Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Lara(11. April 2019, 12:29)

RüMö(10. April 2019, 18:05)

Susanne(8. April 2019, 15:56)

Ronja(5. April 2019, 12:28)

Viva 6(4. April 2019, 14:55)

Rocket

Fingerwundschreiber

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 713

Aktivitätspunkte: 13 855

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

71

Mittwoch, 17. April 2019, 14:10

Bei uns gibt es auch Gemüse, hauptsächlich roh püriert. Es schmeckt ihnen. Karotten werden sehr gerne am Stück gefuttert, das putzt den Darm durch. Ich schmeiß auch kein gekochtes Gemüse oder Gemüsesuppe weg, wird mit Freuden angenommen. Eier gibt es in sämtlichen Variationen, roh, gekocht, Rührei oder die Eidotter aus dem Suppenhuhn.

Gruß Harriet
Signatur von »Rocket« Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

72

Mittwoch, 17. April 2019, 14:20

Gemüse gibt es bei uns was so gerade da ist , allerdings das meiste leicht gedünstet .
Gurken und Zucchini werden gerne als Snack zwischendurch genommen und Möhren am Stück zum knabbern.
Eier gibt es weich gekocht oder als Rührei .

Erika
Signatur von »Delebär« Richtig abgerichtet kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein.
Corey Ford
Wenn du ein Problem hat , dann löse es .
Kannst du es nicht lösen , mach kein Problem daraus .
(frei nach Buddha )

73

Gestern, 10:13

Ich schmeiß auch kein gekochtes Gemüse oder Gemüsesuppe weg
aber ist gemüsesuppe nicht zu salzig?

Rocket

Fingerwundschreiber

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 713

Aktivitätspunkte: 13 855

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

74

Gestern, 10:59

Bei mir wird salzarm gekocht, für die Zweibeiner steht Salz auf dem Tisch. Ich liebe mehr den natürlichen Geschmack, es wird hauptsächlich mit Kräuter gewürzt. Es bleibt auch nicht täglich Gemüse übrig. Deshalb sehe ich da absolut kein Problem.
Signatur von »Rocket« Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 714

Aktivitätspunkte: 8 695

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

75

Gestern, 11:59

Hallo zusammen!

Hier ist wieder Schweinchen Schlau mit der Brille und hat einen schönen Link von Dr. Rückert parat. :D

Bezüglich „salzarm“ kochen usw. Sehr lesenswert, man lernt was!

https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/de…odul=3&ID=19341
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

76

Gestern, 12:10

Ah, verstehe. Du kochst praktisch für Hundi mit. Und wem es zu lasch schmeckt, der salzt nach :D

Ich koche für mich auch salzarm.
wenn mein Körper Salz braucht, esse ich eine Salzbrezel.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 20 962

Aktivitätspunkte: 105 435

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

77

Gestern, 14:45

Hallo zusammen,

das Salz für Hunde pfui, bähh und gefährlich ist, wurde früher immer gesagt. Warum weiß ich nicht. Möglicherweise hängt es damit zusammen, dass die Hunde früher fast ausschließlich mit Resten aus der Küche ernährt wurden und da genug Salz drin war. Wenn auf den Bauernhöfen geschlachtet wurde, bekamen die Hunde eh die noch blutigen Teile, die Menschen nicht haben wollten und waren somit gut mit Salz versorgt.

Der Hund braucht Salz für die Zellspannung und noch ein paar andere Funktionen im Organismus. Da ich das Fleisch erhitze, kommt in das Wasser jeden Morgen Kräutersalz. Das gebe ich über den Daumen gepeilt rein, habe es noch nie abgemessen. Unsere Hundewurst, die es früh morgens und abends als Betthupferl gibt, enthält auch Salz. Ich habe bei unseren Hunden noch nie fest gestellt, dass sie an Salzmangel leiden. Also auf Teufel komm raus los salzen würde ich nun auch nicht. Aber ich denke, das meinte Dr. Rückert auch nicht.

Grüße von
Rita

Ina

Adult

  • »Ina« ist weiblich

Beiträge: 1 714

Aktivitätspunkte: 8 695

Hunde: RSs Pinalotta vom Unicorn *29.12.2013 und ZSss VOYAGER´s Victor Hugo, genannt Mücke *12.3.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

78

Gestern, 15:52

Nee Rita, dass hat Dr. Rückert bestimmt nicht gemeint. Das hat er ja auch nicht geschrieben. Er schreibt, dass Hunde ruhig Salz können und eher mal zu wenig davon bekommen. Und dass man ruhig mal das Futter probieren sollte (so lange es sich nicht um Barf handelt) um festzustellen wie salzig es ist und wie man dem Futter gut Salz zusetzen kann.
Von „auf Teufel komm raus“ steht da nix.
Signatur von »Ina« Viele Grüsse, Ina, Lotta und Mücke

79

Gestern, 16:12

das Salz für Hunde pfui, bähh und gefährlich ist, wurde früher immer gesagt.
Ich habe von meinem Vater Folgendes übernommen:
wenn der Hund meine Haut abschleckt, fehlt ihm wahrscheinlich Salz.

Natürlich unterscheidet man das zärtliche Ablecken vom intensiven, wenn
ein Hund den Schweiss absammelt.
Wenn man das beobachtet, bekommt er gesalzenes Futter.

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 20 962

Aktivitätspunkte: 105 435

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

80

Gestern, 16:31

Huhu Ina,

Julchen bekam gestern Innereien mit Lefzen. Hätte ich nicht so gerne probiert :rot: :D

Social Bookmarks