Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

SchnoodleMira(Gestern, 21:22)

Tino Bernarding(Gestern, 13:37)

SilHeinrich(13. August 2022, 18:05)

Silke L(12. August 2022, 09:02)

DonCubay(10. August 2022, 15:36)

MissCoco

Newbie

  • »MissCoco« ist weiblich
  • »MissCoco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 25

Hunde: Zwergschnauzer pfs, 13 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer

1

Donnerstag, 28. April 2022, 19:13

Hund ist blind

Hallo, alle miteinand,
meine Zwergschnauzerin ist erblindet. Erst war es schleichend auf einem Auge und nun auf beiden richtige milchige Augen, dazu scheint sie auch nicht mehr zu hören, oder sehr sehr wenig. Sie steht oder läuft meist orientierungslos umher, mit der Leine kann ich sie ein wenig in der "Spur" halten. Ich denke, dass es Alterserscheinungen sind. Kann mir jemand raten, wie man ihr im Alltag das Leben erleichtern kann, bzw. hat jemand Erfahrung damit. Beim Tierarzt war ich nicht, weil, was könnte er tun? Es tut mir so leid, sie zittert auch sehr viel, wahrscheinlich weil sie sich unsicher fühlt. Wie gesagt, erst war es gut händelbar, aber in den letzten drei Wochen ist es rasant bergab gegangen. Für einen guten Rat wäre ich sehr dankbar.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 22 318

Aktivitätspunkte: 112 250

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 12 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Donnerstag, 28. April 2022, 20:44

Hallo ?

Wie alt ist dein Hund? Kann es sein, dass es nur ein Altersstar ist? Dann sieht dein Hund noch und es ist für ihn, als ob wir durch eine Gardine schauen. Vielleicht sollte das doch ein Tierarzt abklären.

Habe gerade deine Vorstellung gelesen. Dein Mädel ist 13 Jahre alt und da könnte das, was ich geschrieben habe, zu treffen.

Das alte Hunde "dumm" in der Gegend rum stehen und oft lieber an der Leine gehen, weil die ihnen Sicherheit gibt, ist auch normal.

Grüße von
Rita

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 10 462

Aktivitätspunkte: 54 075

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

3

Donnerstag, 28. April 2022, 22:11

Ich würde das auch von TA abklären lassen. Allein schon die Tatsache, hat sie Schmerzen oder nicht? Dagegen könnte man dann z.B. Erleichterung schaffen

MissCoco

Newbie

  • »MissCoco« ist weiblich
  • »MissCoco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 25

Hunde: Zwergschnauzer pfs, 13 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer

4

Freitag, 29. April 2022, 09:31

Danke

Danke für Euren Rat. Da werde ich wohl doch mal zum TA gehen. Aber ich glaub schon, dass sie total blind ist, denn sie reagiert auf nichts mehr, was sie nicht unmittelbar mit der Nase berührt. LG Chrissi

Susanne

Fortgeschrittener

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 1 222

Aktivitätspunkte: 6 210

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Montag, 2. Mai 2022, 14:07

Hallo,
ich hatte das Problem bei Leos Vorgänger,einem Rauhhaardackel auch.
Wichtig ist Zuhause, dass man nicht ständig umräumt damit der Hund sich weiterhin einigermaßen orientieren kann. Und draußen muss sie unbedingt an der Leine bleiben.Die Kombination nicht's sehen und hören kann kann selbst in Wald und Flur zum Problem werden. Ich wünsche euch alles Gute.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Social Bookmarks