Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

LashundaUr(Heute, 12:08)

Winni(Gestern, 11:16)

frankie1000(23. Juni 2017, 23:02)

wölfin(23. Juni 2017, 21:29)

Enola(21. Juni 2017, 15:21)

Riho

Erleuchteter

  • »Riho« ist weiblich
  • »Riho« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 19 512

Aktivitätspunkte: 98 150

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Schnauzer pfeffersalz Hündin 6 Jahre , Zwergschnauzer pfeffersalz Hündin 14 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

21

Montag, 5. Oktober 2015, 22:31

Hallo zusammen,

am Ende des Grundstückes haben wir einen hohen Legi Zaun, weil der sehr stabil und fast unkaputtbar ist. Damit auf dem Fußweg dahinter nichts passieren kann, mit meinen Hunden, fremden Hunden, Kindern oder auch Erwachsenen, die oft unvernünftig sein können, steht dahinter noch ein geflochtener Holzzaun. ICH bin verantwortlich und muss absichern. Genau das hat der Anwalt uns erzählt und ich möchte es auch ohne rechtliche Regelung so haben.

Grüße von
Rita

Anke E.

unregistriert

22

Montag, 5. Oktober 2015, 22:49

OB jemand in Afrika etc. wilde Tiere als Trophäe tötet oder nicht bleibt jedem selbst überlassen.....sein Ding...
ABER ich bleibe dabei...mein Maschendraht ist ca. 5x5cm groß im Karo und das ist Standard-Mass...somit DIN-Norm Deutschland sicherer Zaun..HIER glaub ich eher an Schafsknotenzaun der hat größere Maschen.....
SORRY aber warum??? lässt man seinen Hund an einen Zaun wenn man doch WEISS dass da Hunde leben/aufpassen??? Egal ob dominant oder nicht..wenn man WEISS da sind Hunde hinterm Zaun DANN muss es doch eigentlich so sein wie Hund trifft Hund oder? Angeleint(=hinterm Zaun) also anleinen! ODER???????

Anke E.

unregistriert

23

Montag, 5. Oktober 2015, 22:53

Vielleicht versteh ichs auch nicht weil MEINE 3 Hunde nun ZU BESTIMMTEN UHRZEITEN! auf 150qm vorm Haus gehalten werden statt die 2200qm nutzen zu können...einfach weil 1 so ein toller Hundebesitzer seinen Hund am AUTO GASSI führt, der ALLE anpöbelt haha am Zaun begrüßt mit schnüffeln........und ICH jetzt ANGST UM MEINE HUNDE HABE!!!!!!!!!! MEINE können schließlich AUCH gebissen werden von diesem großen Vieh....

  • »iris judith« ist weiblich

Beiträge: 4 215

Aktivitätspunkte: 22 265

Hunde: Barny, ein Dobi-Terrier Mix von 1997 ..(gestorben Mai 2014) für immer im Herzen. / Cleo , eine Terrierdame/Mix von 2000 Ben, ein Westi-Malteser Mix von 2007 und nun (3/2015)Toni , ein kleiner Panzerknacker; Sollte ein Platz bei mir frei werden, hätte ich gerne einen DP Rüden in schwarz! Deshalb treibe ich mich hier in diesem Forum herum...!!!!!

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

24

Freitag, 9. Oktober 2015, 11:48

Hallo

Meine Güte Anke!
Natürlich läßt man keinen Hund direkt an einen Gartenzaun.
Aber wenn es dem dahinter befindlichen Hund gelingt, durch den Zaun zu beißen, ist das Grundstück sicher nicht ausreichend gesichert.
Man stellt sich auch nicht an die Gehwegskante, dennoch darf mir kein PKW Fahrer über die Füße fahren auf dem Gehweg. :-O

LG
Signatur von »iris judith« Liebe Grüße Iris

Einen Hund kann man nicht besitzen, er kann uns nur begleiten. © Oliver Jobes

25

Sonntag, 18. Juni 2017, 14:11

Richtig.

