Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Corinna(16. August 2017, 11:47)

Jagularum(15. August 2017, 17:18)

Aurelia(15. August 2017, 00:54)

RedFive(10. August 2017, 11:50)

Brigitte(7. August 2017, 05:59)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anke E.

Puppy

  • »Anke E.« ist weiblich
  • »Anke E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Aktivitätspunkte: 870

Hunde: Riesenschnauzer s, 2 Foxterrier(GH) und 1 ZS ps

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

1

Dienstag, 4. Juli 2017, 19:58

Metacam wielange ohne Probleme?

Hallo, ich habe nix Passendes gefunden....Hat hier jemand Erfahrung mit Metacam als Dauermedikation? Ab wann gibt's Organprobleme etc....? Alternative Schmerzmittel sind bekannt. Goldaku und OP etc. brauchen wir auch nicht besprechen. Toll wären einfach nur Infos zu dem Medi und Themengebunden..DANKE!

  • »Riesenschmutzer« ist weiblich

Beiträge: 301

Aktivitätspunkte: 1 540

Hunde: RSs Alina *22.04.2006, Rufus *28.03.2009

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Donnerstag, 6. Juli 2017, 22:14

Hilft vielleicht nicht.. Rufus hatte Metacam mal über 4 Wochen..keine Dauermedikation..keine Probleme.. :S
Signatur von »Riesenschmutzer« LG Severine mit Alina und Rufus

Idefix, Charly, Hansi und Bianca im Herzen


Ein Hund im Bett zerknittert und beschmutzt das Laken ,
aber er glättet und reinigt die Seele
-unbekannt-

Ich habe die grösste Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes -
er ist schneller und gründlicher als ich
- Otto von Bismarck -

Anke E.

Puppy

  • »Anke E.« ist weiblich
  • »Anke E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Aktivitätspunkte: 870

Hunde: Riesenschnauzer s, 2 Foxterrier(GH) und 1 ZS ps

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

3

Freitag, 7. Juli 2017, 06:43

Hallo Severeine, danke für deine Antwort :) Leider geht es hier um einen hoffentlich noch seeeehr langen Zeitraum, Ronja ist ja erst 3,5 Jahre.... ;(

4

Freitag, 7. Juli 2017, 07:41

Möglicherweise kann Dir dieser Link helfen:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2011/daz-17-2011/schmerztherapie-bei-haustieren

:wi:
Signatur von »Colonia« Burkhard mit
Yoda vom Nordexpress
Klagt nicht, kämpft
www.working-dog.eu

Anke E.

Puppy

  • »Anke E.« ist weiblich
  • »Anke E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Aktivitätspunkte: 870

Hunde: Riesenschnauzer s, 2 Foxterrier(GH) und 1 ZS ps

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Freitag, 7. Juli 2017, 13:50

Danke Burkhard :) Ergänzende Mittel usw. sind schon länger im Einsatz...und anscheinend haben wir derzeit das Mittel der Wahl, fragt sich nur wie lange die Organe das mitmachen ;(

  • »Philiandela« ist weiblich

Beiträge: 2 178

Aktivitätspunkte: 11 310

Hunde: Ss Grisu (Junior v.d. Zirbelnuss) geb. 2006, Podenco andaluz maneto "Romina", geb. 2007

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Mittwoch, 12. Juli 2017, 01:25

