Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

GabrieleMa(Gestern, 23:25)

Anja73(6. Dezember 2019, 18:26)

Luke(6. Dezember 2019, 15:10)

winniebaby(2. Dezember 2019, 16:51)

tanjab.(27. November 2019, 02:28)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 406

Aktivitätspunkte: 107 670

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

71

Samstag, 23. November 2019, 19:28

Hallo Harriet,

danke für den Link. Ich habe es mir angeschaut und wie immer, wenn sich Experten treffen, ist für jeden nur das richtig, was er selber tut oder denkt.

Es ist furchtbar, was da passiert ist und da niemand dabei war wird es schwierig heraus zu finden, was wirklich passiert ist und Mutmaßungen und Spekulationen helfen da überhaupt nicht weiter.

Ich denke schon, dass ein sieben Monate alter Mali ordentlich zu beißen kann und wenn er mit einem erfahrenen, erwachsenen Hund zusammen war, der das gelernt hat, war für den Junghund mit machen fast "Pflicht".

Ich weiß nicht, wie sehr dieser Fall in Österreich aufgebauscht wird. Aber Beißunfälle mit Hunden sind ja immer ein gefundenes Fressen für die Presse.

Grüße von
Rita

Nupsi

Newbie

  • »Nupsi« ist weiblich

Beiträge: 102

Aktivitätspunkte: 525

Hunde: Malinois 7 Jahre, Riesenschnauzer 1 Jahr

  • Private Nachricht senden
Benutzer

72

Samstag, 23. November 2019, 23:01

@ Akut



Nein ganz so meine ich das nicht. Beide Damen kann ich nicht auf Kommando zivil beißen lassen. Das können sie nicht und ich möchte es auch nicht. Aber beide reagieren bei einer bestimmten Reizlage (Bedrohung gegen mich) deutlich nach vorn. So meinte ich das.
edit MOD: Vollzitat entfernt, bitte Nutzungsbestimmungen beachten ;)
LG von Tina, Ambi und Arielle

Amber - Malinois - 18.05.2012
Arielle - Riesenschnauzer - 24.6.2018

Akut

Fortgeschrittener

  • »Akut« ist männlich
  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

73

Sonntag, 24. November 2019, 07:28

Ok, dann ist das geklärt :)
Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

Traudel

Hardcoreposter

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 4 584

Aktivitätspunkte: 23 370

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Zwergschnauzer schwarz, Valentino geb. Januar 2018 und 7 Riesen in meinem Herzen.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

74

Sonntag, 24. November 2019, 09:07

Danke Harriet !

Jeder hat seine Methoden in der Ausbildung,
das hörte man auch dort, es führen viele Wege nach Rom.

Schlimm, daß dies passieren mußte...........
Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

Rocket

Forenmaus

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 956

Aktivitätspunkte: 15 085

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

75

Sonntag, 24. November 2019, 13:50

Hallo Rita und Traudel,

ich dachte das aktuelle Video würde hier zum Thema Aggression passen. Diese 4 wurden ja als Experten angekündigt, wobei der Herr vom Militär lediglich ein Pressesprecher ist. Besser wäre natürlich gewesen man hätte Fakten und eine Diskussion dazu, dennoch hätten die "Experten" unterschiedlich argumentiert. Allerdings war ich etwas überrascht bei der Aussage über die Ausbildung der Zugriffshunde, kenne ich doch Insider Videos, diese konnte ich nur anschauen weil mir bewusst war das ein Hund nur eine Chance gegen diese gewaltätige Verbrecher hat, wenn auch die Ausbildung realitätsnah erfolgt.
In einem anderen Interview äußerte ein Experte die Vermutung das die Hunde eine Auseinandersetzung hatten und der HF sie trennen wollte. Wäre keine schlaue Aktion gewesen, aber dies sind nur Spekulationen.


Ich selber habe es noch nie geschafft einen bösartigen Hund zu haben und dennoch darf man sie nicht unterschätzen. Rocket ist an Fremden nicht interessiert und Menschen die ich freundlich begrüße, zu denen ist er auch freundlich. Es gibt aber immer mal wieder welche die er nicht mag und das zeigt er sofort deutlich, bis hier und keinen Schritt weiter. Bei echter Bedrohung geht er vorwärts, das weiß ich aus Erfahrung. War auch erlaubt, da ich alleine keine Chance gehabt hätte. Bei meinem Cash gab es auch einen Vorfall mit meiner Tochter, er war eine Mischung Mama Bernhardiner/ Schäfer und Papa Dackel. Er hatte 25 Kg und sah aus wie Rottweiler / Dackel. Er war ein Kinder Hund und immer so lieb, ich dachte immer das ich ihn beschützen muss. Gutmütig, unkompliziert und ihn hat fast nichts aus der Ruhe gebracht. Ich wurde eines besseren belehrt, meine Tochter ist mit ihm Gassi und damals frei. Man kannte ja alle Hunde in der Straße und es war auch eine Spielstraße. Bis plötzlich ein Nachbar mit der Leiter aus seinem Grundstück kam, Cash und der Nachbar waren erschrocken, der Cash hat gebellt und der Nachbar hat herum geschrien und dann nach ihm getreten. Fazit 3,5 cm tiefe Bisswunde, niemals hätte ich gedacht das er so derart zupackt. Er hätte weg rennen können, bestimmt hatte er meine Tochter beschützen wollen.

Gruß Harriet
Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

Coquette

Newbie

  • »Coquette« ist weiblich

Beiträge: 60

Aktivitätspunkte: 305

Hunde: Yette RS-Hündin zarte 9 Wochen, im Herzen Ella, Figo, Pelle und Mausi

  • Private Nachricht senden
Benutzer

76

Sonntag, 24. November 2019, 18:50

Burkhard bitte erkläre mir Deine Intension zu dem Link. So ganz komme ich nicht mit.

Das ist für mich wie wenn in einer Fahrschule der Livemitschnitt einer Formel 1 Fahrt gezeigt wird. Überspitzt gesagt.

Ich habe kein Problem damit, dass Hunde diese Aufgaben übernehmen. Unterm Strich haben wir durch Selektion die Tiere zu dem gemacht, was sie sind. Ich verwende gerne den Begriff Nutztiere. Obwohl ich weiß, dass das in weiten Teilen der Gesellschaft negativ behaftet ist. Egal ob Hühner, Ziegen, Rinder, Schweine oder auch Hunde…. ohne die Fürsorge des Menschen täten sie sich sehr schwer.

Die Diskussionsrunde habe ich angesehen. Über die Ausbildung der Zugriffshunde weiß ich Null. Ich fand es doof, dass die Hintergründe des absolut bedauerlichen Vorfalls nicht geklärt waren. Dadurch wurde dem Gespräch die Basis entzogen und letzten Endes gab jeder der Sachverständigen nur sein eigenes Statement ab.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 406

Aktivitätspunkte: 107 670

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

77

Sonntag, 24. November 2019, 20:42

Hallo Wilma,

wie sollen die Hintergründe denn geklärt werden? Es war niemand dabei.

Grüße von
Rita

Rocket

Forenmaus

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 956

Aktivitätspunkte: 15 085

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

78

Sonntag, 24. November 2019, 22:10

Hallo Wilma,

der Burkhard hat passend zum Thema nochmals einen Teil der Ausbildung von Zugriffshunden gezeigt. So kann man sich vorstellen über was für Hunde diskutiert wird. Dies ist ein offizielles Video da auf YouTube, das Video das ich gesehen habe zeigte noch eine härtere Ausbildung. Z.B. der Wasserkampf. Es kommen nur die Hunde weiter die das mental auch aushalten können.

Wie Rita bereits geschrieben hat, es wird keine vollkommene Aufklärung geben, da niemand dabei war und auch keine Überwachungskamera mitgelaufen ist. Mir ging es bei dem Video lediglich um das Thema Aggression und wie unterschiedlich die "Experten" darüber diskutiert hatten. Das Opfer soll ja auch ein erfahrener und gewissenhafter HF gewesen sein. Sein eigener Hund soll im Auto gewesen sein.

Gruß Harriet
Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

Coquette

Newbie

  • »Coquette« ist weiblich

Beiträge: 60

Aktivitätspunkte: 305

Hunde: Yette RS-Hündin zarte 9 Wochen, im Herzen Ella, Figo, Pelle und Mausi

  • Private Nachricht senden
Benutzer

79

Montag, 25. November 2019, 10:41

Hallo Harriet und Rita

Möglicherweise kann die Obduktion des Toten einen Hinweis liefern..... oder was auch immer.

Immerhin hat der Herr vom Heer davon gesprochen, dass die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind. Ob sie dabei zu einem eindeutigen Ergebnis kommen sei dahin gestellt. Für mich hatte das was von über ungelegte Eier reden.

80

Mittwoch, 27. November 2019, 19:31

Ich hatte mal einen Beitrag dazu gelesen in welchem gesagt wurde dass der Hundeführer wohl garnicht hätte zu den Zugriffhunden rein gehen dürfen !
Ob das so stimmt, kann man nicht sagen, aber es wäre ein logischer Grund. Einfach mal vorstellen : Hunde die zum zupacken, naja eigentlich zum ausschalten von Leuten ausgebildet wurden, einer Rasse mit gewissem Territorialtrieb. Also somit ein Eindringling der da nicht hin gehörte. Es wäre ne Erklärung, aber den Hintergrund wird man wohl nie erfahren.
Liebe Grüße von Lisa mit Klein Lilo

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks