Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

vomAltrhederRott(13. April 2018, 17:35)

Wuff & Co(12. April 2018, 08:31)

andrea-tm(11. April 2018, 21:54)

Viktoria(10. April 2018, 10:43)

bagger(1. April 2018, 12:59)

11

Donnerstag, 5. April 2018, 09:31

Rat hab ich keinen, aber ich wünsche Euch alles Gute und daß es nicht allzu schlimm kommt und dem Hundchen schnell geholfen werden kann, l.G. Inge

  • »Moustache« ist weiblich

Beiträge: 213

Aktivitätspunkte: 1 100

Hunde: Riesenschnauzer pfs - Rüde - geb. April 2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

12

Donnerstag, 5. April 2018, 23:53

@ Ina
Du hast Recht: Dr. Barkhoff ist auf Augenheilkunde spezialisiert. Aber die Klinik hat ja etliche Spezialisten und bietet u.a. Bereiche der Inneren Medizin an.

LG Maria
Signatur von »Moustache« Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

  • »kerstin s.« ist weiblich
  • »kerstin s.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 318

Aktivitätspunkte: 21 855

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Bella, Riesenschnauzerhündin, geboren im Mai 2011 und Lapo, Terriermischling, geboren im Juli 2012 an der Seite sowie Whisky ( DSH ), Max, Charly und Kojak im Herzen. Alle drei Riesenschnauzer schwarz.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

13

Samstag, 14. April 2018, 20:18

so, mal ein kurzes update : die entzündungswerte sind gut runtergegangen, bella gehts wieder besser. bis gestern bekam sie das royal canin intestinal low fett und nun füttere ich seit heute trockenfutter marengo native way. das hat einen niedrigen fettgehalt und einen niedrigen rohaschegehalt. heute hat sie mit begeisterung gefuttert. ich muss zwar in meinem kopf erstmal klar bekommen, dass das ende der frischfütterung nicht das ende der weltgeschichte bedeutet, aber das krieg ich schon hin. habe jahre frisch gefüttert. naja, was solls. nun ist es wie es ist. mit der frischfütterung lasse ich es jetzt sein. quer durch die kuh in roh hat mir zuviel fettanteil und nur biorouladen ist auch nicht das wahre. und nach ner pankreatitis mit dieser stärke mach ich keine experimente. außerdem steht noch morbus addison im raum und auch da hoffe ich, mit einem guten trockenfutter auf der sichereren seite zu sein.
ich habe ein großes blutbild inclusive schilddrüsenprofil, b 12 und cortisol machen lassen. soweit alles in ordnung bis auf cortisol....unter 0,1. also im nicht mehr meßbaren bereich. habe vorgestern einen stimulationstest auf anraten des tierarztes gemacht. auf das ergebnis warte ich noch. aaaaber....sie hat vor drei wochen , als sie stationär aufgenommen wurde, cortison bekommen, was jetzt die ergebnisse verfälschen könnte. tierarzt meinte zwar, der zeitraum von 2,5 wochen wäre angemessen, aber über diese brücke mag ich nicht wirklich gehen. 7 bis 8 wochen wäre besser. na mal sehen, was im ergebnis rauskommt. ansonsten mache ich in 5 wochen noch einen stimulationstest. vorher fange ich nicht mit medikation an, wenns notwendig sein sollte . vielleicht haben wir ja auch einfach glück und es hängt mit der pankreatitis zusammen. sollte der test und der nächste test dann doch entsprechend ausfallen, hat bella morbus addison. ich hoffe jetzt mal ganz doll, dass es nicht an dem ist. sie wird im mai 7 jahre und ist bis auf diese schlimme bauchspeicheldrüsenentzündung immer topfit und nie krank gewesen bisher. das hab ich mir für die nächsten 7 jahre auch weiterhin gewünscht. hoffentlich klappt das !
Signatur von »kerstin s.« l.g. kerstin

Ein Riesenschnauzer ist ein Herz auf vier Pfoten

kaiman

Puppy

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 239

Aktivitätspunkte: 1 255

Hunde: Riesenschnauzer Schwarz Hündin Nov.16 (& Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

14

Sonntag, 15. April 2018, 08:43

Hallo Kerstin,

da wir ja eine Vorgeschichte haben, habe ich mich mit Morbus Addison ziemlich intensiv beschäftigt.
Falls du nachlesen möchtest > https://www.schnauzer-pinscher-portal.de…&threadID=35939

Schade, dass dein TA das mit dem Kortison nicht richtig weiss :(
2,5 Wochen verfälschen das Ergebnis total, wie du selbst schon richtig geschrieben hast. (Selbst eine einmalige Gabe von kortisonhaltigen Augentropfen macht das!!!)
Einem ACTH Test kannst du nur "vertrauen", wenn mind. 6 Wochen kein Kortison gegeben wurde!

Wir können uns gerne austauschen wenn du magst.
Und die FB Gruppe kann ich dir nur empfehlen.

LG Bianca

kaiman

Puppy

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 239

Aktivitätspunkte: 1 255

Hunde: Riesenschnauzer Schwarz Hündin Nov.16 (& Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

15

Sonntag, 15. April 2018, 09:22

Nachtrag: FB Gruppe Morbus Addison beim Hund

  • »kerstin s.« ist weiblich
  • »kerstin s.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 318

Aktivitätspunkte: 21 855

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Bella, Riesenschnauzerhündin, geboren im Mai 2011 und Lapo, Terriermischling, geboren im Juli 2012 an der Seite sowie Whisky ( DSH ), Max, Charly und Kojak im Herzen. Alle drei Riesenschnauzer schwarz.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

16

Sonntag, 15. April 2018, 12:12

danke bianca !!! :love:
bei euch wars ja doch eher der darm und die darmparasiten. da habt ihr ja echt einen langen weg gehabt. das mit dem kot hat bella auch ab und an. so alle paar monate kam die darmschleimhaut mit dünnem breiigen kot mit raus. habe zweimal im jahr sammelkot abgegeben und dann ein komplettes kotprofil inclusive giardien und pankreas im labor erstellen lassen. habe das immer dann gemacht, wenn auch grad die darmschleimhaut und breiiger kot dabei waren. bisher war immer alles gut. ich hoffe, mit der futterumstellung ändert sich da was.
ich warte jetzt erstmal die werte vom stimulationstest ab und werde gegebenenfalls auf jeden fall noch einen zweiten machen. ...der zeitabstand zum cortison ist mir einfach zu gering. zumal sie auch noch ein paar tage nach den untersuchungen eine cortisonhaltige salbe bekam, weil ihr bauch so wund war vom rasieren für den ultraschall. auf keinen fall werde ich ohne ne klare und eindeutige diagnose mit irgendeiner medikation anfangen. außer futterumstellung auf fettarmes und rohaschearmes trockenfutter mach ich erstmal gar nichts. und etwas schonung natürlich. erstmal keine so großen ausflüge und wanderungen....muss sich erstmal alles erholen und das braucht seine zeit. und dann ....weiter gucken. schritt für schritt ganz systematisch.
Signatur von »kerstin s.« l.g. kerstin

Ein Riesenschnauzer ist ein Herz auf vier Pfoten

Rocket

Activ

  • »Rocket« ist weiblich

Beiträge: 2 166

Aktivitätspunkte: 11 075

Hunde: 1 RS s Rocket geb. 10.09.2007, 1 Miniatur Spitz geb. 20.12.2011. Assy, Samson und Cash in lieber Erinnerung.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

17

Montag, 16. April 2018, 21:36

Liebe Kerstin,

alles Gute für Bella. Du hast ja das volle Programm durch und wünsche dir das gleiche Glück wie wir hatten.

Das mit den 6 Wochen kann ich bestätigen, die 2,5 reichen nicht aus.

Für dich weiterhin gute Nerven und baldige Klarheit.

viele Grüße Harriet
Signatur von »Rocket« Grüsse von Harriet mit Rocket vom Schwarzwaldtal und "Leni" Pigy ZH
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes. (Konrad Lorenz)

  • »kerstin s.« ist weiblich
  • »kerstin s.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 318

Aktivitätspunkte: 21 855

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Bella, Riesenschnauzerhündin, geboren im Mai 2011 und Lapo, Terriermischling, geboren im Juli 2012 an der Seite sowie Whisky ( DSH ), Max, Charly und Kojak im Herzen. Alle drei Riesenschnauzer schwarz.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

18

Donnerstag, 19. April 2018, 22:47

soooo, ergebnisse sind da. nun steht morbus addison im raum laut tierärztin, was ich aber noch nicht so ganz glauben möchte ohne dass wirklich klarheit besteht. der cortisolwert ist inzwischen von nicht mehr messbar auf 0,5 gestiegen, aber das sei zu wenig. ...aber er ist immerhin gestiegen !!!! und auch der stimulationstest hätte einen höheren wert ergeben müssen als er tatsächlich ergab....nun sollen wir nochmal zur blutentnahme kommen, um nochmal wegen der elektrolyte zu testen. ich wies darauf hin, dass bella eine sehr heftige akute pankreatitis hatte, cortison als depot für 3 bis 5 tage bekam und zusätzlich noch eine cortisonhaltige salbe für ihren bauch. und das der zeitraum , um einen korrekten cortisolwert zu erhalten nach der gabe von cortison mindestens 7 bis 8 wochen betragen muss. ausnahme wäre eine einmalige gabe von dexamethason. ...man stutzte.....hhhmmmm....ich erklärte, die informationen nicht aus irgendeinem hausfrauenratgeber oder frag mutti - forum zu haben, sondern mir inzwischen unterlagen einer fachfrau aus zürich vorliegen, die einen langen bericht genau über diese thematik sowie alle zusammenhänge in einer fachtierärztlichen dokumentation ganz klar erläutert. diese dokumentation nehme ich in ungefähr 6 bis 8 wochen dann mit und die tierarztpraxis wird sich das dann ansehen. und dann erfolgt ein weiterer bluttest. und dann kann man einen verlauf sehen. und dann wird genau geguckt, was wo und wie abläuft. und dann werde ich auch gleich mitgucken lassen, welche form von morbus addison das ist, falls dann immer noch etwas dafür spricht. auch die pankreaswerte werde ich nochmal nehmen lassen, und die entzündungswerte. und das alles, BEVOR ich mit lebenslänglicher cortisongabe anfange. bestimmte messungen müssen ohne cortison im körper erfolgen und wenn man einmal mit der medikation angefangen hat, muss vernünftig eingestellt werden usw usw. das dann wieder zu unterbrechen, weil eventuell doch gar nicht das vermutete vorliegt und den ganzen kram will ich nicht. ich will schlicht und einfach ne gründliche und klare diagnostik ohne irgendwelche vielleichts, die nicht sein müssen. zum glück ist die tierarztpraxis offen für die unterlagen der fachfrau. es gibt tatsächlich wenige, die sich so detailliert in dem bereich auskennen. ist wohl wirklich ein ziemlich komplexer bereich....
Signatur von »kerstin s.« l.g. kerstin

Ein Riesenschnauzer ist ein Herz auf vier Pfoten

kaiman

Puppy

  • »kaiman« ist weiblich

Beiträge: 239

Aktivitätspunkte: 1 255

Hunde: Riesenschnauzer Schwarz Hündin Nov.16 (& Tessa im Herzen)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

19

Freitag, 20. April 2018, 14:52

Sehr gut Kerstin!
So ist es richtig. Addison ist so speziell, da muss der TA entweder Spezialist sein oder aber bereit sein zu kooperieren. Die meisten TA ziehen ihr Ding durch und geben zu hohe Medikationsdosen.
Das ist immer und immer wieder das Problem bei Addison!
In der Addison FB Gruppe sind Leute, die seit Jahren Addisonhunde haben und somit wissen was sie da erzählen und oder eben auch beim (teuren) Spezialisten waren. Da kann man quasi "gratis" an die Infos vom Spezialisten kommen ;)

Wir sind mit dem Thema noch immer nicht durch und "nur" Magen-Darm wäre verharmlosend gesagt.
Denn wieso der Cortisolwert bei uns so niedrig war(ist?) und alle anderen Werte okay, dass kann uns immer noch keiner sagen.
Ich wollte beim hiesigen TA nur Blutwerte eingeschickt haben und Kotproben untersuchen lassen , aber nachdem er unsere Story gehört hat, hat er gleich geblockt und uns an eine Klinik verwiesen!
Hallo, ich wollte doch nur Blut abnehmen und Kotprobe einschicken lassen.... :O
Also muss ich mir einen "kooperativeren" Tierarzt suchen. Wenn ich nur solche Pfeifen hier habe und der Hund hat/hätte doch Addison, na dann mal gute Nacht :gr?:

Ich hoffe für euch, dass in ein paar Wochen der Wert wieder okay ist und alle Sorge verpufft. Ja, DAS wünsche ich euch von Herzen :love:

20

Gestern, 21:35

Nach einer Pankreatitis stand bei uns auch mal das Morbus Addison im Verdacht. Ist schon eine Weile her und ich weiß nicht warum man sich daran festgeklammert hat. Es hat sich später entschärft.

In der Akutphase der Pankreatitis habe ich das Royal Canin gefüttert, das hat super funktioniert. Ich habe dann aber wieder auf selbstgekocht umgestellt, der Hund wurde Naturheilkundlich begleitet und Bioresonanztechnisch ausgetestet. Dies hat bei uns wunderbar funktioniert. Mein Hund hat sich von der Pankreatitis erholt und ist kein chronischer Patient. Nur Mut zur Frischfütterung! Ich koche jetzt für ihn und bin vom Frischfüttern einfach überzeugt, hätte es für den Hund nicht funktioniert dann wäre ich bei den Grauselfutter geblieben.



Alles Gute euch! Lg Bettina

Social Bookmarks