Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

DorMie(24. Juli 2021, 14:01)

Carlo(21. Juli 2021, 16:19)

urslgf(20. Juli 2021, 17:30)

Elke und Oona(12. Juli 2021, 08:28)

Bourbon(9. Juli 2021, 21:53)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

31

Donnerstag, 10. Juni 2021, 00:43

Vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen! Diesmal komme ich erfreulicherweise eindeutig rascher zum Antworten.

@skippy: Das werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Findet man das auch im deutschsprachigen Raum relativ einfach?

@Luna: Ja, das ist natürlich absolut verständlich. Trotzdem vielen Dank für deine Antwort!

@Delebär: Alles klar, dann werde ich das ebenfalls definitiv im Hinterkopf behalten.

@Riho: Wurden dir diese Bestandteile der homöopathischen Hausapotheke von der Tierärztin empfohlen? Und welche Potenzen haben sie?

@sweet_daisy: Ich schätze einmal, dass du ebenfalls Nux vomica meinst. Verstehe ich also richtig, dass man in diesem Fall auch bei einem neuerlichen Durchfall diesbezüglich den Tierarzt aufsuchen sollte?

@Lancelot: Heilpraktiker gibt es bei uns in Österreich nicht. Aber gehe doch stark davon aus, dass Tierärzte mit homöopathischer Zusatzausbildung genauso gut weiterhelfen. Und ich werde Causticum im Hinterkopf behalten.

@Coquette: Oh, wenn das ausschließlich jene homöopathischen Mittel, die du bislang viel verwendet hast, dann hast du äußerst viel Erfahrungen mit homöopathischen Behandlungen. Wie lange wartest du immer ab, bis du dich an den Tierarzt wendest? Und wurden dir die Globuli usw. mit niedrigen Potenzen von einem Tierarzt empfohlen oder hast du sie dir auf eigene Faust besorgt?

32

Donnerstag, 10. Juni 2021, 06:25

ich habe es schon mal bei einer Internet-Apotheke gefunden, allerdings doppelt so teuer - wie es in Ö ist, weiß ich nicht, aber bei uns in D bekommt man es nicht in der Apotheke…
Signatur von »skippy« das Herz hat seine Gründe die der Verstand nicht kennt (Blaise Pascal)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 22 123

Aktivitätspunkte: 111 275

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 11 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

33

Donnerstag, 10. Juni 2021, 10:28

Ich bin seit vielen, vielen Jahren bei naturkundlich und homöopathisch arbeitenden Tierärzten und Bioresonanz Therapeuten unterwegs und da sammelt sich ein großer Erfahrungsschatz an.

Da ich die Mittel nur bei akuten Erkrankungen und Störungen an wende, haben sie alle die 6er Potenz. Mit Hochpotenzen arbeite ich grundsätzlich nicht, das überlasse ich den Fachleuten.

34

Samstag, 12. Juni 2021, 17:14

@sweet_daisy: Ich schätze einmal, dass du ebenfalls Nux vomica meinst. Verstehe ich also richtig, dass man in diesem Fall auch bei einem neuerlichen Durchfall diesbezüglich den Tierarzt aufsuchen sollte?
achso ja, dann heißt das wohl so! gar nicht so leicht zu merken :626: also im zweifelsfall wird es wahrscheinlich nie verkehrt sein, das tier ärztlich untersuchen zu lassen. kommt aber natürlich ganz stark auf die situation und die auftretenden symptome an. wenn bei meiner hündin erneut durchfall auftreten sollte, schaue ich mal, ob es sich so verhält wie das letzte mal, werde es womöglich auch mal mit dem bekannten mittel probieren und wenn das nicht hilft, hole ich mir neuerlich rat ein.

35

Montag, 14. Juni 2021, 18:38

@skippy: Oh, ich wusste nicht, dass in Deutschland keine homöopathischen Mittel in den Apotheken vor Ort zu kaufen gibt. Ich habe mich jetzt einmal rasch mithilfe von Google schlau gemacht und in einer Apotheke bei mir in der Nähe werden Beratungen vor Ort angeboten. Dann schätze ich einmal, dass es bei uns besser funktioniert und dass ich Globuli auch vor Ort einkaufen kann.

@Riho: OK, ja, daran hatte ich nicht gedacht. Aber das ist natürlich logisch. Desto länger man sich homöopathischen Behandlungen beschäftigt und desto besser kennt man sich aus. Verstehe ich richtig, dass du nahezu ausschließlich Sechser-Potenzen verwendest und dich bei echtem Bedarf für höhere Potenzen an die Fachleute wendest?

@sweet_daisy: Es ist meines Erachtens normal, dass man sich neue Begriffe nicht gleich merkt. Natürlich gibt es Heros, die das gleich zusammenbringen, aber es ist doch trotzdem diesbezüglich alles gut. Also mach dir bitte keinen Kopf! Wie lange wartest du ab, bist du dir neuerlich einen Rat einholst?

Coquette

Newbie

  • »Coquette« ist weiblich

Beiträge: 173

Aktivitätspunkte: 885

Hunde: Yette RS-Hündin zarte 9 Wochen, im Herzen Ella, Figo, Pelle und Mausi

  • Private Nachricht senden
Benutzer

36

Montag, 14. Juni 2021, 18:48

wasabi, im Zweifelsfall IMMER zum Tierarzt! Homöopathie ist in Ordnung so lange das Allgemeinbefinden nicht eingeschränkt ist oder das Mittel sehr schnell wirkt. Sehr schnell heißt im Ernstfall binnen weniger Minuten.

Ich finde es unmöglich und tierschutzrelevant wenn Laien (dazu zähle ich mich auch) Tiere alternativmedizinisch behandeln und quälen weil das angeblich der "bessere" und einzige Weg ist. Homöopathie kann viel bewirken.... aber sich allein darauf zu verlassen ist der falsche Weg. Meine Tiere sehen den Arzt öfter wie ich. Lieber einmal zu viel als zu spät!

37

Montag, 14. Juni 2021, 20:55

Martina, man kann in D durchaus homöop. Mittel in der Apotheke kaufen, nur das Oscillococcinum habe ich in D nicht bekommen…

Deine Frage war doch ursprünglich auf Oscillococcinum bezogen - oder habe ich das falsch verstanden?
Signatur von »skippy« das Herz hat seine Gründe die der Verstand nicht kennt (Blaise Pascal)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 22 123

Aktivitätspunkte: 111 275

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 11 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

38

Montag, 14. Juni 2021, 23:06

Martina, ja ich verwende hauptsächlich die 6er Potenz, ab und an auch mal eine 12er. Es kommt darauf an, um was es geht. Komme ich damit nicht zurecht, muss meine Tierärztin ran, die eine naturheilkundliche und homöopathische Zusatzausbildung hat. Von ihr habe ich auch viel gelernt.

39

Mittwoch, 23. Juni 2021, 10:41

wasabi, im Zweifelsfall IMMER zum Tierarzt!
ja, das sehe ich auch so, dass im zweifelsfall ärztlicher rat eingeholt werden sollte. lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig. homöopathie kann hilfreich sein, ist aber sicherlich nicht der einzige mögliche weg. da muss abgewogen werden, welche schritte in welcher situation angebracht ist. das kann am besten eine fachperson. oft hilft ein homöopathisches mittel, manchmal muss ein anderer weg eingeschlagen werden, beispielsweise eine op oder sonstiges.

40

Mittwoch, 23. Juni 2021, 10:49

@sweet_daisy: Es ist meines Erachtens normal, dass man sich neue Begriffe nicht gleich merkt.
ja, ich komm da bald einmal durcheinander. :D ich war zum glück noch nicht oft in der situation, aber als das mit dem durchfall war, habe ich nicht lange gewartet, bin eigentlich nach einer stunde schon zur tierärztin aufgebrochen. sollte ich mal in die gleiche situation kommen, würde ich wahrscheinlich das mittel geben und maximal zwei stunden abwarten, bis ich erneut zur tierärztin fahre. bei anderen symptomen, die vorher noch nicht da waren, würde ich auch relativ rasch ohne umschweifen zu ihr fahren und meine hündin durchchecken lassen. sicher ist sicher.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks