Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Vitali(Gestern, 13:50)

SAMMY(2. August 2020, 13:51)

Mr.Lilo(29. Juli 2020, 23:30)

Mein Zamperl(27. Juli 2020, 20:22)

Maria(25. Juli 2020, 14:53)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

katja

Newbie

  • »katja« ist weiblich
  • »katja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Aktivitätspunkte: 85

Hunde: Meine schwarzen Zwerge im Herzen Theo (*97-15) und Seelenhund Max *6.6.2006-2.7.2019

  • Private Nachricht senden
Benutzer

1

Samstag, 20. Juni 2020, 18:25

Welpen barfen - wer hilft mir beim Futterplan?

Hallo in die Runde,
hier wohnt seit Mai wieder ein Welpe (MSs). Er bekommt noch das, was es vom Züchter gab, also Trofu. ICH komme damit aus verschiedenen Gründen aber nicht so klar. Ich habe unseren vorherigen Zs ja auch gebarft. Allerdings bin ich da so reingerutscht, nachdem er ständig kratzte. Da war er aber schon 9 (?) Monate und aus der Welpenzeit fast raus. Hatte damals viel hier gelesen, Ritas Ernährungsplan und habe super viel gelernt. Generell kenne ich mich also aus und mische das auch selbst, Bezugsquellen habe ich auch.

So, nun ist da ein Welpe und ich bin unsicher. Der braucht ja sicher ne andere Zusammensetzung. Kann mir wer helfen und mir einen groben Hinweis geben, wie viel von welchen Bestandteilen sinnvoll sind? @riho magst du nochmal :D ?

2

Samstag, 20. Juni 2020, 21:57

Von Swanie Simon gibt es ein kleines Büchlein speziell für Welpen-Barf.

Viel Glück und Freude mit dem schwarzen Teilchen!
Signatur von »Gudrun1960« Liebe Grüße von Gudrun und Nastja

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 778

Aktivitätspunkte: 109 535

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Sonntag, 21. Juni 2020, 10:26

Hallo Katja,

ich mag noch mal :D


Schau in den Download Bereich, dort findest du etwas zur Umstellung von Industrie- auf Frischfutter und einen Plan zur Calciumversorgung bei Welpen und Junghunden.


Ansonsten kannst du den Kleinen füttern, wie seinen Vorgänger. Die Junghunde bekommen nichts anderes als die Erwachsenen.


Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach.


Grüße von
Rita

katja

Newbie

  • »katja« ist weiblich
  • »katja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Aktivitätspunkte: 85

Hunde: Meine schwarzen Zwerge im Herzen Theo (*97-15) und Seelenhund Max *6.6.2006-2.7.2019

  • Private Nachricht senden
Benutzer

4

Sonntag, 21. Juni 2020, 12:06

Hallo Rita. Danke! Im Downloadbereich habe ich schon geschaut und
Mit der Umstellung weiß ich an sich auch Bescheid. Mir geht es um den Prozentanteil vom Körpergewicht. 5-7% habe ich so dunkel im Kopf. Ich denke, wenn ich zu viel hinstelle, frisst er trotzdem alles. Ich kann es ausprobieren, aber evtl hast du einen Anhaltspunkt?

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 778

Aktivitätspunkte: 109 535

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Sonntag, 21. Juni 2020, 12:11

Katja, da musst du wirklich schauen, wieviel er braucht. Es gibt Junghunde, die kommen mit 5% aus, aber es gibt auch welche, die brauchen fast 10%. Da kann ich dir keine feste Zahl nennen. Schau dir deinen Hund an, schau wie er sich bewegt und wenn er ein fauler Plumpsack wird, bekommt er zu viel Futter ^^

katja

Newbie

  • »katja« ist weiblich
  • »katja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Aktivitätspunkte: 85

Hunde: Meine schwarzen Zwerge im Herzen Theo (*97-15) und Seelenhund Max *6.6.2006-2.7.2019

  • Private Nachricht senden
Benutzer

6

Freitag, 26. Juni 2020, 19:53

Hab jetzt Futter bestellt und starte dann nächste Woche.
Wie berechne ich den denn Kalziumgehalt zb in Hühnerhälsen. Das, was da im Downloadbereich steht ist ja das reine Kalziumgewicht, am Hühnerhals ist aber ja noch etwas mehr dran. Wie rechnet man das? Oder kann ich einfach 15% Hühnerhälse pro Mahlzeit geben und fertig?

Und welches Öl nimmst du? Ich hatte immer Distel, Walnuss, Raps im Wechsel. Aber Walnuss gibt es hier nirgends.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 778

Aktivitätspunkte: 109 535

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Freitag, 26. Juni 2020, 20:50

Bei Hühnerhälsen rechnet man 1,5 g Calcium pro 100 g.

Distelöl ist nicht so wertvoll, weil es mehr Omega 6 als Omega 3 Fettsäuren enthält und da im Fleisch überwiegend Omega 6 Fettsäuren enthalten sind, müssen wir mit Omega 3 gegensteuern. Leinöl ist sehr gut, Rapsöl (wenn es Bio ist), Hanföl und Lachsöl. Der Bedarf liegt bei 0,3 g pro kg Körpergewicht, 1 Teel. = 3 g.

Ina

Activ

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 2 307

Aktivitätspunkte: 11 690

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Freitag, 26. Juni 2020, 21:41

Moin zusammen!

War nicht was mit Hälsen?? Wegen der Schilddrüse? Oder bin ich jetzt beim falschen Tier?
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

Social Bookmarks