Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

alchef1234(30. November 2020, 16:44)

utejott(25. November 2020, 17:52)

tsoneva.yoana(14. November 2020, 18:53)

Schnaubu(14. November 2020, 14:44)

chefassel(13. November 2020, 20:54)

Titch

Forenmaus

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 3 321

Aktivitätspunkte: 17 290

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

41

Montag, 16. November 2020, 16:20

Tut mir wirklich leid um Deine Enya. Wenn es die auf Deinem Avatarbild ist, war sie eine süße Maus und hatte auch diesen typischen Ausdruck, den ich jetzt schon lieben gelernt habe. Coquette hat das wohl treffend mit der Portion Schalk im Nacken beschrieben. Ja, ich bin froh, mir so Einen ins Haus geholt zu haben und drück Euch die Daumen, dass Ihr bald eine(n) neuen Schatz findet. :thumbup:


Ich danke Dir.

Enya war eine starke Hündin. Die Rasse haben wir nicht zuvor gekannt, aber die haben wir nach verschiedene Rassen ausgesucht.

Jetzt sind wir "Hundelos" aber bereit für ein neuen Hund.
Signatur von »Titch« Bevor i mi uffreg isch mrs lieber egal

Deni

Activ

  • »Deni« ist weiblich

Beiträge: 2 033

Aktivitätspunkte: 10 675

Hunde: Schwarze Halbhohe Bartträger

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

42

Mittwoch, 25. November 2020, 08:48

Oh der "Bauernhofzüchter" ist durchaus bekannt. Wenn mich nicht alles täuscht haben die seit dieser Woche wieder Welpen, da wird seit Jahren keine Hitze verschwendet, schon garnicht in der Corona Zeit, wo die Welpen wie geschnitten Brot weggehen. Die Nachzuchten, welche über FB und Co zu sehen sind haben die Größe von etwa 55+cm, Verwandschaftsgrad über Generationen bleibt lieber ungefragt und die Nettigkeit der Produzuenten endet bei tiefer gehenden Fragen.

@Ori: ich würde empfehlen Charlie zumindest auf genetische juvenile DCM über Blut untersuchen zu lassen. Dies kannst Du zB bei Laboklin tun.

LG
Deni
Signatur von »Deni« Wendepunkte sind ein unvermeidlicher Teil des Lebens. Es zählt nur, was man anschließend tut. In diesen Momenten erkennt man, wer man ist.

ori1412

Newbie

  • »ori1412« ist männlich
  • »ori1412« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 160

Hunde: (Mittel -) Schnauzer 12 Wochen (11/2020)

  • Private Nachricht senden
Benutzer

43

Donnerstag, 26. November 2020, 00:47

Hallo Deni,


ich warte tatsächlich gerade auf einen DNA Test. Zunächst mal aus Neugierde, da oft die Gene der Altvorderen durchschlagen. Ich möchte mich darauf einstellen können (Futter, Erziehung usw.).
Man kann sich täuschen, aber nach "Produzenten" sahen der Papa und seine Tochter (die Anbieter) nicht aus, die "Elterntiere" waren gesund und stattlich. Über meinen Kontaktweg bieten sie keine neuen Welpen an.
Aber das Wichtigste für mich ist, dass sich Charlie blendend entwickelt und sich so benimmt, wie ich mir einen Schnauzer vorstelle.

LG Olaf.:thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ori1412« (26. November 2020, 01:09) aus folgendem Grund: Ergänzung


44

Donnerstag, 26. November 2020, 08:59

Hallo Olaf,

wie willst Du über einen Gentest wissen, ob Gene der Altvorderen durchschlagen, wenn Du keine Vergleichsprobe hast von den Altvorderen?

Selbst bei den im PSK gezüchteten Schnauzern ist über das Genprofil (Vorschrift für Zuchthunde und deren Welpen aktuell) nur feststellbar, ob die angegebenen Elterntiere auch wirklich die Elterntiere sind.

Phänotypisch augenscheinlich gesund verrät Dir nichts darüber, ob sie ggfs. Träger für Krankheiten sind. Das ist grade bei DCM ein Thema, denn das wird autosomal rezessiv vererbt sprich die Eltern können Träger sein und sind absolut gesund, können aber in Kombination Nachzuchten bringen, die erkranken und damit - bei dieser Krankheit - früh sterben.

Liebe Grüße,

Claudia
Signatur von »Claudia_R« .. ich hab ja sonst nix zu tun ...

schnauzer.claudia-ringwald.de - Q, U-Man & Ziggy im Netz
www.riesenschnauzer-forum.de - Das Riesenschnauzer-Forum

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 1 278

Aktivitätspunkte: 6 540

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

45

Donnerstag, 26. November 2020, 16:51

Im Internet werden Gen — Tests angeboten um heraus zu finden ob der Hund Reinrassig ist bzw. bei Mischlingen wer alles beteiligt war .

Diese Test haben wenig mit den von den Zuchtverbänden geforderten Genprofilen zu tun .
Signatur von »Delebär« Ich brauche keinen Therapeuten; ich gehe Gassi

Wenn du nicht weißt wie du deinen Hund erziehen musst , frag Leute die keinen Hund haben , die wissen das

Colonia

Forenmäuserich

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 3 073

Aktivitätspunkte: 15 685

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde und nun Benno an der Seite - " Last of the wilds "

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

46

Donnerstag, 26. November 2020, 18:01

da oft die Gene der Altvorderen durchschlagen. Ich möchte mich darauf einstellen können (Futter, Erziehung usw.).

Jetzt weiß ich, was ich falsch gemacht habe - hätte v o r h e r vom Züchter eine Genuntersuchung anfordern müssen. Dann hätte ich den " Bauplan " für meinen Terrorkrümel gehabt. :exla: und gesagt: in meinem Alter, zu viel der Ehre
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
+
Wenn nur der Sieg zählt, gibt es zu viele Verlierer ( Hugh Neff/Musher )
www.working-dog.eu

ori1412

Newbie

  • »ori1412« ist männlich
  • »ori1412« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 160

Hunde: (Mittel -) Schnauzer 12 Wochen (11/2020)

  • Private Nachricht senden
Benutzer

47

Donnerstag, 26. November 2020, 19:19

Hallo, noch mal zu meiner Entlastung.
Mein kleiner Charlie ist vom Bauernhof, für sein Alter relativ groß, er muss kein Rassehund sein. Ich möchte lediglich versuchen herauszukriegen, welche Rassen beteiligt waren.
Ich liebe den Kleinen und Punkt.
Liebe Grüße sendet Olaf. :thumbup:

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 1 278

Aktivitätspunkte: 6 540

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

48

Donnerstag, 26. November 2020, 19:32

Hallo Olaf ,

genau das dachte ich , als ich deinen Post mit dem Gentest gelesen habe ;)

Ob er nun reinrassig ist oder nicht ist doch auch egal — Hauptsache ihr habt Spaß miteinander . Und wenn er für einen Mittelschnauzer zu groß ist — macht doch nichts . Den Fotos nach , die du eingestellt hast , ist er doch ein toller Bursche .

Ich wünsche euch eine schöne Zeit miteinander :streicheln:

Erika
Signatur von »Delebär« Ich brauche keinen Therapeuten; ich gehe Gassi

Wenn du nicht weißt wie du deinen Hund erziehen musst , frag Leute die keinen Hund haben , die wissen das

49

Donnerstag, 26. November 2020, 19:49

Hallo Olaf,

stimmt - Dein Kleiner Mann ist nicht klein.
Aber so gross ist er auch nicht.
Die Grösse kann Dir auch passieren bei einem (Mittel-) Schnauzer mit Ahnentafel.
(Ich weiss wovon ich spreche ... )

Ich persönlich halte von diesen Tests nicht viel.
Und ausserdem: Nur weil man weiss, daß vielleicht die oder jene Rasse mit drin ist, sagt einem das nichts darüber, wie diese Hunde waren und damit was sie an Charakter und Wesen eventuell mitgebracht haben.

Das schöne an einem Mix ist ja grade, daß man sich auf Vorurteile darüber, wie der Hund nun (angeblich qua Rasse) zu sein hat, nicht verlassen kann. Man muss den Hund so nehmen wie er ist und ihn erstmal als Hund behandeln.

Ich glaube nicht, daß Dir so ein Gentest in irgendeiner Weise bei Fütterung und Erziehung hilft.

Spannend ist es natürlich trotzdem ... Mensch ist ja nunmal neugierig ;-)

Liebe Grüße,

Claudia
Signatur von »Claudia_R« .. ich hab ja sonst nix zu tun ...

schnauzer.claudia-ringwald.de - Q, U-Man & Ziggy im Netz
www.riesenschnauzer-forum.de - Das Riesenschnauzer-Forum