@Anke: Und wenn dein Zaun 10mal irgendeiner DIN-Norm entspricht: Können deine Hunde eine Person durch diesen Zaun gefährden, dann trägst du die Verantwortung und bist deiner Pflicht, das Grundstück abzusichern, nicht nachgekommen.

Ich verstehe auch nicht warum es ein Problem sein soll, wenn ich meinen Hund, der gut hört und sich benimmt, an einem Zaun vorbeiführe nur weil dort Hunde sind?! Hätte ich das jedesmal mit Humbi gemacht wenn wir losgezogen sind, wären wir jetzt noch auf dem Weg zum Wald.

LG
Signatur von »Humboldt« Viele Grüße, Laura und Phika

Anke E.

Puppy

  • »Anke E.« ist weiblich

Beiträge: 142

Aktivitätspunkte: 715

Hunde: Riesenschnauzer s, 2 Foxterrier(GH) und 1 ZS ps

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

26

Sonntag, 18. Juni 2017, 17:18

Der Beitrag ist 2 Jahre alt,meine Hunde beissen immer noch nicht durch den Zaun können aber von aussen auchnicht mehr bedroht werden,ich gestehe ich verstehe immer noch nicht warum man seinen Hund nicht einfach ohne Kontakt mit den Hunden hinterm Zaun vorbei führen kann und warum das diskutiert werden muss....Nachbarshund wurde Montag gebissen obwohl hinterm Zaun auf dem eigenen Grundstück...der Maschendraht ist dank des fremden Hundes auf der Straße jetzt jetzt gut eingebeult und der Hund meine s Nachbarn hat ein Blutohr...an dieser Stelle muss man nicht mehr diskutieren...Für mich gehört es einfach zum Respekt anderen gegenüber meine Hunde nicht ran zulassen...ich klink mich da jetzt wieder aus da völlig sinnfrei und keine Lust und Zeit mich anmachen zu lassen für etwas was eigentlich selbstverständlich sein müsste...bin gespannt wie es sich anhört wenn es mal irgendwann das eigene Tier ist .... so und jetzt wieder ein bisschen Sonne genießen :thumbsup:

Julia

Puppy

  • »Julia« ist weiblich

Beiträge: 101

Aktivitätspunkte: 565

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Mr. Spock, Riesenschnauzer schwarz, ca.1,5 Jahre

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

27

Montag, 19. Juni 2017, 17:56

Ja aber mal ehrlich, wenn ich weiß das meine Hunde durch
einen Zaun beißen, nehme ich auch in kauf das jemand vorbei kommt z.B. ein Kind
und verletzt wird.


Da sag ich ganz klar A…loch


Und wenn dann noch jemand sich stolz auf einen abgeknallten Löwen setzt.


Dann fehlen mir die Worte und kommen mir die Tränen über so
viel ekelhafte Portion Mensch.





Ganz allgemein


Gruß Julia

Titch

Junior

  • »Titch« ist weiblich

Beiträge: 880

Aktivitätspunkte: 4 660

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Hunde: Riesenschnauzer "Miss Marple" *30.9.2015., Buster, Darach, Gaucho, Eric und Ben im Herzen

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

28

Montag, 19. Juni 2017, 18:09

Mein erste Hund, einen weiss-schwarzen Neufeundländer (Landseer) hat das von sich aus respektiert.

(Die andere auch bis auf Buster DSH, aber der wurde eine Lektion erteilt.)

Lustig war nur als wir an eine Gut kamen der eine sehr alte Schäferhündin "gehört". Es konnte nur so heiss sein, Ben (Landseer) lief langsam bei mir bis zu gesagte Hof. Dann stellte sich hoch, ging erhobene Kopf vorbei, und nachher im gewohnten Trab weiter.
Signatur von »Titch« God, grant me the senility to forget the people I never liked anyway, the good fortune to run into the ones I do, and the eyesight to tell me the difference.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks