Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

igrigor(7. Dezember 2018, 19:35)

RustysFilzstube(7. Dezember 2018, 14:40)

Martina&Nando(5. Dezember 2018, 14:47)

Rocky2000(29. November 2018, 11:55)

Sirius Black(29. November 2018, 02:51)

3 121

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 14:53

Laß meinen Hund auch gerne freilaufen(wo ich ihn unter Kontrolle habe!), trotzdem bin ich auch der Meinung das freilaufende Hunde durchaus eine Gefahr für das Wild sind, also an die Leine gehören (hab mit Jägern nix am Hut!!!)und es soll mir keiner hier erzählen, das" Hund" abrufbar ist, wenn er schon mal losgelaufen ist und das Wild vor sich hat (diese irrige Annahme hatte ich bei meiner ersten Hündin auch,bis sie ein Murmeltier getötet hat (schneller als ich bis 3 zählen konnte!)seitdem traue ich keinen Hund mehr , der einen halbwegs funktionierenden Instinkt hat und mein Hund hat auch nicht das Vorrecht andere Tiere zu jagen oder auch nur zu verängstigen, was im Winter genügen kann um ein Wildtier zu töten( ich wohne auch am Land!) Inge mit Moritz (der halt leider nur Bälle oder Spielzeug im Garten jagen darf und ansonsten eben wo es heikel ist an die Leine muß)

Sumi

Activ

  • »Sumi« ist weiblich

Beiträge: 2 104

Aktivitätspunkte: 10 670

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: ZSss Hündin, geb. 17.02.06 - ZSss Rüde, geb. 11.04.10 - bei meiner Mutter: ZSss Rüde, geb. 22.10.10

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3 122

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 17:41

Wir haben einen lieben Jäger-Hund - der typische "Hallo"-Sager. Also gehetzt wird, aber wenn das Wild aufgeben würde, dann würde er dumm stehen bleiben, schnuppern.... winseln.... und wieder abhauen :huh: Granny jagt 3 Meter hinterher - merkt, dass ihr der Aufwand zu anstrengend ist - und lässt es bleiben. Natürlich nicht ohne einen Kommentar zu hinterlassen ("WUFF")

Aber das kann das Wild ja nicht wissen (mal egal ob Hase oder Reh) - also: Rüde IMMER Leinenzwang im Wald, also so das ganze Jahr, 365 volle Tage ;) Unabhängig der Sichtweite. Hündin selten, weil sie einfach schon zu alt ist und nicht mehr auf biegen und brechen hinterher geht (das war früher auch anders).

Auf dem Feld, wo ich überblicken kann, dann auch mal Freilauf. Da reden wir aber in Berlin von ääääh 5 tageT im Jahr? Einfach weil wir hier eher in der Stadt oder im Wald unterwegs sind und eigentlich nie im Feld.

Der Hund stirbt nicht, wenn er nur den 8-Meter-Radius zur freien Entfaltung hat, das sind 16 Meter in beide Richtungen + Armlänge im Zweifelsfall. Und im Unterholz haben sie meiner Meinung nach eh nichts zu suchen, daher ist für mich die Flex halt Standardprogramm und die Hunde bleiben von sich aus auf dem Weg. Also selbst im Freilauf würden sie nicht nur zum Schnuppern ins Unterholz huschen - nur, wenn sie eine Spur hätten.

Ärgerlich, klar - aber zumindest in Berlin wird der Leinenzwang nicht so krass gesehen (zumindest in unserem Kiez), vor allem wenn der Hund offensichtlich weder Mensch noch anderes Getier belästigt. Weiß ja nicht, wie engmaschig das bei euch kontrolliert wird :whistling: und wie viel Geld das Ordnungsamt so braucht - bei uns jedenfalls fahren die an unangeleinten Hunden meist vorbei, weil es wirklich wichtigeres gibt, als offensichtlich brave Hunde zu drangsalieren. Sieht natürlich anders aus, wenn klein Waldi meint Jogger und andere Passanten belästigen zu müssen. Dann wird aber auch zurecht getadelt und ggf. kassiert.

LG
Susanne
LG
Susanne
_____________
Heut' mach ich mir kein Abendbrot, heut' mach ich mir Gedanken!

Zurzeit sind neben dir 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher

Social Bookmarks