Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Murray6829(Heute, 12:23)

MaxineRose(Heute, 11:12)

alteskraftwerk(17. Mai 2019, 12:25)

Lollizwerg(15. Mai 2019, 15:51)

vom Filgensee(6. Mai 2019, 20:38)

Colonia

Activ

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 2 335

Aktivitätspunkte: 11 905

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

21

Freitag, 11. Januar 2019, 08:08

Wenn ich über meine gemachten Fehler schreibe, sprengt es sicher dieses Forum


OT
Warum kommt mir das so bekannt vor ? # me too :exla:
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
Die Haltung macht den Unterschied
www.working-dog.eu

Akut

Fortgeschrittener

  • »Akut« ist männlich
  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

22

Freitag, 11. Januar 2019, 08:13

Jepp Burkhard :thumbsup:
Signatur von »Akut« Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

ulrike

Junior

  • »ulrike« ist weiblich

Beiträge: 702

Aktivitätspunkte: 3 645

Aktuelle Stimmung: Bewölkt - normal

Hunde: Riesenschnauzer Lava, Hovawart Summer

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

23

Freitag, 11. Januar 2019, 08:30

Wenn ich über meine gemachten Fehler schreibe, sprengt es sicher dieses Forum

Naja, zumindest hast Du uns mal ein schönes Video, indem zu sehen war, dass auch bei Dir nicht immer alles glatt läuft, gezeigt... - wäre ja auch langweilig! :D
Signatur von »ulrike« LG Ulrike mit Lava und Summer
und mit Sari und Yellow im Herzen
______________________
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Aus " Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Akut

Fortgeschrittener

  • »Akut« ist männlich
  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

24

Freitag, 11. Januar 2019, 10:16

So ist es Ulrike, wäre langweilig :)
Signatur von »Akut« Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 026

Aktivitätspunkte: 105 765

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

25

Freitag, 11. Januar 2019, 17:48

Hallo Gill,

hier nun der versprochene Ablauf der Wachhundeprüfung.

Zunächst musste eine Unterordnung gelaufen werden mit anschließendem Apportieren, wie ich es schon beschrieben habe.
Danach kam der Wachdienst.

Der Hund wurde in einem eingezäunten Rechteck - bei uns war es ca. 8 x 2 m groß - eingesperrt, durfte sich frei bewegen und musste Alarm schlagen, wenn sich ein "Bösewicht" näherte der deutlich zeigte, dass er dort "einbrechen" wollte. Ansonsten hatte der Hund sich ruhig zu verhalten. Dann rannte der "Bösewicht" quer über den Platz zu einem Verbellkorb, in dem er in Sicherheit war. Zu Anfang der Prüfungen musste der Hund hinter dem fliehenden Bösewicht her rennen und ihn im sicheren Verbellkorb stellen (war der "Böse" nicht schnell genug im Verbellkorb, hatte er schlechte Karten :D ). Das wurde später geändert und der Hund durfte erst aus dem bewachten Raum heraus gelassen werden, wenn der Helfer auf der anderen Seite im Verbellkorb mit geschlossener Türe stand. Der Hund musste den Helfer energisch verbellen, aber vom Hundeführer sofort abrufbar sein.

Dann kam der Hund an ein Laufseil - unseres war ca. 10 m lang - durfte sich frei bewegen und musste sich neutral verhalten, bis der "Bösewicht" mit deutlich nicht so guten Absichten angeschlichen kam. Der Hund musste ihn energisch verbellen und versuchen, ihn zu verscheuchen, aber er durfte NICHT beißen. Danach musste ein Gegenstand, der dem Hundeführer gehörte, bewacht werden. Er wurde auf den Boden gelegt und so lange der Helfer ruhig am Hund vorbei ging, hatte dieser sich ruhig und neutral zu verhalten. Machte der Helfer Anstalten, nach dem Gegenstand zu greifen, musste der Hund energisch anschlagen und versuchen, den Helfer zu verscheuchen, durfte aber auch dann NICHT beißen. Das wurde mehrere Male in Intervallen verlangt, also ruhiger Hund bei ruhigem Helfer und energischer Hund bei Klauversuchen des Helfers.

Danach musste der Hund seinen Führer in einer Menschengruppe finden. Dazu nahm ein Helfer den Hund an der Leine mit sich fort, der Hund durfte kurz schauen, in welcher Richtung sein Mensch verschwand und wurde dann in ein Versteck geführt, so dass er nichts mehr sehen konnte. Der Hundeführer stellte sich in die Mitte einer Menschengruppe, die ziemlich eng um ihn herum stand. Dann wurde der Hund vom Helfer los gelassen und musste möglichst zügig seinen Führer in der Gruppe finden. Er sollte dabei die anderen Menschen ignorieren und durfte sie nicht belästigen.

Hat der Hund das alles vorschriftsmäßig geschafft, war er ein geprüfter Wachhund.


Grüße von
Rita

Titch

Fingerwundschreiber

  • »Titch« ist weiblich
  • »Titch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 662

Aktivitätspunkte: 13 960

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

26

Sonntag, 13. Januar 2019, 10:14

Vielen Dank Rita

ich fand es sehr interessant.

LG Gill
Signatur von »Titch« Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
George Bernard Shaw

Je kleiner der Hund um so giftiger seine Kommentare.
Werner Mitsch

Life is a bitch

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 026

Aktivitätspunkte: 105 765

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

27

Sonntag, 13. Januar 2019, 10:39

Gerne Gill :)

Delebär

Newbie

  • »Delebär« ist weiblich

Beiträge: 804

Aktivitätspunkte: 4 140

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Schnauzer p/s

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

28

Sonntag, 13. Januar 2019, 10:55

Das war eine tolle Sach für Hund und Hundeführer.
Schade , das es sie nicht mehr gibt .
Ich habe vor x Jahren mit meiner Nicki damit angefangen ,aber ehe wir soweit waren ( es scheiterte am apportieren ) wurde diese Prüfung abgeschaft.

Erika
Signatur von »Delebär« Richtig abgerichtet kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein.
Corey Ford
Wenn du ein Problem hat , dann löse es .
Kannst du es nicht lösen , mach kein Problem daraus .
(frei nach Buddha )