Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Vitali(5. August 2020, 13:50)

SAMMY(2. August 2020, 13:51)

Mr.Lilo(29. Juli 2020, 23:30)

Mein Zamperl(27. Juli 2020, 20:22)

Maria(25. Juli 2020, 14:53)

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 10 134

Aktivitätspunkte: 52 390

Aktuelle Stimmung: Regnerisch - schlecht

Hunde: RSs *2/'04-'7/'15 tief ins Herz gebrannt - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012 - *4/2017

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

11

Sonntag, 19. Juli 2020, 21:41

Hier bemerkt niemand nichts, oder?

Den Werbelink habe ich ja gleich entfernt, aber Generalverdacht ist auch verkehrt :dudu:



@ Themenstarter (wie ist denn dein Name?) - du mußt die User verstehen. Wurden wir doch hier schon zu oft von Neuanmeldungen gleich mit Werbung zugemüllt.

.Daher hilft eine kleine Vorstellung ;) und natürlich die Mitteilung, ob die Tipps helfen. Denn davon profitieren dann auch Andere (siehe Susanne)

  • »mutzelschnauzer« ist weiblich

Beiträge: 463

Aktivitätspunkte: 2 375

Hunde: CHICKO, Schnauzer, schwarz, geb. Dez.2011 / SARI, Plüsch-Mix, geb. ca. 2013, MAX, + BELLA, Schnauzer für immer im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

12

Montag, 20. Juli 2020, 15:34

Hallo Zusammen,

Ohrrandprobleme haben meine 2 zum Glück nicht.

Aber zu dem o.g. Fertigbarf habe ich eine Anmerkung:
Wir waren vor kurzem in Urlaub und der Vermieter unserer Ferienwohnung hat uns angeboten über ihn das o.g. Futter zu beziehen.

Beide Hunde haben das Futter eher kritisch angeschaut und nicht freudig gefressen! Der Schnauzer fing nach ein paar Tagen an das Futter zu erbrechen, Durchfall hatte ein keinen! Die Hündin (eigentlich völlig unkompliziert, was Fressen angeht) fraß auch unwillig, der Output gefiel mir allerdings zunehmend weniger.
Ich habe die weitere Fütterung dieses Futters nach etwa 8 Tagen beendet! ...und anderweitig Fleisch besorgt (Trockengemüße hatte ich vorsorglich schon mitgenommen)
Es zeigte sich, sofort waren alle Probleme behoben! Hunde fraßen wieder mit Appetit, kein Erbrechen mehr und der Output war auch wieder in Ordnung!

Keine Ahnung was alles in diesem Futter drin ist, besonders aber störte mich, daß ich der Verpackung nicht entnehmen konnte, wie hoch der Fleisch- und Gemüseanteil tatsächlich ist.

Ansonsten schließ ich mich den o.g. Vorschlägen an, Probe entnehmen und vom TA testen lassen ob es ein Pilz ist. Wenn ja, entsprechend behandeln, ansonsten versuchen über Pflege zum Abheilen zu bringen.

Aber die Auswahl des Futters würde ich nach meinen Urlaubserfahrungen nochmal überdenken und evtl. wirklich anfangen zu BARFEN - also Fleisch (das auch so aussieht wie Fleisch :) ) frisches Gemüse + Zusätze ..... aber darüber gibt es genügend Literatur und auch hier im Forum Tipps ohne Ende :D


Grüße und gute Besserung für den Hund.
Dagmar
Signatur von »mutzelschnauzer« Mehr als Schnauzer kann ein Hund nicht werden!

13

Freitag, 24. Juli 2020, 20:19

Hallo,

erstmal danke für die vielen Antworten. Wir hatten diese Woche echt viel um die Ohren (im wahrsten Sinne :| ). Also zum einen war ja meine Frage ob die Symptome am Futter liegen können, damit meinte ich ob es eine Mangel sein könnte. Wenn ich jetzt anfange den Hund von Grund auf neu einzustellen und Ihm nur eine Sorte Fleisch bzw. eine Sorte Gemüse gebe bringt mich das bei meiner Frage nicht weiter (würde Sinn machen bei einer Unverträglichkeit oder ähnlichem). Damit gleich zum zweiten Punkt: Er verträgt dieses Fertigbarf von den verschiedensten Herstellern bestens, ich kann nicht sagen, dass es einen Hersteller gibt, der da schlechte Qualität in seinen Produkten verkauft, da ich zum einen nicht in der Lage bin das Futter genau zu überprüfen und zum anderen ich doch ein wenig Ahnung von Unverträglichkeiten bei Futter habe da unser Riese bei jeglichem Trockenfutter Probleme hatte (warum auch immer Fertigbarf so einen schlechten Ruf hier hat ?( )
Meine Theorie waren Malassezien als Ursache seiner Probleme. Da bei einem eventuellen Mangel die Hautflora aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann und deshalb haben wir beim TA ein Barfprofil erstellen lassen und warten auf das Ergebnis am Montag. Sollte hier alles in Ordnung sein kann eigentlich nur hohes Gras/Getreide oder das Baden im Gartenteich als Auslöser in Frage kommen.


Gruß SchnauzerHeld

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 780

Aktivitätspunkte: 109 545

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

14

Freitag, 24. Juli 2020, 21:36

Hallo Schnauzerheld,

auch beim Barfen kann es Unverträglichkeiten geben, nicht nur beim Trockenfutter.

Ich wüsste nicht, dass Fertigbarf hier einen schlechten Ruf hat. Nur ist es so, dass man nie genau wissen kann, was dort rein gemischt wird und man bei selbst gemachtem Barf genau weiß, was in den Napf kommt. Da Ohrenprobleme oft etwas mit der Ernährung zu tun haben, bekamst du hier die entsprechenden Antworten. Aber wenn du dich selbst in dieser Richtung aus kennst, war das ja nicht nötig.
Ein medizinisches Problem können wir von hier aus ja schlecht beurteilen.

Grüße von
Rita

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 857

Aktivitätspunkte: 4 365

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

15

Samstag, 25. Juli 2020, 07:42

Hallo Schnauzerheld,
ich kann Rita in allen Punkten zustimmen. Du selbst hattest ja auch den Verdacht geäußert, daß die Probleme mit dem Fertigbarf zu tun haben könnten. Ich denke einige Mitglieder verfüttern es,gerade in der Urlaubszeit. Wenn dein Hund bei Trockenfutter auch viele Unverträglichkeiten gezeigt hatte, kann er durchaus auf einzelne Zusatzstoffe reagieren. Ob es nun Fertigbarf oder Kauprodukte sind ,alles möglich.
Und glaub mir, ich weiß wovon ich rede. Ich mache das Spiel jetzt auch schon 3 Jahre lang mit. Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Ursachenfindung und gute Besserung für den Schnauz.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 1 190

Aktivitätspunkte: 6 090

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

16

Samstag, 25. Juli 2020, 08:33

.... manchmal entstehen diese Krusten an den Ohrrändern auch , wenn die Haare innen an den Ohren komplett , bis auf die Haut , abgeschoren werden .
Dann fehlt der natürliche Schutz , den die Haare normalerweise bilden .
Einmal entstanden heilt es nur sehr langsam ab , weil es juckt und der Hund dauernd den Kopf schüttelt.
Signatur von »Delebär« Ich brauche keinen Therapeuten; ich gehe Gassi

Wenn du nicht weißt wie du deinen Hund erziehen musst , frag Leute die keinen Hund haben , die wissen das

Social Bookmarks