Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

SchnoodleMira(15. August 2022, 21:22)

Tino Bernarding(15. August 2022, 13:37)

SilHeinrich(13. August 2022, 18:05)

Silke L(12. August 2022, 09:02)

DonCubay(10. August 2022, 15:36)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Coquette

Newbie

  • »Coquette« ist weiblich
  • »Coquette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Aktivitätspunkte: 1 160

Hunde: Yette Riesenschnauzer s, im Herzen Ella, Figo, Pelle und Mausi

  • Private Nachricht senden
Benutzer

1

Freitag, 29. April 2022, 06:51

Ausstellungsverbot für Hunde mit Qualzuchtmerkmalen

Tierarzt Dr. Rückert hat einen interessanten Blog-Artikel geschrieben.

Hohe Wellen: Durchsetzung von Paragraph 10 der neuen Tierschutzhundeverordnung (Ausstellungsverbot für Hunde mit Qualzuchtmerkmalen) durch die Veterinärämter - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert (tierarzt-rueckert.de)


Es geht in dem Artikel um die Bescheinigung über eine tierärztliche Untersuchung auf das Vorliegen von Qualzuchtmerkmalen.
Er erläutert den Umfang der Untersuchung und den nötigen Aufwand den ein Tierarzt dazu betreiben muss und kommt zu dem Schluss das der dafür angesetzte Betrag bei weitem nicht ausreicht.

Das mag für die einschlägig bekannten und dafür prädestinierten Rassen ja stimmen. Wenn ich jedoch mit meiner Hündin zu "meinem" Tierarzt gehe, der meinen Hund und mich kennt und mind. einmal im Jahr pumperlgesund sieht, dann würde ich es für komplett überzogen halten wenn der Tierarzt die von Rückert erwähnten Untersuchungen vornimmt. Eine klinische Allgemeinuntersuchung halte ich bei unauffälligen Rassen für völlig ausreichend.

  • »Jason-my-love« ist weiblich

Beiträge: 619

Aktivitätspunkte: 3 255

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Lauri - alle anderen tief im Herzen verankert und immer dabei

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Freitag, 29. April 2022, 23:00

Noch ein paar interessante links.
Die ganze Diskussion betrifft ja nicht nur die "einschlägig bekannten Rassen",
sondern auch Rassen welche ich mein Lebtag nicht auf dem Schirm gehabt hätte.

https://www.messe-hund-und-katz.de/hunde…hundeverordnung

https://www.messe-hund-und-katz.de/filea…_Endfassung.pdf

http://www.vdh-thueringen.de/erfurt22/ anklicken: Informationen zu den Bescheinigungen

und folgenden Satz "genießen" bzw. versuchen einzuordnen :

Untersuchungsformulare von anderen Ausstellungen (wie Lingen oder Dortmund) werden nicht anerkannt


Das könnte bedeuten, dass jedes Veterinäramt sein "eigenes Süppchen kocht". Na Mahlzeit.

Auch die Diskussion ob der Hund während einer Veranstaltung liegen/ruhen kann ist ja noch nicht 100% geklärt.

Ich bin gespannt was daraus noch wird.

Lieben Gruß Jella

ps.

Nicht das ein falscher Eindruck entsteht: ich bin dafür im Zuchtgeschehen alles dafür zu tun, dass es den Hunden gut geht.

Aber im Moment habe ich den Eindruck das großer Aktionismus nun am Werke ist.
Signatur von »Jason-my-love« "Es ist Unsinn" sagt die Vernunft...

"Es ist was es ist" sagt die Liebe...

In Gedanken immer dabei

"Der Mausi" Max Tinker van Skaka`s Royal Kraal 18.02.2009 - 02.02.2021

Köpi Bell Pepper`s Gentle Rain 11.03.2006 - 07.08.2018

Jason-my-love Zento vom Ihlpol 15.05.1997 - 11.06.2010

"Mausi" Primus-Quincy vom Ihlpol 05.05.1994 - 11.06.2006

  • »Jason-my-love« ist weiblich

Beiträge: 619

Aktivitätspunkte: 3 255

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Lauri - alle anderen tief im Herzen verankert und immer dabei

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Samstag, 30. April 2022, 00:00

Soll heißen:

Auch die Diskussion ob der Hund während einer Veranstaltung in einer Box liegen/ruhen kann ist ja noch nicht 100% geklärt
Signatur von »Jason-my-love« "Es ist Unsinn" sagt die Vernunft...

"Es ist was es ist" sagt die Liebe...

In Gedanken immer dabei

"Der Mausi" Max Tinker van Skaka`s Royal Kraal 18.02.2009 - 02.02.2021

Köpi Bell Pepper`s Gentle Rain 11.03.2006 - 07.08.2018

Jason-my-love Zento vom Ihlpol 15.05.1997 - 11.06.2010

"Mausi" Primus-Quincy vom Ihlpol 05.05.1994 - 11.06.2006

Coquette

Newbie

  • »Coquette« ist weiblich
  • »Coquette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Aktivitätspunkte: 1 160

Hunde: Yette Riesenschnauzer s, im Herzen Ella, Figo, Pelle und Mausi

  • Private Nachricht senden
Benutzer

4

Samstag, 30. April 2022, 06:52

Ich bin irritiert.

Im ersten Link den Jason-my-love gepostet hat wird unter FAQ die Frage ob Sporthunde auch untersucht werden müssen mit JA beantwortet. Meiner Lesart nach steht das aber so NICHT im § 10.

Zitat: "Satz 1 gilt entsprechend für sonstige Veranstaltungen, bei denen Hunde verglichen, geprüft oder sonst beurteilt werden". Satz 1 regelt das tierschutzwidrige Kupieren.

Für Sporthunde, die an einer Ausstellung teilnehmen ist die Aussage im Link korrekt. Für Sportveranstaltungen kann es nicht zutreffen.

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 10 463

Aktivitätspunkte: 54 080

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

5

Samstag, 30. April 2022, 07:47

Momentan ist es so, dass wegen dieser völlig unausgereiften und überzogenen Forderungen viele Aussteller ihre Meldungen zurück ziehen. Ich glaub, zwei (?) CACIB wurden deswegen schon abgesagt.


Bin gespannt, Erfurt ist nächstes Wochenende, wie das ablaufen soll. Stellt euch den Verwaltungsaufwand und :!: Zeitaufwand bei den Einlasskontrollen vor. Die Hunde dürfen ja ohne Bescheinigungen nicht nur nicht ausgestellt, sondern auch das Schaugelände nicht betreten.

Zitat

Da jedes Veterinäramt eigene Entscheidungen trifft, sind Formulare anderer Veterinärämter/Ausstellungen nur bei gleichen Bestimmungen verwendbar. Erfurt, Lingen und Dortmund haben unterschiedliche Bestimmungen und somit auch Formulare. Hier finden Sie eine Information zu den Bescheinigungen!

Besucherhunde werden nicht kontrolliert!
Es sind schon Passagen dieser Formulare diskutiert wurden, z. B. folgender Passus: (sinngemäß) "Eidesstattliche Erklärung, dass GESCHWISTER deines Hundes keine erblichen Krankheiten haben.

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 10 463

Aktivitätspunkte: 54 080

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

6

Samstag, 30. April 2022, 08:01

Zitat

Hunde mit gekürzten bzw. entfernten Vibrissen dürfen das Gelände nicht betreten und auch nicht ausgestellt werden.


DAS betrifft z. B. jede Schnauzervarietät. Jeder, der seinem Hund die Wangen kurz macht, schneidet auch mindestens zwei dieser Dinger kurz :wacko:

  • »Jason-my-love« ist weiblich

Beiträge: 619

Aktivitätspunkte: 3 255

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Lauri - alle anderen tief im Herzen verankert und immer dabei

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Samstag, 30. April 2022, 10:41

Neumünster wurde definitiv abgesagt.
Ist auf deren homepage nach zu lesen.

Lieben Gruß Jella

ps.

mich betrifft das alles auch, wenn auch nicht wegen der Vibrissen und Co.

Ich bin gespannt ob Lauri die Zuchtzulassung erhält. Nein, keine Qualzuchtmerkmale vorhanden ;)
Signatur von »Jason-my-love« "Es ist Unsinn" sagt die Vernunft...

"Es ist was es ist" sagt die Liebe...