Hallo Anke, wir verwenden Metacam als Mittel der Wahl bei diversen Erkrankungen des Bewegungsapparates, u.a. auch bei chronischen Beschwerden bzw. zur Dauermedikation (v.a. bei älteren Tieren). Meiner Erfahrung nach ist es weitaus häufiger nötig, das Medikament zu wechseln, weil es nicht mehr ausreichend schmerzlindernd wirkt (also in der Behandlungskaskade ein Schritt "weiter" gegangen werden muss), als aufgrund von Unverträglichkeiten. es gibt natürlich auch Hunde, die es nicht gut vertragen, bzw. nur mit Magenschutz und bei Nierenproblemen ist es auch nicht so toll. Allerdings muss auch immer die Lebensqualität gesehen werden, habe ich einen Schmerzpatienten, der mit Metacam deutlich besser läuft, finde ich, besser ein halbes Jahr kürzer gelebt als allzeit schmerzgeplagt. Noch ein Tip: die Dosierungsempfehlungen sind nicht von Hund zu Hund gleich. Bei manchen Patienten bewährt sich eine Reduktion auf die Hälfte der angegebenen Dosierung (0,1 mg/kg ist empfohlen) oder eine kurweise Behandlung (einige Tage behandeln, dann Pause bis zum nächsten "Schub" und der kann einige Wochen auf sich warten lassen, natürlich immer abhängig von der Problematik), das muss man ausprobieren. Und (obwohl du nicht danach gefragt hast möchte ich noch etwas ansprechen): bei vielen Hunden kann man mit Verabreichung eines Glucosaminpräparates als Dauergabe die Menge an nötigem Schmerzmittels deutlich reduzieren.

Hier noch ein Link zu meiner Lieblingsseite, für alle Infos rund ums Medikament (links Einzelthemen anzuklicken): http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00007112/5387__F.htm

LG Ela

Anke E.

Puppy

  • »Anke E.« ist weiblich
  • »Anke E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Aktivitätspunkte: 870

Hunde: Riesenschnauzer s, 2 Foxterrier(GH) und 1 ZS ps

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

7

Mittwoch, 12. Juli 2017, 08:02

Hallo Ela, Ronja bekommt Agil forte plus und das minimale Reduzieren des Schmerzmittels ging leider schief ;( Danke trotzdem für den Tipp :)

Arthus

Puppy

  • »Arthus« ist weiblich

Beiträge: 50

Aktivitätspunkte: 255

Hunde: Zwergschnauzer pfs, 5 Jahre, bis Ende August RS schwarz der mit 15 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen ist.

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Mittwoch, 12. Juli 2017, 09:32

Bei unserem Riesen hatte sanfte amerikanische Chiropraktik geholfen. Im Alter haben wir es mit Pilzgranulat u. Homöopathie über die Tierheilpraktikerin Petra Stein in den Griff bekommen. Schmerzmittel wurden nicht eingesetzt u. Arthus ist 15 Jahre alt geworden u. lief bis zuletzt die Treppen rauf u. runter.

Anke E.

Puppy

  • »Anke E.« ist weiblich
  • »Anke E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 171

Aktivitätspunkte: 870

Hunde: Riesenschnauzer s, 2 Foxterrier(GH) und 1 ZS ps

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:32

@Arthus meine RS ist 3,5 Jahre und hat definitiv jetzt schon starke Schmerzen daher Metacam. Sie konnte dank ihrer sehr guten Muskulatur noch relativ problemlos Alles machen aber nun wurde sie zunehmend aggressiv und hatte kaum noch Lust auf Bewegung etc.....Eigentlich ist sie eine lebenslustige freundliche Lady! Ich freue mich für Jeden dessen Hund fit alt wird, bei Ronja ist das leider nicht der Fall und dank des Röntgens mit 15 Monaten bin ich schon länger am Therapien usw..und trotzdem empfinde ich Dauermedikation von Schmerzmittel in dem Alter als unfassbar und tragisch für meinen Troll...hoffe ich habe sie noch ganz lange aber es muss lebenswert sein....puh ich heul schon wieder. ..

10

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:36

Ich freue mich für Jeden dessen Hund fit alt wird, bei Ronja ist das leider nicht der Fall und dank des Röntgens mit 15 Monaten bin ich schon länger am Therapien usw..und trotzdem empfinde ich Dauermedikation von Schmerzmittel in dem Alter als unfassbar und tragisch für meinen Troll...hoffe ich habe sie noch ganz lange aber es muss lebenswert sein....puh ich heul schon wieder. ..

:k: :streicheln: :k:
Signatur von »Colonia« Burkhard mit
Yoda vom Nordexpress
Klagt nicht, kämpft
www.working-dog.eu

Ähnliche Themen

Social Bookmarks