Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

AlexanderM(Heute, 08:45)

Affezibbel(20. Oktober 2019, 14:35)

Andrea r(20. Oktober 2019, 13:47)

Kaet(19. Oktober 2019, 13:30)

Maul Ledermanufaktur(15. Oktober 2019, 22:11)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 21 307

Aktivitätspunkte: 107 175

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 9 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

41

Mittwoch, 17. Januar 2018, 23:34

Hallo Astrid,

niemand hat verlangt, dass ich nichts mehr schreibe, das war meine Entscheidung. Ich bin auch nicht verschnupft. Ab und zu habe ich einfach keine Lust, zu einem Thema noch was beizutragen.

@Gill
Danke dir :)

Grüße von
Rita

  • »Philiandela« ist weiblich

Beiträge: 2 211

Aktivitätspunkte: 11 480

Hunde: Ss Grisu (Junior v.d. Zirbelnuss) geb. 2006, Podenco andaluz maneto "Romina", geb. 2007

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

42

Freitag, 19. Januar 2018, 00:44

Zitat

Zitat von »Philiandela« "der erfolgreiche und erlernte Mäkler") :) lG Ela
Tja das ist wohl die einfachste Erklärung ohne das irgendwas Nachgefragt wird. Den Fragesteller einfach als Hundeverrücktmacher hinzustellen.... Ich bin nicht als allwissend geboren, aber als voll doof dann auch nicht ;-)
Zitat von »Philiandela« "Häufige Krankheiten sind häufig und seltene selten." So ungefähr gilt das auch für Verhaltensweisen. lG Ela

Zitat

Es gibt ja selten seltenes :-) , Sarkasmusende :-)


@Bettina: Du, ich fand mich eigentlich recht höflich und gerade die von dir zitierte Passage habe ich augenzwinkernd geschrieben - wie sie gelesen wird, entzieht sich leider meinem Einfluss. Richtig - ich habe nicht nachgefragt, warum, ergibt sich aus der Erklärung meines letzten Posts bzw. aus dem ebenfalls von dir zitierten Wortspiel. Ich habe nirgends dich als voll doof tituliert, sondern lediglich einen möglichen auf einfachen Lernmechanismen beruhenden Verstärkungseffekt auf deinen Hund beschrieben - und zwar einen wahrscheinlichen, da häufig, aber das hatten wir ja schon... Klar können wir jetzt noch eine Weile über Geschmackswahrnehmung beim Hund oder Pankreatitis oder erlernte Futteraversion oder whatever diskutieren, einfacher ist aber erstmal den naheliegenden Auslöser anzuschauen, und das wäre dein Bestreben, den Hund mit dem zu füttern, was er gerne haben möchte (schreibst du selber). Kann ja jeder machen wie er meint, kommen nur manchmal auch Aspekte ins Spiel, die nicht so ins Weltbild passen. Viel Erfolg!

Colonia

Fingerwundschreiber

  • »Colonia« ist männlich

Beiträge: 2 570

Aktivitätspunkte: 13 125

Hunde: Rolli,Cora,Max,Senta,Pascha,Denny, Ben,Yoda als Schattenhunde und nun Benno an der Seite - " Last of the wilds "

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

43

Freitag, 19. Januar 2018, 08:35

sondern lediglich einen möglichen auf einfachen Lernmechanismen beruhenden Verstärkungseffekt auf deinen Hund beschrieben

Ich halte das für eine wichtige Aussage von Ela.
Warum ? Nun, mein Vorgängerhund mäkelte auch beim Fressen. Da ich aber von Anfang an die konsequente Schiene fuhr beim Füttern, bedeutete das im Umkehrschluss: hier stimmt möglicherweise wirklich etwas nicht.
Letztendlich führte dann hartnäckiges Nachforschen und mit Hilfe eines - auf Blutwerten spezialisierten - TA zum Ergebnis: SD fast ko !
Nach vielen medikamentösen Experimenten gelang dann eine tip top - Einstellung mit einem flüssigen Medikament ( Laventa ) und siehe da, der Junge fraß genauso, wie ich es mir vorstellte.
Will damit sagen - wenn ich den Hund strikt auf normales Fressverhalten einstelle, dann fällt es mir als HF leichter, auf Unregelmäßigkeiten zu reagieren. Auch insbesondere in der argumentativen Diskussion beim TA meines Vertrauens.
Ist aber nur meine Sicht der Dinge und keinesfalls allgemeinverbindlich.
Signatur von »Colonia« Burkhard
Attitude Makes The Differenz
Die Haltung macht den Unterschied
www.working-dog.eu

Social Bookmarks