Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

frankie1000(23. Juni 2017, 23:02)

wölfin(23. Juni 2017, 21:29)

Enola(21. Juni 2017, 15:21)

Paula(20. Juni 2017, 17:08)

mikele2008(19. Juni 2017, 15:42)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. Juni 2017, 18:00

vegane Fütterung

Hallo Zusammen,

ich habe gestern zum ersten mal davon gehört, dass es Hundebesitzer gibt die ihre Vierbeiner vegan füttern. Ich war total überrascht und frage mich jetzt, wird der Hund durch vegane Fütterung mit allen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen usw versorgt?

VG Bec

ps: habe nicht vor es zu tun.

Traudel

Forenjunkie

  • »Traudel« ist weiblich

Beiträge: 3 561

Aktivitätspunkte: 18 130

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: 1 Riesenschnauzer geb. Juni 2006. Ich liebe Riesen und sechs Schwarze im Herzen.....

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

2

Mittwoch, 14. Juni 2017, 18:26

Ein Hund ist ein Fleischfresser, ich kann mir nicht vorstellen,
dass ihm eine vegane Ernährung gut tuen kann.
Man sollte sich dann besser einen Vogel halten, aber einen Körnerfresser !

Wenn ich Veganer wäre, würde mein Hund trotzdem Fleisch bekommen,
das braucht der Hund und davon bin ich überzeugt, FERTIG :!:
Signatur von »Traudel« Liebe Grüße, Traudel und alle meine Tierchen

3

Mittwoch, 14. Juni 2017, 18:35

Die Leute kommen auf Ideen, wahrscheinlich vor lauter langer Weile und ... ne schreib ich lieber nicht.
Hund Fleisch, Mensch alles und gut is !
Signatur von »Akut« Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.
Albert Einstein

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 19 509

Aktivitätspunkte: 98 135

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 6 Jahre , Zwergschnauzer pfeffersalz Hündin 14 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

4

Mittwoch, 14. Juni 2017, 19:09

Hallo Bec,

ein Hund ist ein Beutetierfresser, also kein reiner Fleischfresser. Er braucht das ganze Tier einschließlich pflanzlichem, vorverdautem Mageninhalt, um seinen Bedarf zu decken. Das Allerwichtigste sind die Aminosäuren, die nur im Fleisch enthalten sind. Die Pflanzenkost liefert wichtige Nähr- und Ballaststoffe, ist aber als alleinige Nahrung gänzlich ungeeignet. Auf Dauer gäbe es Mangelerscheinungen, die nicht lustig sind.

Dieses vermenschlichen der Hunde ist grauselig und hat nun auch bei Ernährung Einzug gehalten. Mir fällt dazu nur :spinn: ein.

Grüße von
Rita

Xelina

Fingerwundschreiber

  • »Xelina« ist weiblich

Beiträge: 2 764

Aktivitätspunkte: 14 305

Hunde: 1 Rhodesian Ridgeback, 3 Affenpinscher, 1 Russkiy Toy - alles Mädelz ;-)

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

5

Mittwoch, 14. Juni 2017, 19:10

wer seinen Hund nicht artgerecht füttern will - und vegane Fütterung ist nicht argerecht - der sollte sich beispielweise ein Kaninchen oder Meerschweinchen anschaffen ...
Signatur von »Xelina« wenn es keine Hunde gäbe, müsste man sie erfinden - obwohl sie Zähne haben;-)...

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 19 509

Aktivitätspunkte: 98 135

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 6 Jahre , Zwergschnauzer pfeffersalz Hündin 14 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

6

Mittwoch, 14. Juni 2017, 20:44

........ und dann kann er dem das Futter weg essen :D

7

Mittwoch, 14. Juni 2017, 21:17

Ich sehe das wie ihr....Sachen gibt es.....

LG Bec

Titch

Junior

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 880

Aktivitätspunkte: 4 660

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

8

Mittwoch, 14. Juni 2017, 21:19

Rita, das war echt gut

:thumbsup:
Signatur von »Titch« God, grant me the senility to forget the people I never liked anyway, the good fortune to run into the ones I do, and the eyesight to tell me the difference.

hein.b

Fortgeschrittener

  • »hein.b« ist weiblich

Beiträge: 1 465

Aktivitätspunkte: 7 430

Hunde: 1 RS, schwarz, WT: 08.04.06, 'die lucy vom cronenberg'

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

9

Mittwoch, 14. Juni 2017, 21:43

ein Kollege von mir ist seit Jahren strikter veganer. mittlerweile ist er aufgrund von Mangelerscheinungen krank, aber richtig. Ich glaube nicht, dass ein hund damit eher zurecht kommt. Für mich ist vegane Hundenahrung Tierquälerei.
Signatur von »hein.b« Wenn ich die Möglichkeit bekäme, der nächsten Generation ein Geschenk zu machen, wäre es die Fähigkeit eines jeden über sich selbst zu lachen.
(Charles M. Schulz)
.......

da z.zt. korrekturen nicht möglich sind: wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Highlander

Administrator

  • »Highlander« ist weiblich

Beiträge: 8 712

Aktivitätspunkte: 45 050

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Merlin, RSs *2/'04-'7/'15 - ZSss *5/2009 - *6/2009 - *2/2012

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Administrator
Mod
Mitglied

10

Mittwoch, 14. Juni 2017, 21:49

Ich kriege bei solchen Themen immer echt gleich dicke Halsschlagadern. Tierquälerei ist das richtige Wort :nuho:
Signatur von »Highlander« Viele Grüße Astrid

Man lebt ruhiger, wenn:
- man nicht alles sagt, was man weiß,
- nicht alles glaubt, was man hört und
- über den Rest einfach nur lächelt.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks