Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

JanieRodri(Heute, 00:47)

MaricruzOs(Heute, 00:44)

MicahWoodc(Gestern, 23:51)

FaeL69990(Gestern, 22:57)

Samten(Gestern, 22:50)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

NickiBalu

unregistriert

1

Dienstag, 22. Juli 2008, 17:46

Wie gesund ist der RS wirklich?

Mich würde mal interessieren ob es beim RS bestimmte krankheiten gibt die recht häufig auftreten.
Das es passieren kann das man einen kranken hund bekommt oder der hund krank wird weiß ich natürlich und es wäre nie ein grund für mich einen hund weg zugeben den mein dicker ist auch nciht der gesündeste er hat verschiedene futtermittelallergien und athrose im ellenbogen.
es ist wirklich nur reine interesse ob es häufig auftrettende krankheiten beim RS gibt über die man sich vorher infomieren sollte. :)

freu mich schon sehr auf eure antworten

Traudel

Profi

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 4 401

Aktivitätspunkte: 22 430

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Dienstag, 22. Juli 2008, 18:28

Jetzt mal ganz pauschal geantwortet, du kannst Pech haben und bekommst einen
kranken Hund, aber in der Regel ist das nicht so, also mach dir darum keinen Kopf.
Kein Züchter verkauft wissend ein krankes Tier. :)
Sollte er eines haben, wird er es dir sagen.
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

3

Dienstag, 22. Juli 2008, 18:46

hallo,
also mein oskar hatte ein bißl (viel) pech.
tumor op am bein mit 16 wochen,
etliche halsentzündungen mit antibiotikabehandlungen,
unendlich oft durchfall,
gaaaaaaaanz viel übelkeit mit erbrechen,
augenentzündungen,
hodenhochstand mit verdacht auf hodenkrebs, (entfernt,alles ok )
und schlussendlich mandel op .
nun ist er aber gesund bis auf futtermittelunverträglichkeit(getreide und leider auch reis)
aber trotzdem ist er der weltbesterallerriesenschnauzer
und ich hätte keinen besseren bekommen können.ach ja, seine 8 wurfgeschwister sind
mopsfidel.
liebe grüße
martina und oskar
Signatur von »piri« und wenn Du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.
In diesem Sinne,,,,,
alles wird gut.

Ein Tag ohne meinen Hund, ist für mich ein verlorener Tag.

Traudel

Profi

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 4 401

Aktivitätspunkte: 22 430

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Dienstag, 22. Juli 2008, 18:52

Ei Piri,
da hast du ja wirklich in die Sch.... gegriffen, so wie du es beschreibst.
Aber trotz alle dem glücklich, was willst du mehr. (**)
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

Traudel

Profi

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 4 401

Aktivitätspunkte: 22 430

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Dienstag, 22. Juli 2008, 19:19

Ich möchte auch noch betonen, dass kein Züchter wissen kann, was sich seine
Welpen für eine Krankheit in seinem späteren Leben, soll heißen bei den Käufern aussuchen.

Ich hatte damals eine Hündin in die Schweiz verkauft, Kontakt immer.
Hund laufend OP, an den Ohren , Kastration, Stinkedrüde wegoperiert weil zu viel Aufwand.
Dann eine unnötige, obwohl die anderen auch unnötig, nach meiner Meinung, dann noch eine
OP. und der Hund wachte nicht mehr in der Tierklinik auf........................ ;(

Man kann Hunde auch krank reden und krank oparieren, diese Frau war auch krank und
hat es auf ihren Hund übertragen. Da bin ich mir sicher wie das Amen in der Kirche. ;D
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

6

Dienstag, 22. Juli 2008, 22:11

@traudel: das ist wirklich schlimm ;( tut mir leid um die hündin...

der beitrag allerdings hörte sich nicht nach krankreden an. manchmal hat man einfach pech. was fütterst du denn wg der allergie? und vielleicht habt ihr jetzt alles an krankheiten durch und habt ruhe.

lg nicole

7

Mittwoch, 23. Juli 2008, 00:35

@Traudel - das tu mir leid , dass Du ein einen solche Hypochonder gekommen bist - leider gibt es solche Vertreter der Spezies Mensch, die sich und ihre Tiere über "eingeredete" Krankheiten definieren , um sich so in den Mittelpunkt zu rücken.Das Resultat ist dann leider , dass der Hund krankgemacht wird.
@NickiBalu im großen und ganzen ist der RS eine relativ gesunde Rasse , bei der, wie bei anderen Rassen auch und deren Mischlinge Krankheiten auftreten können.
Durch die Pflichtuntersuchungen wie z.B. HD ist auch die HD-Häufigkeit gering.Weitere Untersuchungen wie Augenuntersuchung , Herz etc. werden von einigen Züchtern gemacht die Anzahl derer hält sich aber in Grenzen und könnte meines Erachtens auch zur Pflichtuntersuchung werden :?: ;)
Signatur von »Nani« Liebe Grüße Christiane mit ihren Riesen - und Zwergschnauzern - www.heichrina.de

Du bist zeitlebens für das verantwortlich was Du Dir vertraut gemacht hast .

Egal wie wenig Geld und Besitz Du hast - einen Hund zu haben macht Dich reich !

Social Bookmarks