder gar keiner Unterwolle oder welche mit dünnem Fell, dann sähe das natürlich anders aus.
Sie hätten Rippenrollkragenpullis an.
Weihnachtliche Grüße
Viola und die Fidibus-Schnauzer :xmas-smilie:

* Alte und/ oder kranke Wauzen schließe ich da mal aus
www.schnauzer-vom-fidibus.de

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 404

Aktivitätspunkte: 107 660

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Samstag, 26. Dezember 2009, 12:49

Hallo Elke,

ich bin im Prinzip auch kein Feund von Hundeklamotten, aber es gibt Ausnahmen. Ab Minusgraden oder bei kalter, anhaltender Nässe tragen unsere alten Hunde einen Mantel und auch mein Zwergi bekommt einen angezogen. Sie findet den zwar auch ganz fies, aber ohne friert sie und zittert wie Espenlaub. Wenn wir uns bei Kälte länger auf dem Hundeplatz aufhalten gefällt es ihr besser, wenn sie in eine Decke gewickelt auf meinem Schoß sitzen darf. Die Große (Schnauzer) ist nicht kälteempfindlich und brauchte bisher keinen Mantel.

Grüße von
Rita
Tue und lebe, was du für richtig hältst und vertraue dir. Alles andere ist Energie- und Zeitverschwendung.
Andreas Neumann

mara

Newbie

  • »mara« ist weiblich

Beiträge: 48

Aktivitätspunkte: 265

Hunde: Zwergschnauzer schwarz, geb. 2009; Weimaraner, geb. 2013

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Samstag, 26. Dezember 2009, 12:53

Hallo!

Also ich bin eigentlich kein Freund von Mäntelchen und Deckchen, weil ich denke, dass die Tiere das schon selber regeln können in einem gewissen Maße (wenn sie genügend Fell bzw. Unterwolle haben) und man nicht in das natürliche Abwehrsystem eingreifen sollte. Natürlich muss man darauf achten, dass sie immer in Bewegung bleiben. Wenn es draußen regnet und schneit, dann ist mein kleiner Zwerg (18 Wochen alt) immer in Bewegung. Ich tobe mit ihr, mache Zerrspiele, werfe Bälle bzw. spielt sie mit anderen Hunden. Wenn es sehr kalt oder sehr nass ist, dann bleiben wir eben nicht so lange draußen (Das finde ich besser, als sie mit Kleidung raus zu schicken). Für das Immunsystem ist das sicherlich besser.
Ich persönlich würde mich jetzt aber auch nicht mit ihr lange auf den Weihnachtsmarkt stellen, wenn es kalt ist. Ohne Bewegung fangen sie doch schnell an zu frieren.
Wenn es denn sein muss, dass Du ihn zu etwas mitnehmen möchtest bei den Temperaturen, dann würde ich ihm schon was anziehen. Aber dann solltest Du auch darauf achten, dass die Kleidung der Witterung entspricht. Z.B. bei nassem Wetter keinen Mantel oder Pullover der durchnässt sondern wasserdichte Kleidung.
(Bei alten und kranken Hunden sieht das natürlich wieder anders aus!)

Nico

Junior

  • »Nico« ist weiblich

Beiträge: 646

Aktivitätspunkte: 3 345

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Nicodemus vom Wendehammer" *1998 +2012 - Boxermädchen "Etienne von St. Vith" *2001 +2014 - Boxermädchen "Berubina von Laguna Blue" * 03/2015

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:10

Ich denke Hundemäntel können echt ne feine Sache sein.

Ich find es lächerlich nem Hund eien Mantel aus modischen Gründen anzuziehen.

Meinen beiden habe ich für diesen Winter allerdings auch einen Mantel gekauft. Mein Riese ist elf und hat Gelenkprobleme und mein Boxerchen hat Apondylose, da ist die Kälte Gift. Ich ziehe den beiden den Mantel an, wenn sie nach einem Spaziergang noch einige Zeit im Auto sitzen müssen, es so eisig ist wei letzte Woche oder es dabei dann auch noch regnet. Ich merke, das es beiden gut tut.

Auch bei so einem Weihnachtsmarktbesuch, wo der Hund lange steht würde ich es ihm anziehen.
- LG von Silke mit Boxermädchen Ruby an meiner Seite und Etienne und Nico in meinem Herzen-
**Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume**

8

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:29

Hallo,

ich muss dazu sagen, dass wir nicht lange auf dem Glühweinfest gestanden haben, vielleicht 30 Minuten, wenn überhaupt solange. Aber unser Benji hat schon recht schnell gefroren.
Elke

9

Samstag, 26. Dezember 2009, 14:30

Hallo,

mein Benny - ein Malteser-Cairnterrier-Mix praktisch ohne Unterwolle - bekommt, je nach Witterung, entweder einen Pullover, einen dicken Mantel oder auch manchmal eine regenabweisende Decke um. Ich fand das auch immer lächerlich, sehe aber, dass es ihm mit Kleidung bei bestimmten Witterungsverhältnissen einfach besser geht als ohne. Gerade wenn er mit zum Reiten kommt und dann im oder beim Stall relativ lange warten muss, bekommt er im Winter etwas angezogen. Ihm scheint es zu gefallen. Meine Zwergschnauzerhündin hat nie etwas an und würde das auch hassen - sie macht schon ein langes Gesicht, wenn ich ihr ihre Leuchtweste umbinde :D

Viele Grüße,
Anna

Connylein

unregistriert

10

Samstag, 26. Dezember 2009, 15:18

Hallo Elke,
ich ziehe meinen beiden älteren Herrschaften bei Minusgraden schon was an. Die Conny ( Pfeffersalz ) hatten wir mit einer chronischen Lungenentzündung bekommen nachdem ihre alten Leutchen verstorben waren. Es hat unendlich viel Mühe;zeit und Geld gekostet, bis sie wieder gesund war. Meine selbstgestrickten Pullover mögen sie beide und können sich auch prima darin bewegen und ehrlich....sie sehen doch total süß darin aus , oder :love: ???
Liebe Grüße Tina

Social Bookmarks