Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

WeldonWeso(Heute, 18:29)

ThurmanWai(Heute, 11:50)

Wolf(12. Februar 2020, 08:59)

EmmyG(11. Februar 2020, 11:05)

Wolle(10. Februar 2020, 08:12)

ulrike

Junior

  • »ulrike« ist weiblich

Beiträge: 818

Aktivitätspunkte: 4 255

Aktuelle Stimmung: Bewölkt - normal

Hunde: Riesenschnauzer Lava, Hovawart Summer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

71

Mittwoch, 5. Februar 2020, 15:37

Ja Rita, wir gehen auch mit den Welpen...

Ich hatte kürzlich ein Gespräch mit unserem TA. Der meinte, dass er früher kaum Fälle mit Giardien hatte, die sich aber nun eklatant häuften. Das Problem ist natürlich, dass hoch belastete Tiere auch viel mehr Erreger ausscheiden, als die Hunde, die damit gut klar kommen und gar nicht auffällig werden. Da wird dann die Gefährdungslage für Hunde allgemein auch höher...
Signatur von »ulrike« LG Ulrike mit Lava und Summer
und mit Sari und Yellow im Herzen
______________________
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Aus " Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

kaiman

Junior

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 833

Aktivitätspunkte: 4 360

Hunde: RSs Riva Nov.16 & RSs Ally Jun.18 (und Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

72

Donnerstag, 6. Februar 2020, 08:55

Frühe Welpenabgaben, "Hammer" Impfungen, Auslandshunde, Welpenschulen...
All das sind Faktoren, die "früher" nicht so ausgeprägt vorhanden waren und einen großen Teil zur Giardienverbreitung beitragen.

Mich graust es, eine Tierarztpraxis zu besuchen. Das Wartezimmer ist DIE Bakterien, Viren und Parasitenschleuder schlechthin.
Und die sehr schnelle Verwendung von Antibiotika und Kortison. Kaum ein TA greift auf Naturheilmittel oder Alternativmedizin zurück. Alle wollen nur das schnelle Ergebnis, schnelle "Heilung". Der Tierbesitzer allen voran :(

Dann wird der Hund geimpft - am besten alle Impfungen kombiniert und an einem Tag! Kaum einer macht sich Gedanken darüber, wie sehr so eine Impfung das Immunsystem in de Knie zwingt. Nee, Impfen macht den Hund ja erst abwehrfähig(er) ?(
Das Immunsystem also noch am kämpfen mit der Impfung und dann ab in die Welpenschule - weil früh übt sich ja und Sozialkontakte sind ja sooooo wichtig.

Klar kann man jetzt sagen "Aber warum bekommen dass denn nicht alle Hunde, obwohl sie gleiche Stationen durchlaufen?"
Weil NIE alle Faktoren identisch sind. Wer ist denn die Giardienschleuder? Deine Tierarztpraxis, deine Welpenschule, dein Nachbarshund? :gr?:
Signatur von »kaiman« LG
Bianca mit Riva & Ally

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 582

Aktivitätspunkte: 2 970

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

73

Donnerstag, 6. Februar 2020, 09:24

Giardien sind Urzeitviecher, es gab sie schon immer und es wird sie immer geben. Sie leben im Waldboden, in Teichen und Bächen. Im Sommer wird es wieder ganz schlimm, da sie in stehenden Gewässern und Pfützen am liebsten leben und sich rasant vermehren. Vielleicht hängt es auch mit den heißen Sommern der letzten Jahre zusammen, daß der Befall so zunimmt.
Wenn man einen empfindlichen oder kranken Hund hat steigt das Risiko sicher an.
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Gabriela

Newbie

  • »Gabriela« ist weiblich
  • »Gabriela« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Aktivitätspunkte: 140

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Deutscher Pinscher 16 Wochen

  • Private Nachricht senden
Benutzer

74

Heute, 09:56

Also ich habe es jetzt so gemacht wie es mir hier schon mehrmals empfohlen wurde erstmal Ruhe bewahren und tatsächlich das Hills gefüttert das sich auch mal alles beruhigen kann.

Er bekommt das jetzt noch bis Freitag und dann werde ich mal langsam anfangen mit einer Fleisch Sorte zu füttern was genau weiß ich noch nicht und werde mich noch jetzt informieren.

Ich habe ihn nicht als Allergiker abgestempelt sondern lediglich nur geschrieben was mein TA gesagt hat und ich werde mich nach einem anderen TA wegen Zweitmeinung.

Das mit den Giardien und eben Allergiker kommt nicht von mir ich hab das nur weiter gegeben was mein TA gesagt hat um nach eurer Meinung zu fragen.

Kaami ist Gott sei Dank sehr fit und verspielt und munter deswegen bin ich noch etwas beruhigt.

@Burkhard wie ich schon sagte das kommt alles vom TA und das mit Allergie hat sie auch gesagt das sie es sich nur so erklären kann. Glauben tu ich das nicht mit der Allergie deswegen bin ich auch hier um mal herauszufinden was ihr so für Futter empfehlen könnt. Ich will nicht jedes Futter bei ihm durchtesten.

@Claudia Kaami hat sein über 3 Wochen kein Durchfall mehr aber er bekommt ja noch das Hills damit sich eben alles erstmal beruhigt.

Ich werde jetzt nochmal einen Test machen lassen aber bei einem anderen TA weil ich und schauen was die dann dazu sagen. Wie du sagst Zweitmeinung erstmal einholen.

Vielen Dank =)

@kaiman Danke das werde ich machen. Alle Test schriftlich mitgeben lassen und dann zu einem anderen TA.

Er hat zuerst Josera bekommen wo dann erst nach 3 Tagen alles angefangen hat. Eine Zeitlang hat er Karottensuppe, Kartoffel und Hähnchen bekommen was er dann irgendwie auch nicht mehr vertragen hat.

Die Giardien müssen wir auch noch in den Griff bekommen aber ich mach erst einen neuen Test.

Vielen Dank ich werde mich jetzt auch vorsichtig mal ran tasten und wie hier schon die meisten gesagt haben, ruhe Bewahren weil ich war hier anfangs alles andere als ruhig.


@Rita Liebe Rita du hast eine besondere Art Menschen zu verstehen und dann zu handeln, dafür 1000 Dank.

Es ist alles sehr viel für mich und ich muss mich immer wieder durch lesen und dann nochmal lesen um eben alles richtig zu machen.

@melle leider habe ich keine Infos zu den Geschwistern und mit der Züchterin bin ich auch nicht mehr so gut weil sie sich leider angegriffen gefühlt hat nach dem ich erzählt hatte was alles passiert ist und ob sie mir sagen kann wie es bei ihr war als er das Josera bekommen hatte.

Susanne

Junior

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 582

Aktivitätspunkte: 2 970

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mittelschnauzer schwarz geb.13.7.17

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

75

Heute, 10:21

@Gabriela
Es freut mich,daß es dem Kleinen besser geht :thumbsup:
Signatur von »Susanne« Das Mittel gegen Stress und schlechte Laune
hat Fell und 4 Pfoten.
LG von Susanne und Leo

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 544

Aktivitätspunkte: 108 360

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

76

Heute, 10:38

Gabriela,

mit dem Futterwechsel würde ich warten, bis der andere Tierarzt seine Diagnose gestellt hat, sonst hast du möglicherweise wieder Kuddelmuddel.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks