Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

KrisundBobby(Gestern, 17:45)

Hanniwanni(22. Mai 2020, 13:59)

Mazikeen(21. Mai 2020, 07:48)

Dolly(19. Mai 2020, 22:26)

marion(18. Mai 2020, 18:48)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

goldfees_girl

unregistriert

1

Samstag, 19. Juli 2008, 22:04

Macht jemand Ziel-Objekt-Suche???

Hallo zusammen,
mach jemand von Euch mit seinem Schnauzi (oder was auch immer ;) ) Ziel-Objekt Suche???
Ich bin auf der Suche nach einem Ausgleich zu Agility mit einem nasenarbeitsbegeisterten Hund auf ZOS gestoßen, im Moment dabei auf Feuerzeug zu konditionieren, und würde mich für Eure Erfahrungen, evtl. Tipps interessieren.
VG
Tanja mit Eddie

2

Sonntag, 20. Juli 2008, 11:42

Also ich hab mit meinem Zwergmix auch ein wenig damit angefangen - zum Zeitvertreib und ausgleichen. Sind soweit, dass er schon ein ganzes (kleines) Zimmer absucht, dasnicht soo viele Ecken hat. Wie unser Bad oder die Küche.
Hab auch mit Feuerzeug angefangen. Erst in die Hand und wenn der dran geht Lob/Klick und Lecker. Dann bin ich langsam immer weiter Richtung Bocen mit dem Feuerzeug und dort angekommen gabs Lecker dann wenn er sich davor gelegt hat, Anfangs hat ich das Feuerzeug auch imme rnoch in der Hand. Dann langsam Hand weglassen und Stück für Strück das Feuerzeug von einem entfernt hinlegen. Und Lecker gibs immer direkt nebene/am/auf dem Feuerzeug. Dann Fing es an es einfach hinter meinem Schuh oder eine Ecke zu legen, aber alles immer noch mit Zugucken. Also das Wauz sieht wo ich es hinlege. Und und nach und nach Hab ich Hundi dann um die Ecke platziert, damit er nicht sieht wo es hingelegt wird und ihn dann suchen lassen - anfang kleine Bereiche zum absuchen und die dann langsam vergrößert.
Ja das so in Kurzfassung unsere "ZOS-Laufbahn" *g*

LG Nadine auch mit Eddie ;)

goldfees_girl

unregistriert

3

Sonntag, 20. Juli 2008, 19:51

Hallo Nadine,
danke für Deinen Erfahrungsbericht! Das Feuerzeug baue ich im Moment auch so auf, wie Du es beschrieben hast. Mein Eddie läuft auch schon hin und berührt es mit der Nase, allerdings haben wir z.Z. das Problem, dass er sich dann zu mir umdreht, weil er das Leckerlie erwartet, obwohl ich auch immer beim Feuerzeug die Bestätigung gegeben habe. Na ich werde dran bleiben, im wahrsten Sinne des Wortes...
Grüß auch Deinen Eddie schön von uns (wie witzig, zwei Eddies im Forum, die ZOS machen, sonst gibts ja hier anscheinend nicht so viele hier - ist ein toller Zufall ;) ).
Tanja und Eddie

4

Sonntag, 20. Juli 2008, 19:55

Hallo,

ich mache mit unseren beiden Zwergschnauzern auch ZOS.
Eine tolle Sache um einen Hund artgerecht auszulasten. Meine Zwerge findens toll.

Lg Tanja

Baschka

unregistriert

5

Dienstag, 5. August 2008, 14:53

Das kling spannend, was Ihr mit Euren Hundis treibt. Wir trainieren auch Agility und als Ausgleich Nasenarbeit (Stöbern).

Außerhalb der Wohnung finden meine Jungs auch Schlüssel, Handy, Uhr etc. Ich habe allerdings keine Ahnung woher, besonders der Mittel, weiß, was ich gesucht haben möchte. Hauptsache Hundeführergeruch? In der Wohnung nehmen sie das, was ich zuletzt berührt habe.

Lernen Eure Hunde die Begriffe zu den Gegenständen? Also "Feuerzeug verloren", resp. "Schlüssel verloren"? Lasst Ihr verweisen oder bringen oder Bringsel oder verbellen oder...?

Bin gespannt!

6

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 17:16

Hallo, nochmal hochgeholt...
wie läuft es bei Dir inzwischen??? Ich habe mit meinen Riesenmädels auch angefangen und bin mittlerweile soweit, dass sie sich am Feuerzeug zwar hinlegen.... aaaaber dannn schauen sie immer sofort zu mir und erwarten die Bestätigung! Ist ja auch logisch.... nur wie soll ich sie dazu bewegen, wirklich auf das Objekt fokussiert zu bleiben?????? Ich habe gewartet, nichts getan und weiter gewartet... doch meine Mädels hängen wie gebannt an mir und gucken das Teil einfach nicht mehr an, wenn sie sich gelegt haben :o
Hat vielleicht jemand dieses Problem bereits bewältigen können???
Wäre über ein paar Tipps sehr erfreut -:-
Danke und vielleicht hat ja noch jemand von seinen Erfahrungen und Anfangsschwierigkeiten zu berichten????
LG Karin

NAPPI-Zwergschnauzer

unregistriert

7

Mittwoch, 5. November 2008, 12:07

Ziel-Objekt-Suche ...

... auch für NAPPI hatte ich als ‚Ausgleich‘ zum ‚Schnüffeln‘ im Agi-Parcours :?: einen Nasenarbeit-Kurs nach Viviane Theby absolviert.
NAPPI hat regelmäßig ihre ZOS sowohl im Haus wie auch draußen auf den Spaziergängen. Damit hoffte ich auf eine ‚Hochschnute‘ in Agility -> … ist immer noch eine Hoffnung … :-) Sie ist nun mal eine ‚Schnüffelnase‘.
Die Ziel-Objekt-Suche finde ich als ‚Kopfarbeit‘ eine angenehme Beschäftigungsart, da dabei keine besonderen ‚Gerätschaften‘ notwendig sind – Es findet sich immer etwas zum Suchen!
'hejsan' Liisa

8

Mittwoch, 5. November 2008, 15:16

Hallöchen,
wir machen nun seit einigen Wochen Mantrailing-just-for-fun, was für meinen Hund so richtig gut ist.
Allerdings würd ich gern zwischendurch auch etwas machen, um ihn auszulasten, da wäre ZOS gar nicht schlecht.
Allerdings weiß ich noch nicht so recht wie ich ihm das verklickern soll.

@Sira: warum soll er denn auf das Objekt fixiert bleiben?
Mir persönlich würds reichen wenn er verweist durch Ablage o.ä..

LG alke

9

Mittwoch, 5. November 2008, 15:27

RE:

Zitat

Original geschrieben von Sira

Hallo, nochmal hochgeholt...
nur wie soll ich sie dazu bewegen, wirklich auf das Objekt fokussiert zu bleiben?????? Ich habe gewartet, nichts getan und weiter gewartet... doch meine Mädels hängen wie gebannt an mir und gucken das Teil einfach nicht mehr an, wenn sie sich gelegt haben :o
Hat vielleicht jemand dieses Problem bereits bewältigen können???

LG Karin


Hi Karin,

müssen sie das denn wirklich?
Wenn der Hund liegend verweist und wartet, bist Du bei ihm ankommst, ist das im meinen Augen vollkommen ausreichend.
Was soll er sonst machen? Solange sich das Objekt nicht von selbst von der Stelle bewegt, ist es für den Hund nach dem Auffinden nicht mehr sehr interessant.

VG,

Petra


10

Mittwoch, 5. November 2008, 15:53

RE: RE:

Zitat

Original geschrieben von schnüse
Wenn der Hund liegend verweist und wartet, bist Du bei ihm ankommst, ist das im meinen Augen vollkommen ausreichend.
Was soll er sonst machen? Solange sich das Objekt nicht von selbst von der Stelle bewegt, ist es für den Hund nach dem Auffinden nicht mehr sehr interessant.

VG,

Petra



Hallo Petra,

das liegenbleiben - ruhig und konzentriert - wird in der Fährte oft dadurch gefestigt, daß der Hund lernt "über" das verwiesene Objekt kommt er zu seiner Belohnung. Zum Beispiel in dem dort dann "Leckerlie wachsen". Damit kann man den Blick des Hundes auf das Objekt fixieren - und verhindert damit, daß er sich z. B. zum Hundeführer umdreht oder aufsteht, wenn der neben ihm ist (weil er aus dessen Hand die Belohnung erwartet).

Das Objekt muss also nicht uninteressant sein - es kommt darauf an, wie Du das aufbaust. Und es macht durchaus Sinn, daß der Hund das Objekt solange toll findet, bis der Hundeführer es hochgenommen hat.

Gruß,

Claudia
Signatur von »Claudia_R« .. ich hab ja sonst nix zu tun ...

schnauzer.claudia-ringwald.de - Q, U-Man & Ziggy im Netz
www.riesenschnauzer-forum.de - Das Riesenschnauzer-Forum

Social Bookmarks