In Gedanken immer dabei

"Der Mausi" Max Tinker van Skaka`s Royal Kraal 18.02.2009 - 02.02.2021

Köpi Bell Pepper`s Gentle Rain 11.03.2006 - 07.08.2018

Jason-my-love Zento vom Ihlpol 15.05.1997 - 11.06.2010

"Mausi" Primus-Quincy vom Ihlpol 05.05.1994 - 11.06.2006

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 22 319

Aktivitätspunkte: 112 255

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 12 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Samstag, 30. April 2022, 12:32

Wie immer, wenn etwas Neues in Angriff genommen wird, gibt es ein heilloses Durcheinander und manches, das von "Schreibtischtätern" durchgesetzt werden soll, ist in der Praxis schwer oder nur mit großem Aufwand möglich.

Dass endlich etwas gegen die Qualzuchten unternommen wird, was bisher geduldet wurde, findet meine volle Unterstützung. Ich habe mal in Dortmund neben einem Ring der Englischen Bulldoggen geschrieben und es war furchtbar anzusehen, wie die Hunde sich mit großer Atemnot durch den Ring gequält haben. Sie waren kaum zu einem normalen Tempo zu bewegen und so laufen nicht mal die sehr Alten unserer Rassen.

Was die Vibrissen betrifft - wenn man nur bis zum äußeren Augenwinkel schert, passiert denen überhaupt nichts.

Es wird sicher eine Weile dauern, bis das alles mal sortiert und so umgesetzt ist, dass es praktikabel ist.

Grüße von
Rita

Coquette

Newbie

  • »Coquette« ist weiblich
  • »Coquette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 227

Aktivitätspunkte: 1 160

Hunde: Yette Riesenschnauzer s, im Herzen Ella, Figo, Pelle und Mausi

  • Private Nachricht senden
Benutzer

9

Samstag, 30. April 2022, 16:42

Danke Riho!

Seit ich das über die Vibrissen gelesen habe streiche ich Yette ständig über die Backen um Stummel zu finden - erfolglos. Jetzt bin ich beruhigt :)


Jeder Amtsveterinär ist in seinem Landkreis ein kleiner König. Vieles in ganz vielen Bereichen unterliegt einem Ermessensspielraum. Die wenigen Kontakte, die ich mit unserem Vet-Amt hatte waren sehr durchwachsen. Es gab nie was zu Beanstanden aber im Gespräch taten sich oft Bereiche auf in denen die Ansichten des Vets jenseits jeder Praktikabilität lagen. Alles was in meiner Macht steht tu ich. Aber manchmal reicht das nicht.


Es gibt eine Viehverkehrsordnung nach der jedes Pferd das transportiert wird eindeutig gekennzeichnet werden und ein "Pass" in dem die Identikationsmerkmale eingetragen sind mitgeführt werden muss. Sprich Chip-Nummer, Farbe, Geschlecht, Geburtsdatum, Besitzer, Diagramm mit Wirbeln und Abzeichen (alles am Pferd was weiß ist) , etc. pp.. Nun ist es so, dass die Zuchtverbände die Pässe ausstellen und zur Eintragung Sammeltermine machen. Da muss ich hin fahren, mit Stute und Fohlen. Die Aussage unserer Amtsveterinärin als ich sie auf das Dilemma ansprach: "Da ist der Zuchtverband gefragt um eine Lösung zu finden". Das würde der vielleicht sogar wenn unsere Veterinärin nicht die Einzige wäre, die das so eng sieht. Doch wie heißt es so schön: wo kein Kläger da kein Richter. Meine Fohlen fahren immer ohne Pass zur Eintragung und keiner kontrolliert.

ulrike

Fortgeschrittener

  • »ulrike« ist weiblich

Beiträge: 984

Aktivitätspunkte: 5 090

Aktuelle Stimmung: Bewölkt - normal

Hunde: Riesenschnauzer Lava und Whopper, Hovawart Summer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

10

Samstag, 30. April 2022, 17:58

Das ist lesenswert! Auch Menschen, die nicht in Facebook sind, können das lesen.
https://www.facebook.com/Kanzlei-Reuter-…84935581597997/

Ich könnte mich stundenlang über die Gedankenlosigkeit der Menschen aufregen!
Signatur von »ulrike« LG Ulrike mit Lava, Whopper und Summer
und mit Sari und Yellow im Herzen
______________________
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Aus " Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry