Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

FrankGerken(Gestern, 16:28)

Quexi(29. Januar 2023, 16:38)

hille15(28. Januar 2023, 20:55)

Spirwes(28. Januar 2023, 14:35)

Bine0710(14. Januar 2023, 09:40)

  • »Pinscherlady« ist weiblich

Beiträge: 2 023

Aktivitätspunkte: 10 630

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: KP Eljot genannt "Jotti", ZP "Sammy-Jo" und DP "Ingo" ganz tief im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

81

Montag, 9. Januar 2023, 21:54

Ich finde deine Entscheidung super, obwohl mir das natürlich auch für dich sehr leid tut, aber Respekt vor der Entscheidung!
Signatur von »Pinscherlady« Liebe Grüße Susanne mit KP Eljot genannt "Jotti", CCD hhl Cocktail For Two genannt „Jesse“ , ZP-Mädel "Sammy-Jo" und DP "Ingo" im Herzen

Doja

Puppy

  • »Doja« ist weiblich

Beiträge: 268

Aktivitätspunkte: 1 450

Hunde: 1 Zwergschnauzer,weiß, geb. 2010 und mein Riesenzwerg, pfs, für immer in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

82

Samstag, 28. Januar 2023, 08:07

Nach längerer "Schnaupi Pause" bin ich in diesem Beitrag gelandet und habe mich sehr gefreut so viele Bekannte wiederzulesen❤️.

Denn diese Frage beschäftigt mich schon auch immer wieder.
Ich bin Ende 50, mein Mann ist 10 Jahre älter und nicht gesund.
Als mein Frodo (ZS w) vor 3 Jahren gehen musste, haben wir uns sehr schwer getan einen anderen Hund in unser Leben zu lassen.
Und obwohl mein Herz mit jeder Faser an den Schnauzern hängt, haben wir uns für eine andere Rasse entschieden. Meine Schnauzer, vor allem mein MS waren total auf mich fixiert. Wäre etwas mit mir passiert, hätte man ihn mit in mein Grab legen müssen... Bei den Zwergen war das nicht ganz so ausgeprägt. Die hätten innerhalb der Familie glücklich werden können, allerdings weiß ich nicht ob sie sie da die Führung bekommen hätten die sie unbedingt gebraucht hätten.
Und so sind wir vor 3 Jahren beim Cairn Terrier gelandet. Und ich muss sagen, das war die beste Entscheidung die wir treffen konnten. Unsere Maya ist als ehemalige Zuchthündin schon erwachsen bei uns gelandet. Sie ist der freundlichste unkomplizierteste Hund, den man sich denken kann. Nicht territorial, keine Agressivität in sich, nett mit jedem Hund, mit jedem Mensch und trotzdem ein Standing!
Auch was Bewegung betrifft ist sie soviel anspruchsloser als ihre Vorgänger, ja man kann sagen sie ist etwas faul und hat überhaupt kein Interesse an solch absurden Dingen wie "Training"...
Also ideal für unser Leben in der Großstadt.
Und wenn mal alles schiefläuft wird sie es aushalten in einer anderen Familie zu leben, falls auch meine Söhne sie nicht nehmen könnten...
Und trotzdem vermisse ich meine Schnauzer, gerade den Frodo, mit jeder Faser!
Ich vermisse diesen Dickkopf, das diskutieren, das in Frage stellen, die Freude an der Arbeit, den Humor.
Ich vermisse "meinen" Hund!
Denn Maya ist der Hund meines Mannes. Zum ersten Mal hat er einen Hund und ich nicht...
Jetzt ist sie bald 9. Was und ob danach noch ein Hund bei uns einzieht kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht sagen. Das kommt auch sehr auf meine Söhne an.
Die Zeit wird es zeigen...
Signatur von »Doja« Liebe Grüße von Doja ( Frodo und Pelle, immer noch dabei...)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 22 391

Aktivitätspunkte: 112 625

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 12 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

83

Samstag, 28. Januar 2023, 10:43

Fein dass du mal wieder schreibst :)

Ja, ja unsere Schnauzer. Die sind schon ein Völkchen für sich ^^ Das höre ich immer wieder, wenn jemand sich nach dem Tod eines Schnauzers für eine andere Rasse entscheidet.

Aber schön für euch, wenn ihr den passenden Hund gefunden habt.

Grüße von
Rita